Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 906.

  • Zitat von driver rot gelb: „Naja bei 3 Fehlern kann man unseren heiligen Torwart Jetz auch nicht loben. Ansonsten geb ich dir recht. Wird schon. “ Immer wenn Stefan mal einen rutschen lässt, können es sich manche nicht verkneifen, das ironische Wort vom heiligen Torwart. Nein, Stefan ist nicht heilig. Und unfehlbar ist er auch nicht. Und es gibt auch Situationen, die nicht zu seinen ganz großen Stärken gehören. Penalty. Herausfahren und mitspielen. Aber er ist unsere Lebensversicherung. Ein Bomb…

  • @ niklas So eine Antwort geht nicht. vegas91 wird hier in die Nähe einer Denkweise gerückt, die mir ehrenrührig erscheint.

  • Jadawin, ich fürchte, dass du damit richtig liegen könntest. Die Fußballfans machen es vor und da der Mensch zur Nachahmung neigt, könnte die Entwicklung zeitverzögert auch auf das Eishockey übergreifen, zumal das Machogehabe den Eindruck von Stärke vermittelt und manchen Menschen imponiert. Noch aber sind wir schon ein Stück weit von Fußballverhältnissen entfernt - ein Zustand, den es zwingend zu bewahren gilt. Ich habe mich in Memmingen noch länger mit den Ordnern, die die Abtrennung auf Höhe …

  • Eine solche Auswahl muss sorgfältig und zurückhaltend erfolgen. Trotzdem hätte der ESVK zahlreiche weitere Kandidaten. Die am Berliner Platz hängenden Trikots stehen für das Kaufbeurer All-Star-Team des zwanzigsten Jahrhunderts. Erich Weishaupt - Dieter Medicus, Manfred Schuster - Vladimir Martinec, Bohuslav Stastny, Didi Hegen - Trainer Florian Strida.

  • Also, diese Handbremse war gut angezogen.

  • Petr Sikora war zweifellos ein toller Spieler und ein liebenswertes Schlitzohr. Bei allem Respekt glaube ich aber, dass wir schon ganz andere Kaliber in unseren Reihen hatten ... und das wirft bei mir die Frage auf, ob wir im neuen Kaufbeurer Stadion zumindest die Trikots unserer Unsterblichen in würdiger Weise unterm Hallendach finden werden? Ich habe davon nie etwas gelesen. Es wäre ewig schade um dieses gewaltige Pfund, mit dem der Traditionsverein ESVK in seiner Außendarstellung ohnehin noch…

  • Two and an old man.

  • Deine Antwort geht am Thema vorbei. Nicht nur Du machst Dir Gedanken wegen des Stadions. Das tun viele. Auch ich. Das habe ich aber doch geschrieben. Du bist also nicht der einzig Sorgende, Bangende, Hoffende. Jedoch selbst angesichts eines 8:2-Sieges in einem Spielthread nichts anderes zu thematisieren als das Stadion, heißt für mich, dass wir uns gleich geschlossen auf der Akademie des Leidens immatrikulieren können.

  • Das Kaufbeurer Eishockey hat viele Facetten. Eine davon ist der vermutlich mit dem einen oder anderen Makel behaftete Stadionneubau. Das setzt vielen von uns zu. Dieses Thema aber nun gebetsmühlenartig durch den kompletten ESVK zu schleifen, geht mir ein bisschen zu weit. Ich mache mir Sorgen über Oppis Gesundheit und ich freue mich, dass wir die Tölzer Holzhackerbuam deutlich geschlagen haben. Wenn wir uns jetzt sogar bei freudigen Themen selber runterziehen, dann ist das pathologisch und wir k…

  • Es begann mit dem widerlichen Foul von Ehliz und setzte sich in vielen Situationen fort, wo sich Tölz zeigte, wie es seit jeher leibt und lebt. Aggressiv an die Grenzen gehen und darüber hinaus. Der Prügler Lakos übte beständig Selbstjustiz, der sterbende Schwan Rodman legte sich aufs Eis und hätte schon mal eine Schwalbenstrafe verdient gehabt und unablässig trug man dieses mir sehr unsympathische mia san mia vor sich her. Aber das ist die Wirklichkeit, der man sich stellen muss. Jammern hilft …

  • Das war ein Vorgeschmack auf die Punktrunde, wo jeder Zentimeter Eis mit harter Arbeit verdient werden muss. Bei den traumhaft herauskombinierten Toren zeigte der ESVK spielerische Klasse. Der Abschied vom Berliner Platz ist schwer in Worte zu kleiden und für jeden Rotgelben wohl mit einem ganz persönlichen Erleben verbunden. Leider war die Tölzer Mannschaft der Größe des historischen Augenblicks nicht ganz gewachsen.

  • sonderzug nach Kaufbeuren

    martinec - - Aktuelles

    Beitrag

    Das wäre eine unheimlich coole Nummer und ein weiterer Beleg, wie sehr das Team die Reputation und die Attraktivität des Traditionsstandorts Kaufbeuren im letzten Jahr verbessert hat. Ich kann mich an einen Sonderzug aus dem Sauerland in den Siebzigern erinnern. Fünfhundert Anhänger begleiteten ihren EC Deilinghofen seinerzeit zum Zweitligaschlager an die Wertach und als das Spiel an den ESVK ging, intonierte der schunkelnde Gästeblock minutenlang lautstark den Schneewalzer.

  • Saisonprognose DEL2 - Saison 2017/2018

    martinec - - DEL & DEL 2

    Beitrag

    Beim geschätzten Gesamtetat ist der ESVK auf den zehnten Platz geklettert, bei den verkauften Dauerkarten sogar in der oberen Hälfte positioniert. Etat in Millionen Euro: Frankfurt 3,4 * Bietigheim 3,2 * Kassel 2,8 * Nauheim 2,5 * Ravensburg 2,4 * Dresden 2,4 * Weißwasser 2,3 * Crimmitschau 2,2 * Heilbronn 1,9 * ESVK 1,8 * Bayreuth 1,6 * Riessersee 1,5 * Freiburg 1,3 * Tölz 1,3 (Nauheim, Weißwasser und Crimmitschau langen ganz schön zu, die Riesserseer und Freiburger Zahlen überraschen in die an…

  • EBEL in Deutschland nicht mehr zu sehen

    martinec - - International

    Beitrag

    "Die Kroaten ersetzen den letzten verbliebenen slowenischen Ligaclub HDD Olimpija Ljubljana, der nach zehn Jahren aus der Liga ausschied und wenig später in Insolvenz ging."

  • Lebenslange Sperre für KHL-Spieler

    martinec - - International

    Beitrag

    Apropos Sperren. Die KHL sperrte Danis Zaripov für zwei Jahre, weil bei ihm Diuretika im Blut gefunden wurden. Diese kaschieren die Einnahme leistungssteigernder Mittel. Die NHL-Zentrale stellte ihm daraufhin eine Spielberechtigung aus, da das gefundene Mittel in der National Hockey League nicht auf der Dopingliste steht.

  • EBEL in Deutschland nicht mehr zu sehen

    martinec - - International

    Beitrag

    KHL Medvescak Zagreb kehrt nach vier Jahren in der KHL in die EBEL zurück. Die Kroaten ersetzen HDD Olimpija Ljubljana, das Insolvenz angemeldet hat. Damit steht kein slowenisches Team mehr in der EBEL.

  • Kooperationspartner in der kommenden Saison

    martinec - - Aktuelles

    Beitrag

    Obacht. Memmingen ist Memmingen und das Unterallgäu ist rotgelb.

  • Memmingen wären wir beinahe einmal in derselben Liga begegnet, als der SCM 1991 den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd schaffte. Unser gleichzeitiger Wiederaufstieg in die Bundesliga nach zweijährigem Intermezzo im Unterhaus verhinderte aber das Aufeinandertreffen mit den Maustädtern, die dann mit Leuten wie Peter und Paul Lowden, Alexej Sulak, Miro Nentvich und Markus Gmeiner in der 2. Bundesliga relativ stark auftrumpften, nicht nur Nauheim, Füssen, Sauerland und Tölz hinter sich ließen und den…

  • Auch bei mir rufen Entwicklungen wie der Einbau von zweireihigen Stehstufen erhebliches Unbehagen hervor und ich fürchte, dass man im Laufe der Baumaßnahmen noch viel besser Korrekturen hätte vornehmen können als bei einer fertiggestellten Halle. Zudem ist davon auszugehen, dass bei Politikern auch latent auf die folgenden Wahlen abzielendes Kalkül ein Stück weit das Handeln bestimmt. Den Oberbürgermeister in diesem Thread immer stärker als Sündenbock aufzubauen, geht mir aber zu weit. Trotz all…

  • Einschätzungen zum augenblicklichen Zeitpunkt können kaum mehr als Wasserstandsmeldungen sein. Bei Aaron Reinig glaube ich, dass er trotz seiner Jugend auf jeden Fall das Zeug zum wertvollen Stammspieler hat und Geduld und Vertrauen zurückzahlen wird. Mychal Monteith erscheint mir als sehr guter Griff. Der sieht das Spiel, reagiert flexibel, kann mit der Scheibe umgehen. Erste Eindrücke, wie gesagt. Gefreut habe ich mich über Jere Laaksonen. Schon wieder der Denker und Lenker. Ist einfach ein gr…