Zur Stadion-Frage nach dem 30. 6. 2017

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zur Stadion-Frage nach dem 30. 6. 2017

      Stadionbau 1969:
      Der Stadionbau 1969 war verbunden mit dem Wiederaufstieg 1969 in 1. BL. Damals bin ich dem ESVK beigetreten und bin nächstes Jahr 45 Jahre dabei. Ich habe damals Bausteine (rote Kärtchen) zu je 5 DM gekauft. Die Begeisterung war groß, gegen den AEV sollen 1969 sogar 6.000 + X Fans im Stadion gewesen sein. Ich war dabei! Daraus ergibt sich nach rd. 45 Jahren gegenwärtig mein besonderes Interesse an der Stadionfrage, die im kommenden Jahr einem Bürgerentscheid unterworfen werden soll!
      Neues Stadion oder Generalsanierung?
      Nachdem die DEL I-Vereine den sog. 9.000-Punkte-Plan (= Stadion-Voraussetzung für die DEL I) erfüllen müssen, ebenso ein Teil der Zweitligisten und immerhin schon rd. 6 Drittligisten diese Voraussetzung erfüllen, wird dieser Tatsache (auch wenn sie im Augenblick nur für die DEL I gilt) große Bedeutung zukommen.
      Daraus ergibt sich:
      Der ESVK benötigt - ob mit Neubau oder nach einer Generalsanierung - ein Stadion, dass DEL-tauglich ist. Sollten dereinst für die DEL II die Stadion-Voraussetzungen der DEL I gelten (was erwartet werden kann), könnten bereits rd. 6 gegenwärtige Drittligisten diese Stadion-Voraussetzungen sofort erfüllen, der ESVK mit dem bisherigen Stadaion allerdings nicht...
      Ich gehe davon aus, dass man über eine Generalsanierung des Stadions die DEL-Tauglichkeit nur dann herstellen kann, wenn die Sanierung sowieso einem Neubau gleichkommt.
      Ober eine solche Sanierung dann preisgünstiger wird als ein Neubau, ist ohnehin fraglich?

      Daher sollten wir Fans, egal seit wann wir Anhänger des ESVK sind, umehend eine öffentliche Diskussion führen über die Stadionfrage, die nächstes Jahr nur von den in Kaufbeuren wohnhaften BürgerInnen beantwortet werden kann!?
      Der Gefahr, dass man aus Kostengründen ggf. auf die DEL-Eignung bei der Lösung der Stadionfrage verzichten will - ob nach einer Generalsanierung oder nach einem Neubau - muss jetzt schon begegnet werden! Das gelingt nur über eine tiefgehende Diskussion, die jetzt einsetzen muss, da einige Jahre Vorlaufzeit sowieso notwendig sind.
      Nachdem viele Fans aus dem nahen und weiten Umland von Kaufbeuren kommen und deswegen am etwaigen Stadion-Bürgerentscheid 2014 nicht teilnehmen können, ergibt sich ein zusätzliches Problem, das bisher offenbar noch nicht berücksichtigt wird!
      Ich bin auf Eure Reaktion gespannt!

      ESVK 1969