8. Spieltag: ESV Kaufbeuren vs EHC Freiburg oder Willkommen " Erdgas Schwaben Arena "

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das beste am Spiel gestern war, dass Kaufbeuren drei Punkte geholt und dass die Mannschaft unermüdlich gekämpft und über weite Strecken viel Druck gemacht hat. Letztlich war dann auch das Glück auf unserer Seite. Ich sehe da noch einige Luft nach oben.
      Sollte sich die Prognose für Simon Schütz bestätigen und auch die Verletzungspause bei Billich länger werden, wird sich die Frage nach einem Ersatz stellen.
    • Man darf nicht vergessen, dass sich die Mannschaft auch an das Stadion gewöhnen muss.
      Ich denke für die Mannschaft war das noch kein richtiges gewohntes Heimspiel.
      Klar Anfeuerung und Stimmung für die Heimmannschaft, aber ich denke die Mannschaft wird mit der Zeit dann viel dominater auftreten wenn sich alles nach " dahoim" anfühlt.

      Verletzung von Schütz volle Katastrophe sollte sich ein Kreuzbandriss bewahrheiten bedeutet das das Saisonende.

      damit fällt der Nr.1 Verteidiger und dazu ein Topstürmer langfristig aus.
    • Ich wünsche Schütz eine schnelle Genesung - aber ihn als Nr. 1 Verteidiger zu bezeichnen, wäre diese Saison nach den bisherigen Spielen wirklich nicht angebracht. Diese Saison ist für Schütz wohl eher als "gebraucht" zu bezeichnen, in Ingolstadt kaum eingesetzt und bei uns zunächst recht von der Rolle und nun auch noch verletzt. Ich hoffe, dass er schnell wieder zurückommt und wieder zeigen kann, was ihn ihm steckt.
    • Als Schützs sich auf diesen Zweikampf eingelassen hat, war klar und deutlich zu erkennen, wie der noch in Kaufbeuren will, sonst wäre er da gar nicht mehr rein.... ich lass ja jedem gern seine Meinung, aber Schütz hier Unwillen zu unterstellen ist ziemlich daneben ... sah für mich auch eher nach irgendwas am Fußgelenk aus, als was am Knie, kann aber natürlich täuschen...
    • Ich will mich nicht beteiligen an der Diskussion um Schütz, das liegt mir fern, jemanden gefühlsmäßig etwas zu unterstellen.
      Die Saison ist noch jung und natürlich sind noch nicht alle spielstärkentechnisch wieder so zu erkennen, wie am Ende der letzten Saison und daraus kann man doch nicht schlußfolgern, dass ein Spieler keine Lust mehr hat, so richtig sich ins Zeug zu hängen für einen Verein.

      Ich wünsche Schütz erst mal gute Besserung und möge er so schnell wie nur möglich wieder aufs Eis zurückkehren - ein längerer Ausfall wäre wirklich sehr bedauerlich.

      Was mir schon in Kassel aufgefallen ist und gestern erst recht.
      Die Kiste wird immer besser und souveräner und Monteith ist der Hammer, was der abliefert für einen letzjährigen Oberligaspieler! :thumbsup: ... nun, wir haben nicht "umsonst" die beste Abwehr der Liga mit 2.33 Gegentoren im Schnitt (und das nach 5 Auswärtsspielen von insgesamt 6 Spielen) ... leider gibt es eine Kehrseite der Medaille, das ist der Sturm. Vielleicht platzt da mal bald der Knoten - da warten sicherlich viele darauf, gerade dann, wenn man sieht, dass die bisherigen 3 Niederlagen nicht nötig gewesen wären, wenn man vorne die Buden gemacht hätte.

      Naja, nächsten Freitag ist Showdown in FFM, da wird man dann sehen, wie gut unsere Abwehr wirklich ist, wenn wir auf das Team mit den bisher meisten geschossenen Toren im Schnitt treffen.
      Emanuel Viveiros #8
    • ESVK_Franconia schrieb:

      ...
      leider gibt es eine Kehrseite der Medaille, das ist der Sturm. Vielleicht platzt da mal bald der Knoten - da warten sicherlich viele darauf, gerade dann, wenn man sieht, dass die bisherigen 3 Niederlagen nicht nötig gewesen wären, wenn man vorne die Buden gemacht hätte.

      ...
      Ist doch schön, dass wir quasi die gleiche Situation wie letzte Saison haben - als da der Knoten im Sturm geplatzt ist, hatten wir nen Haufen Spaß.
      Wenn das diese Saison noch etwas früher klappt... :D
      Rot Gelb Buronia
    • esvkmichi schrieb:

      ESVK_Franconia schrieb:

      ...
      leider gibt es eine Kehrseite der Medaille, das ist der Sturm. Vielleicht platzt da mal bald der Knoten - da warten sicherlich viele darauf, gerade dann, wenn man sieht, dass die bisherigen 3 Niederlagen nicht nötig gewesen wären, wenn man vorne die Buden gemacht hätte.

      ...
      Ist doch schön, dass wir quasi die gleiche Situation wie letzte Saison haben - als da der Knoten im Sturm geplatzt ist, hatten wir nen Haufen Spaß.Wenn das diese Saison noch etwas früher klappt... :D
      Joar, wir dürfen in diesem Zusammenhang auch nicht vergessen, dass wir Tabellenletzter waren am 14. Spieltag.
      Dann platzte der Knoten und eine Serie von 5 Siegen (mit 3 Shutouts) wurde eingeleutet mit dem 7-0 zu Hause gegen die Lausitzer Füchse.
      Emanuel Viveiros #8
    • niklas schrieb:

      Als Schützs sich auf diesen Zweikampf eingelassen hat, war klar und deutlich zu erkennen, wie der noch in Kaufbeuren will, sonst wäre er da gar nicht mehr rein.... ich lass ja jedem gern seine Meinung, aber Schütz hier Unwillen zu unterstellen ist ziemlich daneben ...
      So habe ich das auch gesehen. Das Spiel war zu dem Zeitpunkt ziemlich festgefahren und zäh (vielleicht war es dem Eis auch zu warm) und ich hatte richtig den Eindruck, daß Schütz vom ewigen Kampf jetzt endlich ein Tor zu schießen genervt war, und sich undbedingt durchboxen wollte, so nach dem Motto, das kann doch nicht sein, ich brech jetzt da durch, da muß doch noch was gehen.

      Gottseidank hat es dann gleich darauf auch geklappt. Für die Vereinsgeschichte wichtig und ich werte das einfach mal als ein gutes Vorzeichen für die Zukunft: erstes Spiel im neuen Stadion gewonnen, erstes Tor geschossen. Wär doch echt blöd gewesen, wenn sich das erste Tor in diesem Stadion irgend so ein falscher Billich hätte ans Revers heften können.