Die erdgas schwaben arena

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Am meisten ärgert mich, dass ein Bürgerentscheid ins Leben gerufen wird, aber hinterher gebaut wird was die Volksvertreter für angemessen halten.
      Meiner Meinung nach hat es der ESVK nach dem BE versäumt die DEL-Kapazität als Grundvoraussetzung anzugeben.
      Bei dieser 'Sparversion' frage ich mich was da bei den genannten 25 Mio alles mit reingerechnet wurde bzw wer da beim Bau so gut verdient hat.
      Jetzt steht das Ding schon längere Zeit und realistisch betrachtet sind maximal ein paar Korrekturen möglich, um den guten Willen des Betreibers zu zeigen.
      Edit. Cam Neely, ich habe keine Ahnung von den hier geltenden Din -Normen, würde mich aber nicht wundern wenn der neue Flughafen in Berlin auch die Normen erfüllt,
      obwohl kein Flugzeug landen kann :whistling:
    • Edit. Cam Neely, ich habe keine Ahnung von den hier geltenden Din
      -Normen, würde mich aber nicht wundern wenn der neue Flughafen in Berlin
      auch die Normen erfüllt,
      obwohl kein Flugzeug landen kann
      Nach längerer Suche (ist echt schwierig das zu finden) habe ich diese Norm EN 13200 nun gefunden !
      Die Norm sagt folgendes aus

      Zitat:
      Höhenunterschied zwischen Auftrittsfläche auf 2 aufeinanderfolgenden Reihen in
      Stehplatzbereichen
      Empfohlen 120 mm
      Zulässig 90 mm
      Bedeutet soviel wie, die nächste Reihe sollte 12 cm höher sein, um auch bei unterschiedlichen
      Körpergrößen vernüftig sehen zu können. Aber das klappt nur dann wenn diese Stufen in Bezug
      zu den Sichtpunkten stehen. Dies trifft bei unserer Tribüne mit absoluter Sicherheit nicht zu.
      Nicht aus der ersten Reihe, und aus der zweiten schon überhaupt nicht !
      Files
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • driver rot gelb wrote:

      Manchmal denk ich das es der Verein so wollte das die Stufen gleich sind...
      Weil sie in Weißwasser gesehen haben das sich die Sitzplätze gut verkaufen.
      Und dadurch mehr Geld reinkommt.
      Und somit die Sitzplatz Erweiterung ganz einfach ist...
      Ich weiß auch nicht
      Das doch Unsinn. Der ESVK hätte sich sicher auch nicht aufgeregt, wenn es ein 4100er Stadion geworden wäre.
      Dass jetzt der ESVK versucht, das (zum gegenwärtigen Zeitpunkt) für den Verein Beste herauszuholen, ist doch völlig nachvollziehbar.
      Emanuel Viveiros #8
    • ESVK_Franconia wrote:

      driver rot gelb wrote:

      Manchmal denk ich das es der Verein so wollte das die Stufen gleich sind...
      Weil sie in Weißwasser gesehen haben das sich die Sitzplätze gut verkaufen.
      Und dadurch mehr Geld reinkommt.
      Und somit die Sitzplatz Erweiterung ganz einfach ist...
      Ich weiß auch nicht
      Das doch Unsinn. Der ESVK hätte sich sicher auch nicht aufgeregt, wenn es ein 4100er Stadion geworden wäre.Dass jetzt der ESVK versucht, das (zum gegenwärtigen Zeitpunkt) für den Verein Beste herauszuholen, ist doch völlig nachvollziehbar.

      Was ist denn das Beste ? Ein paar Sitzlplätze mehr verkaufen ? Die Stehplatzbesucher völlig allein zu lassen mit ihrem "Schmerz" ? Sich gar nicht zu äussern, ausser mit leichtem Jammern, weil man sich ja jetzt nicht mehr weiter entwickeln kann ?
      Ich persönlich hab seit Fertigstellung der EGSA eine Sitzplatzdauerkarte, schön mittig, schön hoch. Einfach weil ich keine Lust auf Stehen in der Rundung hatte, ich wolllte wie auch in der alten Lady auf Höhe des MItteldrittels sein, da das stehend nicht möglich war, dann eben Sitzplatz. Für mich persönlich ist das vollkommen ok was die da hingestellt haben, aber die Stehplatzzuschauer tun mir ehrlich gesagt leid.
      Was würde das Gutachten von Dr. Nixdorf denn kosten @cam, vielleicht bekommen wir soviel ja zusammen.
    • Mein Eindruck ist, dem Verein ist das völlig egal. Eishockey ist seit Krinner/Brockmann wieder sexy in Kaufbeuren. Wenn ihr die Tickets nicht kauft, kauft sie ein anderer. Diejenigen die es sich leisten können, sind auf Sitzplatz oder Umlauf über die Dauerkarte umgeschwenkt. Die schlechten Stehplätze gehen weg, bis die Leute unzufrieden sind und dann kommen die nächsten.

      Die Rechnung wird dann interessant, wenn unser Eishockey nicht mehr "sexy" ist, die Zuschauer zurückgehen und die Eventbesucher fernbleiben. Viele Ehemalige sitzen daheim vor Sprade und erzählen sich Geschichten über "damals im alten Stadion", als man mit 900 Besuchern im Februar sich darüber geärgert hat, die lange Unterhose vergessen zu haben...

      Hätten wir nicht zu Beginn Umlauf ergattert, würde ich auch Sprade bevorzugen.
    • driver rot gelb wrote:

      Manchmal denk ich das es der Verein so wollte das die Stufen gleich sind...
      Weil sie in Weißwasser gesehen haben das sich die Sitzplätze gut verkaufen.
      Und dadurch mehr Geld reinkommt.
      Und somit die Sitzplatz Erweiterung ganz einfach ist...
      Ich weiß auch nicht
      Die Aussage, man bekomme genau das Stadion das man wolle, wie auch die Tatsache, dass schlecht ausgelastete Stehplatzbereiche in teurere Sitzplätze umgewandelt werden, kann diesen Eindruck durchaus erwecken.
      Der Verein könnte sich für eine Verbesserung der Stehplatzsituation einsetzen, anstatt die Kapazität durch mehr Sitzplätze weiter zu verringern.
    • niklas wrote:

      Was würde das Gutachten von Dr. Nixdorf denn kosten @cam, vielleicht bekommen wir soviel ja zusammen.
      Ich wäre sofort dabei.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Hab den Herrn Nixdorf schon mal angeschrieben, hat aber leider nicht geantwortet.
      Aber ohne Auftrag der Stadt wird da sowieso nix gehen
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Im Prinzip ist der Murks bei uns noch größer........
      kreisbote.de/lokales/kaufbeure…e-eisflaeche-8108804.html
      Wenn ich diesen Artikel im Kreisboten nochmals durchlese, dann frag ich mich
      von was dieser Herr Pferner da labbert, der erzählt vollkommenen Unsinn

      Kreisbote wrote:

      Um die Sicht zu verbessern, haben die Verantwortlichen sogar den Sockel (könnte laut DIN 1,25 Meter betragen) auf 1,15 Meter gesenkt. Somit entsteht ein eingeschränktes Sichtfeld auf die Eisfläche von rund 2,4 Metern, ab Sockel, wenn sich die Aktion direkt vor einem sitzenden Besucher abspielt. Eigentlich ließe die DIN-Norm sogar fünf Meter zu. „Damit haben wir eine Verbesserung von über 50 Prozent erzielt“, betonte der KU-Vorstand. Klar ist aber auch, dass die Bande dadurch teurer wird, denn das Schutzglas kostet deutlich mehr als das Material im Sockel.
      Mal ganz ehrlich, das ist Bullshit, was da geschrieben wird. Um durch eine niedrigere Bande einen Sichtgewinn zu erzielen,
      muss jeder freie Sicht auf die Bandenoberkante haben, die hat auf den Sehplätzen aber keiner !
      Dieser Sichtpunkt von dem er da schreibt, ist von den Stehplätzen im besten Fall für die Leute in der ersten Reihe bei 4,80 und damit vor dem
      Tor, und auch nur dann, wenn wirklich vorne unten kein größerer steht, von der zweiten Reihe aus, ist dieser Sichtpunkt irgendwo beim Bullypunkt.
      Liegen müsste er aber bei 3,50 an der Torhinterkante für alle Stehplätze.


      Witzigerweise haben sie durch die niedrigere Bande, die Parameter nochmals verändert, denn sollte irgenwann tatsächlich ein

      Gutachter kommen, gilt als DEL Norm die Oberkante der Bande in Linie zur hinteren unteren Torkante, diese 2 Punkte sollten

      von jedem gesehen werden !
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • eagle wrote:

      Ihr könnt doch nicht ein Gutachten in Auftrag geben über etwas was euch gar nicht gehört. Einfach mal auf dem Teppich bleiben oder?
      Mir würden andere Sachen einfallen wo ihr euch für den Verein einbringen könnt.

      Natürlich muss das über die Stadt gehen, da hast du natürlich recht, aber wenn wir die Kohle zusammen hätte, und die Stadt würde das ablehnen, kann sich ja jeder selbst seine Gedanken dazu machen warum. Und wenn es nicht gewünscht wäre, könnte man das Geld immer noch an den Nachwuchs spenden. Wir sind alle auf dem Teppich....
    • eagle wrote:

      Ihr könnt doch nicht ein Gutachten in Auftrag geben über etwas was euch gar nicht gehört. Einfach mal auf dem Teppich bleiben oder?
      Mir würden andere Sachen einfallen wo ihr euch für den Verein einbringen könnt.
      Wenn repräsentiert die Stadt denn?
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!