Zwischenfazit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuigkeiten zu den Verletzten. Ich stell es mal hier ein. Nachdem wir letzte Saison weitgehend von Verletzungen verschont geblieben sind erwischt es uns diese Saison mal wieder heftig. Aber es sieht nach Besserung aus.

      esvk.de/news/items/sieben-spieler-im-esvk-lazarett.html

      Ich Ärger mich immer noch über die lächerliche Sperre von einem Spiel gegen Kania. 3-4 Spiele hätte wesentlich mehr zum nachdenken bei dem Spieler angeregt. Aber ein spiel ist ein Witz. Wir alle wissen das solche Aktionen schon Karrieren beendet haben. Und dann bei so einem jungen Spieler dazu. Manchmal Frage ich mich was diese Schiedsgerichte eigentlich rauchen wärend ihren Sitzungen. Echt absolut unterirdisch. Vor allem wenn man es mit der Geschichte von Schmidle und seiner Sperre vergleicht ist das ein Schlag ins Gesicht für Wolther und den ESVK.
      Aber um beim Thema zu bleiben ich gehe von einer starken zweiten Saisonhälfte aus. Nicht das es bisher nicht läuft. Im Gegenteil. Wir stehen gut da und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Umso mehr freue ich mich auf die Spiele in denen wir wieder nahezu komplett auflaufen. Sollte sich die Lage mit den Verletzten nicht verschlimmern sollte ein Platz unter den ersten zehn sicher sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von KaInes1612 ()

    • Was mich am meisten freut: Es macht genauso wie letzte Saison wieder Spaß, dem ESVK zuzuschauen. Brockmann sei Dank. Das war die Jahre zuvor öfters mehr Qual als Freude.

      Wir hatten in der laufenden Saison, auch in fast allen Spielen die wir verloren haben, mithalten können, waren teilweise sogar besser. Auch gegen namhafte und finanzkräftigere Teams. Die Niederlagen selbst hatten dann unterschiedliche Gründe, aber auch gezeigt, dass man trotz allem immer 100% geben muss, um erfolgreich zu sein. Egal wie der Gegner heißt.

      Wenn man dann in Betracht zieht mit welchem Spielplan wir in die Saison gegangen sind und wieviel Verletzungspech sich angehäuft hat, dann kann man mit dem bisherigen Auftreten und Abschneiden absolut zufrieden sein. Was aber nicht heißen soll, dass es nichts zu verbessern gäbe.

      Einzelne Spieler will ich gar nicht hervorheben. Grundsätzlich denke ich, dass es ein enormer Vorteil für uns war, dass große Teile der Mannschaft inkl. fast allen Leistungsträger gehalten werden konnten. Die Neuzugänge haben sich gut integriert. Dass die Umstellung auf ein neues Spielsystem (oder auch eine höhere Liga) nicht bei jedem gleich schnell geht, ist gerade auch hinsichtlich von Verletzungen durchaus verständlich. Die 1:1-Vergleiche zwischen Abgängen und Neuverpflichtungen finde ich immer schwierig, da Spielertypen nur selten komplett identisch sind und gerade der deutsche "Verteidigermarkt" doch sehr begrenzte Auswahlmöglichkeiten bietet.

      Nochmals besonders hervorheben möchte ich an der Stelle die Leistung unserer Nachwuchscracks, die in ihren Einsätzen gezeigt haben, dass sie auch in der DEL2 mithalten können und teilweise noch mehr Potenzial in ihnen schlummert.

      Für mich als Exil-Allgäuer ist darüber hinaus die erhebliche Qualtiätsverbesserung der Sprade-Übertragungen durch die nun verbesserten technischen Möglichkeiten äußerst erfreulich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von martini ()

    • Ich möchte noch einen Satz zu unseren Verteidigern 55 und 58 loswerden.

      Kasten wurde nicht als Offensivverteidiger geholt, das war er in Bayreuth auch noch nie. Er hat wirklich viel Verletzungspech in dieser noch jungen Saison gehabt. Er ist ja selber nicht mit sich zufrieden. Das er auch auf dem Eis verunsichert ist, sieht man ihm ja an. Ich denke etwas Aufmunterung von den Rängen wird gut tun, dann haben wir auch an ihm noch unsere Freude. Er ist sonst ein super Typ!

      Bei Monteith sollten wir noch etwas Zeit lassen. Er kam aus der Oberliga und da nicht gerade von einer Spitzenmannschaft der Vorsaison. Er hat sicher noch Potential, wird aber wohl nie der spektakuläre Spieler wie ein Simon Schütz werden.
    • Neu

      tevion schrieb:

      Ich möchte noch einen Satz zu unseren Verteidigern 55 und 58 loswerden.

      [list=1][*]
      [/list]Kasten wurde nicht als Offensivverteidiger geholt, das war er in Bayreuth auch noch nie. Er hat wirklich viel Verletzungspech in dieser noch jungen Saison gehabt. Er ist ja selber nicht mit sich zufrieden. Das er auch auf dem Eis verunsichert ist, sieht man ihm ja an. Ich denke etwas Aufmunterung von den Rängen wird gut tun, dann haben wir auch an ihm noch unsere Freude. Er ist sonst ein super Typ!

      Bei Monteith sollten wir noch etwas Zeit lassen. Er kam aus der Oberliga und da nicht gerade von einer Spitzenmannschaft der Vorsaison. Er hat sicher noch Potential, wird aber wohl nie der spektakuläre Spieler wie ein Simon Schütz werden.
      Was wird von Monteith denn erwartet? Er ist mit 9 Punkten bester Verteidiger, ich denke das der sich auf jeden Fall noch weiter machen wird. Bin mit dem Knaben voll zufrieden...
    • Neu

      Ich denke Kasten ist ein Spieler, der von seiner körperlichen Präsenz und Fitness lebt.
      2 Verletzungen am Beginn der Saison treffen solche Spieler besonders hart.

      Deshalb wird er Zeit brauchen, aber so schlecht hab ich ihn bisher nicht gesehen, ich würde
      mal abwarten, ist bis jetzt der einzige, der mal von der blauen richtig abzieht.....
      Schöne Grüße an alle Disliker...besonders an Daniel LOL :thumbsup:
    • Neu

      Der härteste Schuss muss aber auch das Ziel treffen. Des Weiteren ist es für einen jungen Spieler auch eine gewisse Drucksituation, an der blauen Linie möglicherweise einen Fehler zu machen, der schnell zu einem Gegentor führen könnte. Das kann auch hindernd wirken. Andreas Brockmann weiß, was er tut und wird weiterhin dementsprechend aufstellen. Wir haben das statistisch gesehen drittbeste Überzahlspiel der Liga. Mir ist es egal, ob der Puck fast das Netz zerreist oder ob er gerade so über die Linie kullert, Hauptsache drin!