Offener Brief an Nauheims Trainer Petri Kujala

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Offener Brief an Nauheims Trainer Petri Kujala

      Manfred Kraus hat einen offenen Brief an Petri Kujala geschrieben, dem ich mich persönlich nur anschließen kann.

      manfred-kraus.com/?p=2276
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Der Spieler macht nicht mal einen Ansatz zu stoppen, sondern läuft mit voller Wucht in Vajs. Das hat mir dem "etwas stören" durch Pfaffengut gar nichts zu tun. Pfaffengut schiebt ihn nicht, im Gegenteil, ER stoppt ab vor dem Tor.

      "Absicht" muss das gar nicht sein, es reicht Rücksichtslosigkeit. Und vor allem geht es darum, dass es Kujala scheißegal ist, was da passiert ist und wie es Vajs geht. Das ist die eigentliche Unverschämtheit.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Kein Spieler der Welt rasselt mit Absicht so unkontrolliert in den Goalie, schließlich beseteht dabei auch die Gefahr sich selbst zu verletzen.
      Trotzdem wäre eine anschließende Entschuldigung des Spielers oder wenigstens des Coaches schon eine angebrachte sportliche Geste für diese unglückliche Aktion gewesen.
    • Ich habe das Spiel auf sprade angeschaut. Der nauheimer Spieler ist von niemand behindert worden. Er ist ohne Rücksicht auf Verluste in unseren Torwart reingefahren. Dafür nur 2 Minuten wegen Behinderung zu bekommen bestärkt so Typen und Trainer nur. Ganz ehrlich. Wer schon mal ein NHL spiel gesehen oder besucht hat, weiß was nach so einer Attacke mit diesem Spieler passiert wäre.
    • Mutzi61 wrote:

      Ich habe das Spiel auf sprade angeschaut. Der nauheimer Spieler ist von niemand behindert worden. Er ist ohne Rücksicht auf Verluste in unseren Torwart reingefahren. Dafür nur 2 Minuten wegen Behinderung zu bekommen bestärkt so Typen und Trainer nur. Ganz ehrlich. Wer schon mal ein NHL spiel gesehen oder besucht hat, weiß was nach so einer Attacke mit diesem Spieler passiert wäre.
      In der NHL hätte dieser Spieler das Spiel nicht gesund überstanden.
    • Offener Brief an Nauheims Trainer Petri Kujala

      In der NHL wäre er nicht mehr aufgestanden. Allerdings rege ich mich da gar nicht drüber auf, denn zumindest hat die Mannschaft Eier gezeigt. Das es ausgerechnet Oppi mit 2 + 2 erwischt, war schon fast lustig. Er hat ja seinen Kontrahenten am langen Arm vom Tumult ferngehalten, bis dieser sich auf Oppi geschmissen hat. Dafür, dass wir sonst nur Strafen wegen Behinderung, Halten und Haken bekommen, war schon fast eine Wohltat Wenn man allerdings 2 min für Halten mit dem Vajs-Vorfall vergleicht, sieht man wie schlecht die Schiedsrichter in der DEL2 sind. Das Strafmaß gibt ja durchaus mehr her, wenn aber die Schiedsrichter einfach nicht „alle Latten am Zaun“ haben, hilft das nix.
    • Jadawin wrote:

      Manfred Kraus hat einen offenen Brief an Petri Kujala geschrieben, dem ich mich persönlich nur anschließen kann.

      manfred-kraus.com/?p=2276
      Es war ein Foul, die Attacke war rücksichtslos und Eric Meland hat die Verletzung billigend in Kauf genommen. Ohne wenn und aber ist das Minimum eine Spieldauer, eher Matchstrafe, wie auch Andi Brockmann gesagt hat. Auch Petri Kujala war sicherlich bewusst, dass es ein Foul war. Was soll er aber auf der PK sagen? Kein Trainer wird sich hinstellen und den eigenen Spieler verurteilen. Ebenso werden die Spieler weiterhin auf den Torwart
      gehen respektive auf Nachschüsse lauern, wie es auch die Spieler des ESVK und aller anderer Teams machen.

      Ich persönlich sehe den Fehler leider wieder einmal bei den Herren in den gestreiften Jerseys. Was das Schiedsgericht aus der Geschichte macht, steht in den Sternen. Wir wissen ja aus leidvoller Erfahrung, wie das diese Saison bisher so lief. Auch dass man den Gegner gegen Ende des Spiels dann benachteiligt, macht die Sache nicht besser.

      In meinen Augen nimmt sich Manfred Kraus selbst bisweilen etwas zu wichtig. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.
    • Das Schiedsgericht wird gar nichts machen, weil die Schiris die Szene bewertet und bestraft haben.

      Hier im Forum jemanden vorzuwerfen, er nähme sich zu wichtig und "Schweigen ist Gold" zu fordern, ist schon etwas lächerlich und widerspricht sich selbst :D
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Jadawin wrote:

      Das Schiedsgericht wird gar nichts machen, weil die Schiris die Szene bewertet und bestraft haben.

      Hier im Forum jemanden vorzuwerfen, er nähme sich zu wichtig und "Schweigen ist Gold" zu fordern, ist schon etwas lächerlich und widerspricht sich selbst :D
      Außerdem kritisiert er den Falschen, Manfred Kraus kann auf seinem persönlichen Blog ja machen was er will.
      Wer hats verlinkt? :P :D :whistling:
    • Das sowieso. Übrigens existiert im Spielbericht der Nauheimer nicht einmal der Zusammenstoß mit Vajs. Da hat Vajs in der 31. Minute einfach Nackenprobleme bekommen...

      ec-bn.de/ecbn-neu/news-weiterl…-viel-druck-vom-esvk.html
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Jadawin wrote:

      Der Spieler macht nicht mal einen Ansatz zu stoppen, sondern läuft mit voller Wucht in Vajs. Das hat mir dem "etwas stören" durch Pfaffengut gar nichts zu tun. Pfaffengut schiebt ihn nicht, im Gegenteil, ER stoppt ab vor dem Tor.

      "Absicht" muss das gar nicht sein, es reicht Rücksichtslosigkeit. Und vor allem geht es darum, dass es Kujala scheißegal ist, was da passiert ist und wie es Vajs geht. Das ist die eigentliche Unverschämtheit.
      Passend da dazu auch der Auszug aus dem Regelbuch Regel 183 iii:


      IIHF wrote:

      If an attacking skater is pushed, shoved, or fouled by an opponent so as to cause him to come into contact with the goaltender, such contact is not deemed to be contact initiated by the attacking skater, provided the attacking skater has made a reasonable effort to avoid the contact.
      Und genau diesen Kontakt hat er eben nicht ansatzweise versucht zu verhindern. Mit der Regel zu Behinderung bei Verletzung dann bis hin zur Matchstrafe.

      Bin gespannt ob noch was kommt vom Schiedsgericht. So langsam sollte der Schutz der Spieler aus Liga-Sicht im Vordergrund stehen, aber passieren wird wohl erst was, wenn es ein Aushängeschild der Liga trifft ähnlich Crosby in der NHL, aber da ist es halt meist schon viel zu spät.
    • ich weiß ja nicht, aber wenn der beste Spieler und Torwart der DEL in der letzten Saison kein Aushängeschild der DEL2 ist, dann ist es niemand.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!