33. Spieltag: EC Kassel Huskies vs ESV Kaufbeuren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Jadawin

      Da bist Du nicht der einzige vielleicht liegt das ja an unserem fortgeschrittenen Alter.
      Ein User im ESBG Forum fasst es meiner Meinung nach objektiv zusammen:

      Quelle:
      esbgforum.de
      33. Spieltag: EC Kassel Huskies vs ESV Kaufbeuren
      Text:
      Hier mal meine Sicht der Dinge mit dem Hintergrund, daß ich selber 16 Jahre als Profispieler am Puck war.
      Punkt 1:
      Das man mit einer solchen Leistung den Sieg als Kaufbeurer Mannschaft nicht verdient hat ist absolut unstrittig=>interessiert mich als Spieler aber zu 0 Prozent,
      da gilt es einfach mit den vorhandenen Mitteln den maximalen Erfolg=>Punkte einzufahren.
      Punkt 2:
      Die Strafen der Kaufbeurer Mannschaft die ausgesprochen wurden, waren zum größtenteils klare Fouls und müsssen geahndet werden.
      Allerdings hätte das Strafenverhältnis wie @CasiNator schon angemerkt hat, bei einer "normalen" Leistung der Schiedsrichter anders ausfallen müssen.
      Bis 3 Minuten vor Schluss hätte ich circa 10 Strafen für Kaufbeuren und 8 Strafen für Kassel als gerechtfertigt gesehen.
      Deutlichere Strafen wie die von @CasiNator angesprochenen Szenen gibt es kaum im Eishockey.
      Selbes Vergehen bei Kassel bleibt der Arm der Schiris unten, bei Kaufbeuren geht er nach oben.
      Hier verstehe ich dann beide Seiten:
      Als Fan/Spieler von Kassel wäre es mir total egal wie der Sieg zustande gekommen ist, daß interessiert mich schon heute überhaupt nicht mehr.
      Als Fan/Spieler von Kaufbeuren tut dann ganz speziell eine spielentscheidende Szene wie das klare Foul gegen Wolter und die durch diese Fehlentscheidung danach
      resultierende Unterzahl statt Überzahl (klar war es dämlich eine Strafe für 6 Mann zu kassieren-aber dies steht wieder auf einem anderen Blatt Papier)
      schon sehr weh.
      Du wirst als Spieler um den Lohn Deiner Arbeit betrogen.
      Punkt 3:
      Das "Tor" von Schmidle war zu 1000 Prozent hoher Stock und darf von keinem Schiedsrichter der Welt gegeben werden=>genau für solche Situationen hat man ja den Videobeweis

      Only my 2 Cents
    • Dann kommen wir doch bei allen Diskussionen über die Schiedsrichter auch wieder zum sportlichen Aspekt zurück:

      Den wenigen Worten von Andi Brockmann aus der PK ist zu entnehmen, dass ab dem 2. Drittel nicht mehr viel nach vorne ging. Natürlich auch ein stück weit geschuldet durch die Strafen für uns. Welchen Eindruck hat Immonen hinterlassen, auch wenn wir dabei noch nicht all zu kritisch urteilen sollten?
    • @tevion

      Durch die Tatsache, daß so gut wie gar nix nach vorne ging ist es noch schwieriger nach nur 1 Spiel ein erstes Urteil über Immonen abzugeben.

      -starke und sichere Scheibenführung
      -sehr guter Bullyspieler
      -guter Schlittschuhläufer

      Mehr kann man meiner Meinung nach noch nicht sagen, ich denke wenn er morgen wieder spielt wird man mehr Aufschlüsse haben,
      da wir ja auf jeden Fall offensiver spielen müssen als gestern. (noch mehr Defensive geht ja nicht mehr) :)

    • In Kassel zu verlieren ist normalerweise kein Problem.
      HSR Brill sehen wir am kommenden Wochenende gegen Bietigheim (wieder ein Favorit).
      Mal sehen wie seine Leistung da ist.

      Ich sehe diese Saison aber ein Problem in unserer defensiv starken Abwehr, wozu ich
      auch die meist sehr gute Defensivleistung unserer Stürmer (erfolgreiches System ala Brockmann mit 4 Reihen) dazu zähle.
      Es gibt aber im Augenblick kaum einen Verteidiger der einen sicheren ersten Pass
      aus der Verteidigungszone spielen kann (am ehesten Ketterer).
      Durch den offensiv nicht ersetzten Verlust von Pozivil, das verletzungsbedingte Fehlen von Schütz
      und seit Wochen auch von Osterloh, müssen sich unsere Stürmer meist neben der Defensivarbeit bei einem eigenen Konter
      die Pucks im eigenen Drittel holen.
      Wenn Stefan V. fehlt, wird richtigerweise versucht den Puck noch mehr vom eigenen Tor "fern" zu halten,
      was nochmals - auch bei vier Reihen zusätzliche Laufarbeit, d.h. Kraft - kostet.
      Da nicht alle Stürmer über die läuferischen Fähigkeiten von Serrault (oder früher Gracel) verfügen,
      sieht es oft optisch nicht schlecht aus was wir spielen, aber gefährlich, effektiv ist es meist nicht.
      Bei eigenem Powerplay kommt dazu, dass die wenigsten Spieler einen wirklich gefährlich Schlagschuss haben
      (außer Pfaffengut und Kanevaara)
    • Ich hab auch immer noch ne Wut im Bauch nach einmal drüber schlafen.
      Selbst diejenigen Fans von Kassel, die keine total undurchsichtige Vereinsbrille tragen, sprechen von merkwürdiger Strafenverteilung.
      Kann es sein, dass man einem Schirigespann hilflos ausgeliefert ist, dieses ganz offensichtlich mit 2 verschiedenen Maßstäben Strafen verteilt und so den Sieger bestimmt?
      Ich kann es einfach nicht fassen, dass man diesem Brill in Kürze wieder ausgeliefert ist.
      Trotzdem muß man versuchen diesen Beschiss aus den Köpfen zu kriegen und gegen Freiburg wieder konzentriert und diszipliniert zu spielen um einen 3er einzufahren.
    • walldorf schrieb:



      HSR Brill sehen wir am kommenden Wochenende gegen Bietigheim (wieder ein Favorit).
      Ist halt schlecht, wenn man einen Schiedsrichter hat, der sich in erster Linie durch Feigheit auszeichnet. Einer, dessen erster Blick der Tabelle und dessen zweiter Blick der Anzeigetafel gilt und der dann einfach schaut, daß der Favorit gewinnt, weil dann kann man bei allen Anschuldigungen sagen: Wieso, es hat doch die bessere Mannschaft gewonnen, das ist ja wohl nicht ungewöhnlich.
    • Kassel mag er schon immer:

      "Nach der 0:1-Pleite gegen die Kassel Huskies steht Referee Marcus Brill beim Eishockey-Vizemeister in der Kritik...

      Immerhin hatte Brill nicht nur den Stockcheck gegen Harrington übersehen, sondern – neben zahlreichen kleinen Fehlentscheidungen – auch einem Tor von Adam Courchaine die Anerkennung verweigert. Dabei hatte der Unparteiische den Videobeweis angefordert, bei dessen Studium er dann feststellte, dass er bereits vor dem Schuss gepfiffen hatte. Merkwürdig, dass Brill seinen eigenen Pfiff noch einmal per Video überprüfen musste."

      rp-online.de/sport/eishockey/d…-den-schiri-aid-1.1630673


      huskywiki.de/HuskyWiki//index.php?title=Marcus_Brill

      "
      Spiele der Huskies
      Hier finden Sie alle 13 Partien unter der Leitung von HSR Marcus Brill."


      huskywiki.de/HuskyWiki//index.php?title=Marcus_Brill
      Sommertheater. Sommertheater. Hey. Hey.