Diskussion & Gedanken zum Kader 18/19

    • Neu

      Das Driendl ja seine Kinder in Füssen hat, wäre er sicher interessiert in der Nähe zu spielen.

      Ich werfe mal eine Variante in den Raum, Driendl als Center für Block 1 (hat immerhin letzte Saison 97 Punkte gemacht)

      Dafür 1 Ausländerstelle offen lassen, und eine wie geplant in der Abwehr vergeben !
      Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung......Heinrich Heine !
    • Neu

      Ich kann mich noch erinnern, daß vor Jahren geschrieben wurde, daß er aus familiären Gründen
      heimatnah wechseln will, und nur Garmisch, Ravensburg, und Kaufbeuren in Frage kommen würden !

      Merkur schrieb:

      ...........manchmal gibt es im Leben wichtigere Dinge als einen hoch dotierten neuen Kontrakt. Beim Füssener war es die Familie. Keine schöne Sache: Er hatte sich von seiner Frau getrennt. „Ich muss doch meine Kinder sehen, ich wollte schnell bei ihnen sein“, sagt er. Um zwei ganz junge im Alter von zwei und vier Jahren sorgt sich der Familienvater nun in der Heimat. Ganz aufhören mit Eishockey wollte er nicht. Nur die DEL kam nicht mehr in Frage. Er fragte Bleicher um Rat. „Ich bin sein Ziehsohn“, betont Driendl. Von 2003 an liefen sie zwei Spielzeiten lang gemeinsam in Füssen auf. „Er hat mich damals an die Hand genommen.“ Heute nennt Driendl den 38-jährigen Allgäuer seinen Freund. Und dessen Wort hat Gewicht. Driendl entschied sich für den SCR, obwohl auch Kaufbeuren und Ravensburg Angebote für den vielseitig einsetzbaren Stürmer abgegeben hatten.
      merkur.de/sport/eishockey/sc-r…endl-fuessen-6536340.html
      Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung......Heinrich Heine !
    • Neu

      casagrande schrieb:

      Ähm, bitte keine überschäumenden Lobhudeleien für Driendl.
      Der Mann hat von seinen Nebenleuten Dibelka und Müller sehr stark profitiert.
      Und die haben ihn stärker gemacht, als er vielleicht ist.

      Und weil er auch schon mit Sarault verglichen wurde:
      Ein Sarault macht seine Nebenleute stark, bei Driendl sehe ich es umgekehrt.
      Meiner Meinung nach war Driendl in den Playoffs überragend, im Gegensatz zu Mueller, der u.a. jedem Zweikampf aus dem Weg gegangen ist und mit Abstrichen auch Dibelka.
    • Neu

      Ladislav Lubina schrieb:

      Kleine Einschränkung meinerseits wäre aber im Gegenzug der Verzicht auf eine AL-Stelle im Sturm.
      Ich wette es würde in dem Fall ganz schnell losgehen mit: Wir können es uns sportlich nicht leisten eine AL-Stelle unbesetzt zu lassen, wenigstens ein Günstiger, der sich präsentieren will, wird wohl drin sein...so in der Art.
      Wenn ich die Meldung aus Garmisch lese, werde ich ganz schnell geerdet und bin heilfroh, dass unsere Vereinsführung den Spagat zwischen wirtschaftlicher Vernunft und sportlichem Erfolg bislang hervorragend gemeistert hat und vertraue darauf, dass die Gelder auch in Zukunft mit Bedacht investiert werden.
    • Neu

      Phil schrieb:

      casagrande schrieb:

      Ähm, bitte keine überschäumenden Lobhudeleien für Driendl.
      Der Mann hat von seinen Nebenleuten Dibelka und Müller sehr stark profitiert.
      Und die haben ihn stärker gemacht, als er vielleicht ist.

      Und weil er auch schon mit Sarault verglichen wurde:
      Ein Sarault macht seine Nebenleute stark, bei Driendl sehe ich es umgekehrt.
      Meiner Meinung nach war Driendl in den Playoffs überragend, im Gegensatz zu Mueller, der u.a. jedem Zweikampf aus dem Weg gegangen ist und mit Abstrichen auch Dibelka.
      Hoooooooppla :D