Diskussion & Gedanken zum Kader 18/19

    • wickie aus Flake schrieb:

      Ich denke wir sollten das ganz gelassen sehen. Nur weil die Garmischer über mehrere Jahre komplett über ihre Verhältnisse gelebt haben, d.h. mehrere Jahre deutlich mehr ausgegeben als eingenommen haben, und jetzt zu recht dafür bestraft werden, sehe ich keine direkten Auswirkungen für uns. Wenn unsere GmbH- Führung jemanden holt, dann nur, wenn er in unser Gehaltsgefüge passt. Ich habe alle 6 Halbfinalspiele gegen sie gesehen und bin dort der Überzeugung gewesen, dass die meisten Spieler dort nicht besser sind als unsere vergleichbaren.
      Ausnahme v.a. Müller (zum Ende hin nicht mehr) und Driendl und ein deutscher Verteidiger, dessen Namen mir jetzt nicht einfällt.
      Vom Verteidiger Johannsson halt ich zum Beispiel nicht viel, da gibt es viel bessere ausländische Verteidiger in der Liga. Den würde ich nicht als Leistungsträger bei uns sehen, also hätte er kein entsprechend hohes Gehalt verdient und für ein niedriges wird er nicht kommen.
      Die einzig deutschen Spieler, aus dem Halbfinalkader der Garmischer, die uns spielerisch weiterbringen wären Driendl, Eichinger oder Müller. Müller ist garantiert außerhalb unseres Gehaltsgefüges. Ich lehn mich aus dem Fenster und behaupte, dass Lewis mit z.b. Driendl als Center genauso scort wie Dibelka. Jóhannsson ist ein guter DEL2 Verteidiger, auch als AL. Aber solche bekommt man einige auf dem Markt. Dass mit Eichinger einer der besten dt. DEL2 Verteidiger, Rechtsschütze und mit Driendl der Beste dt. Stürmer der Liga auf dem Markt sind, und beide aus der Region, da werden sich unsere Verantwortlichen sicher drum bemühen.
      Für den Fall, dass es ( was man natürlich niemandem wünscht!) z.b. Osterlih, Ketterer, Schmidle, Thomas,... mal so erwischt wie letztes Jahr Schütz oder Thiel, dann hätte man 2AL Lizenzen. Die genannten dt. Spieler kann man aus meiner Sicht nämlich während der Saison mit dt. praktisch nicht ersetzen, mit einem AL aber relativ leicht, da für AL der Markt viel größer ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von exiljoker ()

    • Verletzte oder angeschlagene Spieler hat man ja immer mal. Eine zusätzliche Option wäre aus meiner Sicht sinnvoll. Man hat ja vergangene Saison, als Immonen die 2 Spiele gemacht hat, gesehen was ausgeruhte Spieler leisten können. Sarault und Karevaara waren nach ihrer Pause deutlich aktiver. Vor allem Sarault war nicht zu halten.
      Ein Driendl, wenn er denn kommen sollte, könnte als erfahrener Führungsspieler auch unsere Jungen etwas pushen...
      Zudem könnte eine Reihe Thiel-Driendl-Lewis viele Abwehrreihen vor Problemen stellen
    • Neu

      Sollte Driendl wirklich (wie auch schon der wohl genauso teure Dibelka) nach Tölz gehen, dann können schon die ersten Wetten entgegen genommen werden, wann Tölz mal wieder Pleite geht (Brutto=netto).
      Als langjähriger Fan dieses Sports und unseres Vereins kotzt es mich mittlerweile so dermaßen an. Immer die gleiche Scheisse.
      Fest steht, auch der ESVK als 2facher Halbfinalteilnehmer und heimatnahe hervorragende Alternative beschäftigt sich mit Driendl.
      Auch aus Spielersicht fände ich (s)eine Entscheidung pro Tölz irgendwo zwischen erstaunlich und grob fahrlässig.
    • Neu

      Driendl hin oder her - ich finde es schon beeindruckend welche Entwicklung unser Verein in den letzten 2-3 Jahren gemacht hat. Hätte es zu dieser Zeit ein ähnliches Szenario gegeben, dass von einem Finalisten die Top-Leute plötzlich auf dem Markt sind, so hätte man sich wohl aus Kaufbeurer Sicht gar nicht getraut darüber nachzudenken, geschweige denn solche Leute anzusprechen.

      Nach zwei sehr erfolgreichen Spielzeiten mit Andreas Brockmann ist die Erwartungshaltung inzwischen so gewachsen, dass man sich in Fankreisen ernsthaft Gedanken über einen Transfer macht.

      Ob wir letztendlich aus der Garmischer Fraktion noch jemand verpflichten wollen, liegt ganz in der Hand der Verantwortlichen. Aber ich denke Kreitl und Co. werden die richtige und vorallem vernünftige Entscheidung treffen, so dass wir uns auch 2018/19 auf eine tolle Saison freuen können.

      Ich hoffe mal in Bad Tölz wird mach nicht übermütig!
    • Neu

      Matze schrieb:

      Da Chris Billich Freiburg verlässt, würd es mich freuen wenn es ihn zu uns ziehen würde. Wär auf jedenfall ein Stürmer, der weiß wo das Tor steht und würde doch bestimmt gern mit seinem Bruder zusammen spielen ;)
      Dein Traum wird wohl ein Traum bleiben.
      @Phil hat letzte Woche bei der Driendl-Diskussion erklärt, dass 14 der 16 Ü23-Positionen besetzt sind. Und da noch 2 Kontis wohl kommen, wäre der Kader voll.
      Die Variante mit 17 Ü23-Spielern in die Saison zu gehen und einen möglicherweise auf die Tribüne setzen zu müssen, halte ich schon wegen des gerade eben aufgetauchten Rießersee-Syndroms für unklug.