Eishockey WM 2018 in Dänemark

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eishockey WM 2018 in Dänemark

      Heute beginnt die Eishockey WM in unserem Nachbarland. Wobei die Gastgeber gleich unser Auftaktgegner sein werden. Spielbeginn ist um 20:15 Uhr. Sport1 überträgt live ab 20:00 Uhr.
      Zuvor überträgt ebenfalls Sport1 den Evergreen USA vs Kanada um16:00 Uhr. Ein sicherlich interessanter Eröffnungstag für die WM.

      Marco Sturm hat eine schwere Aufgabe nach der olymischen Silbermedaille. Die Voraussetzungen sind ganz Andere. Ich hoffe doch, dass die Mannschaft das Viertelfinale erreichen kann. Mit dabei sind zwei Kaufbeurer mit Bernhard Ebner und Markus Eisenschmid.

      Vorbericht des DEB: deb-online.de/2018/05/wm-start…trifft-auf-den-gastgeber/

      Es besteht die Möglichkeit wieder Werbung für unseren Sport zu machen. Hoffentlich gelingt das wieder. Drücken wir unseren Jungs die Daumen.
    • Ich hab da ein ganz schlechtes Gefühl...

      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Du alter Pessimist :) .
      Es gibt sicherlich ein paar Baustellen , deren sportliches internationales Potential nicht genau einschätzbar ist: zwei der drei Torhüter, die New Comer im Sturm

      Aber ich denke die Eckpfeiler mit den Brüdern Seidenberg, Dreisaitl , Holzer , Kahun und hoffentlich Pielmeier sollten für Platz 4 in der Gruppe reichen.

      Wichtig wie immer wird der Auftakt sein. Wer gut startet liegt gut im Rennen :D ( die fünf Euro schmeiss ich in mein Sparschwein )
    • Ich hatte auch vor Olympia ein ganz schlechtes Gefühl :D
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Mit dem Viertelfinale rechne ich bei dieser WM nicht.
      Die Dänen haben eine gute Mannschaft aus verschiedenen guten Eishockeyligen, auch wenn Nikolaj Ehlers fehlt.

      Wenn es ganz dumm läuft, kämpft die Mannschaft gegen den Abstieg.
      Diese Einschätzung liegt auch darin begründet, dass man nicht alle Spieler der deutschen Mannschaft kennt und einschätzen kann.
      Ich sag nur Michaelis.
    • Ja, ja, die Chancenverwertung... dürfte noch besser werden. Sehenswert dagegen das Zusammenspiel von Leon Draisaitl und Yasin Ehliz. Auf der anderen Seite war Andersen ein starker Rückhalt der Dänen.

      Markus Eisenschmid hinterließ einen guten Eindruck und wurde von Marco Sturm auch nach Umstellung auf drei Reihen eingesetzt.
    • Draisailt war super - außer in Tornähe. Er hätte das Spiel 4-5x alleine entscheiden können, aber naja, so ist das eben. Aber wenn sie so spielen wie im 3. Drittel, dann wird das schon noch mit dem Viertelfinale.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Ich würde eher sagen, der Schiri pfiff gerne gegen das deutsche Team. Die Hälfte der Strafen war lächerlich. Aber gut, wir sind das auf der DEL2 gewohnt - die Schiris dort haben offensichtlich WM-Niveau :D
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Um gegen die Amis in deren bisheriger Verfassung punkten zu können, bedarf es eines sehr guten Keepers und einer passablen Chancenauswertung.
      Niklas Treutle war nicht nur sehr gut, er ist meiner Meinung nach über sich hinausgewachsen.
      Über die Stürmer breite ich, trotz eines guten Amikeepers Kinkaid, den Mantel des Schweigens...
    • Das DEB-Team wahrt mit dem 6:1-Sieg gegen Außenseiter Südkorea seine Chance auf das Viertelfinale. Das drohende Abstiegsgespent scheint vertrieben.

      Edit: Durch den überraschenden Sieg Gastgeber Dänemarks gegen Finnland sind auch die Dänen wieder ein Playoff-Kandidat.

      The post was edited 1 time, last by mang ().

    • Die deutschen Chancen aufs Viertelfinale sind durch den Dänen-Sieg drastisch gesunken.
      Man muss sich nur mal das Restprogramm ansehen.

      Dänemark spielt gegen Lettland, Südkorea und Norwegen.
      Deutschland gegen Kanada, Finnland und Lettland.

      Da müsste der deutschen Mannschaft nach einem Pflichtsieg gegen Lettland schon eine große Sensation gegen Kanada oder Finnland gelingen.
      Optimismus ist gut und recht, aber realistisch betrachtet wird das nix.
    • Das ist genauso realistisch wie ein Sieg von Dänemark gegen Finnland.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!