Neue Spieler inmitten der Misere

    • Slavetinsky

      Ladislav Lubina schrieb:

      Eine Verstärkung wäre er auf jeden Fall und wir sind einfach nicht in der Position eventuelle Animositäten entscheiden zu lassen.
      Wenn es machbar ist, dann her mit ihm!!!


      esvkmichi: 207
      Freitag, 24. Januar 2014, 12:43
      "Slavetinksy hat bei Dresden unterschrieben"



      Seit gestern wissen wir, dass der ESVK ein Angebot abgegeben hat.
      Herr Settele: "Leider hat Dresden das Dreifache (!!) geboten" 8o
      Danach sinngemäß "Kurz danach haben sie dann Insolvenz angemeldet. So etwas ist Wettbewerbsverzerrung".
      Macht einen nur noch sprachlos!
    • babba schrieb:

      Es wird behauptet es handle sich in solchen Fällen um Geld , welches sonst nicht geflossen wäre und somit das Budget des Vereins nicht betrifft .
      Als Crimme die NHL-Spieler vorübergehend verpflichtet hatte wurde das auch damit gerechtfertigt .
      Ich halte dies auch für sehr unsportlich und bedingt glaubwürdig.


      Was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun?

      1. ist Crimme nicht ständig notorisch pleite
      2. haben die NHL Spieler damals de facto für lau gespielt (ob Du es glaubst oder nicht ist Heute eigentlich egal)
      3. waren wir nur die Ersten, die NHL Spieler verpflichtet haben (keine Ahnung, was daran unsportlich sein soll)

      Was hat es uns denn gebracht. Sportlich relativ wenig. Ok, plötzlich wusste jeder Eishockeyfan in Europa, wo Crimmitschau liegt. Schlimm?
      Das kannst Du nun wirklich nicht mit Dresden vergleichen, die sich Jahr für Jahr einen PO Platz erkaufen. Wenn das jeder so machen würde, ständen alle auf Platz 1.
      Und wer wird dann Letzter? :D :D
    • NHL-Spieler sind verständlicherweise nicht ganz billig zu versichern , da nützt es dann auch nix wenn sie für lau spielen .
      Aber darum geht es gar nicht , sondern es geht um diese " externe Finanzierungen " bei denen dann Vereine (meist spektakulär)
      verstärkt werden , ohne dass dies das Budget des Clubs berührt .
      Meinem persönlichen Empfinden nach ist dies unsportlich , da ich diese Finanzierung wie schon gesagt für bedingt glaubwürdig halte.
      Im Falle Dresden speziell , hätte dieser Investor die Knete doch einfach dem Verein überlassen können um eine Insolvenz abzuwenden ,
      anstatt einen Club der schon pleite ist zu verstärken .
      Mit dieser Art der Finanzierung wäre es theoretisch denkbar , dass ein Verein X seinen Spieler die Gehälter nicht mehr zahlen kann aber ein Gönner
      dem Club noch einen großen Star finanziert.
      Findest du dies sportlich ?
    • Stadionfan schrieb:

      Thiel laut Allgäuer von heute in Augsburg im Gespräch. "Er selbst weiß noch von nichts"


      Hab letzte Woche mit einigen Spielern zusammen gesessen. Zumindest hier wurde darüber nichts gesagt. Ich habe mit einigen über ihre Pläne gesprochen und da sind schon welche dabei, die sich in KF wohl fühlen. Detsch hat langfristig Interesse an der DEL. Würde aber nur wechseln, wenn er dementsprechend Eiszeit bekommt. Man ist -denk ich- gut beraten, wenn man jenen Spielern bald ein Angebot macht, welche man halten möchte. In meinen Augen sollte Thiel dazu gehören! Ebenso Schmidle, De Paly, Pfaffengut, Detsch etc.! Von den Ausländern werden wir sehen. Näätänen fühlt sich jetzt auch wohl, nachdem zuvor nicht alles gepasst hat. Und Juha freut sich auf die kommnde Saison. In meinen Augen ein wichtiger Mann, wenn es um Weiterverpflichtungen geht. Sein Vater hat schon einen unserer Finnen trainiert und Juha hat bestimmt Kenntnis, wenn es um gute Spieler geht :)
    • newage schrieb:

      Stadionfan schrieb:

      Thiel laut Allgäuer von heute in Augsburg im Gespräch. "Er selbst weiß noch von nichts"
      Hab letzte Woche mit einigen Spielern zusammen gesessen. Zumindest hier wurde darüber nichts gesagt. Ich habe mit einigen über ihre Pläne gesprochen...
      Kam auch das Thema Kooperation zur Sprache bzw. weißt du, ob das für die Entwicklung eine Rolle spielt und vielleicht die Entscheidung beeinflusst, zu gehen oder zu bleiben?