Nicht mal mehr peinlich - Manuel Weis im DEL2-Sonderheft

    • Nicht mal mehr peinlich - Manuel Weis im DEL2-Sonderheft

      Also wir haben ja öfters schon mitbekommen, dass Manuel Weis zwar überall über den ESVK schreibt, aber relativ wenig Ahnung oder Interesse zu haben scheint. Aber mit dem Artikel über den ESV Kaufbeuren im DEL2-Sonderheft schießt er nun echt den Vogel ab. Da heißt es gleich zu Beginn:

      "Nach zwei fantastischen Spielzeiten (einmal Playoff-Viertelfinale, einmal sogar Halbfinale)...."

      Da fragt man sich schon, unter welchem Stein der Autor vor zwei Jahren geschlafen hat und wieso er immer wieder den Auftrag bekommt, über etwas zu schreiben, das er nicht einmal recherchiert. Dass er die Spiele des ESVK verfolgt oder sich dafür interessiert, kann man anhand dieser Aussage ja schon ausschließen. Die faktischen Fehler kommen ja auch immer wieder in der AZ vor..

      Also mich nervt das ungemein, denn ich bin auch freier Autor und sowas wie im DEL2-Sonderheft ist schlicht Unwissen, gepaart mit Faulheit, wenigstens mal zum Thema Google zu befragen.

      (Natürlich spricht es auch nicht für die Eishockeynews, das dort sowas auch nicht auffällt.)
      Sommertheater. Sommertheater. Hey. Hey.
    • Von Manuel Weis auf Facebook:

      "Hallo George J King. Das ist natürlich ein bedauerlicher Fehler, der mir auch erst jetzt bewusst wird. So kanns gehen. Dabei waren die Spiele gegen Dresden damals inkl. Feuerwerk bei der Busankunft nachts kaum zu vergessen. Vielleicht hat die ESVK-Fangemeinde ja mit den restlichen 99% des Textes Spaß und womöglich sogar einen Erkenntnisgewinn.
      Schönes Wochenende!"
      Sommertheater. Sommertheater. Hey. Hey.
    • Es gibt halt leider keinen Ralf Leising mehr, der sonst immer die Artikel für das Sonderheft verfasst hat. ;(

      Ihm wäre so eine Schlamperei niemals passiert. Weil ihm der ESVK schlichtweg eine Herzensangelegenheit war.

      Bei Hr. Weis ist es halt so, dass er die Artikel über den ESVK so emotional verfasst wie er sonst auch über (ohne ihnen etwas absprechen zu wollen) den Tischtennisverein aus Dösingen berichten würde. Halt möglichst schnell den Artikel gemäß Dienst nach Vorschrift runterschreiben und sich dann wieder anderen Sachen widmen. Der ESVK ist da halt nur eine Durchgangsstation seiner journalistischen Karriere...- zumindest habe ich diesen Eindruck - die überhebliche Antwort an Jadawin untermauert dies auch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rebel ()