Erstes Fazit

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erstes Fazit

      Mein erstes Saisonfazit bisher lautet:

      Da niemand hier das übliche 10-Spieltage-Fazit gezogen hat, ist alles in Ordnung :D
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Vermutlich mehr als das. Denn wenn bloß alles im großen und ganzen in Ordnung wäre, und es gäbe aber noch an der einen oder anderen Stelle Kritikpunkte, dann wäre was gekommen.

      Meine kurze Zusammenfassung - und ich vermute anderen ging es auch so: mein vorsichtig optimistisches Abwarten wie die Saison anläuft, wurde bisher nicht enttäuscht, sondern nur von positiven Überraschungen unterbrochen.
    • Das hatten wir aber in den letzten 14 Jahren, seitdem es das Forum gibt, noch nie. Irgendwas war immer. Selbst wenn eigentlich nichts war, hat irgendwer was gefunden :D
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Mich stört nur, dass Ravensburg vor dem ESVK liegt, was mit meiner geographischen Herkunft zu tun hat.
      Das RV-Kennzeichen an meinem Pkw toleriere ich gerade noch so... ;) :D

      Wird Zeit für eine kleine Krise bei den Schussentälern.
      Wenn die nächsten Freitag eingeleitet wird, dann wäre ich mehr als happy. :P

      Bin wirklich gespannt auf die taktische Herangehensweise von Andi Brockmann und Team bei diesem Spiel gegen eine derzeit fast optimal laufende Offensivmaschine.

      Wenn das Spiel morgen gegen Deggendorf gewonnen wird, dann hat der ESVK wieder einen 2,0-Punkte-Schnitt pro Spiel, was einfach nur hammermäßig ist!
    • :thumbsup:
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • karlsondach71 wrote:

      Tröste dich damit, dass der halbe Ravensburger Nachwuchs mittlerweile bei uns spielt. Dort kommt dann nix mehr groß nach.
      Was ja dort noch nie ein Problem war.

      Justin Volek ist ein großes Talent. Wenn man bedenkt, dass er aktuell noch U17 spielen könnte. Bei der DNL spielt er gut und scort ordentlich. Ligaweit ist er sogar in den Top 10.
    • Externe Talente. (Nicht nur Volek) Genau das Gegenteil des Konzeptes was Herr Koch und Herr Jun etc. vollmundig In der Hauptversammlung propagiert haben. Da ging es drum Kaufbeurer im Nachwuchs zu etablieren. Den Artikel der AZ habe ich immer noch im Kopf.
      Ich persönlich kann es sehr gut nachvollziehen Talente von anderen Vereinen zu holen um Konkurrenzfähig zu sein. Aber dann sollte man halt auch öffentlich dazu stehen, und nicht den Reportern der Allgäuer Lokalredaktion in den Block zu diktieren, dass man verstärkt auf Einheimische setzt.
      Sonst könnte man ja mal durchzählen wie viele allein in dieser Saison von U15 - u20 von Extern gekommen sind.
    • Ja, Ravensburg ist eher das PSG der DEL2.

      Phil wrote:

      karlsondach71 wrote:

      Tröste dich damit, dass der halbe Ravensburger Nachwuchs mittlerweile bei uns spielt. Dort kommt dann nix mehr groß nach.
      Was ja dort noch nie ein Problem war.
      Justin Volek ist ein großes Talent. Wenn man bedenkt, dass er aktuell noch U17 spielen könnte. Bei der DNL spielt er gut und scort ordentlich. Ligaweit ist er sogar in den Top 10.
    • @tiefdenpuck: Ich kopiere das mal hier rein. Einfach nicht konkurrenzfähig. Beginnt beim Trainer (der ESVK ist wahrscheinlich der einzige Verein in der DNL der einen Trainer hat welcher im Nachwuchs ein völlig unbeschriebenes Blatt ist, nochdazu ist der Abstiegstrainer der letzten Saison weiter an Bord)) und endet bei den Spielern (wobei man hier die Endjahrgänge schmerzlich vermisst. Bei anderen Vereinen sind dieses halt meist Dabei)
      Die Abgänge schmerzen und die zu uns gekommen sind, können diese Qualität nicht aufweisen.Abstiegsvermeidung ist in meinen Augen, das äußerst erreichbare.[/b] Das war dein Post zum Thema DNL.Wenn ich jetzt deinen neuen Beitrag lese, frag ich mich, ob du deine Widersprüche selbst erkennst? Was ist denn nun dein wirkliches Problem? Suchst du noch oder hast du es schon?

      The post was edited 1 time, last by newage ().

    • Na gut, dass wir ein GANZ anderes Thema gefunden haben - mit dummen Begründungen obendrein. Da bin ich ja nun beruhigt.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Das war es nicht mal letzte Saison, obwohl der "Neues Stadion"-Bonus dabei war. Letztes Jahr war das erste Spiel ausverkauft, kein Wunder - aber die danach erstmal nicht. Nach 5 Spielen hatten wir einen Schnitt von 2598 Zuschauern, dieses Jahr sind es 2393 Zuschauer.

      Aber Nauheim, Heilbronn, Freiburg, Lausitz und Crimmitschau sind bei uns sicher keine Zuschauermagneten.
      Letztes Jahr waren es Freiburg (aber da war das 1. Spiel der Magnet), Bietigheim und dann drei bayrische Derbys Bayreuth, Riessersee und Bad Tölz.

      Insofern sind 200 Zuschauer weniger im Schnitt ohne ausverkauft meiner Ansicht nach schon sehr gut.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Man muss auch berücksichtigen das wir fast nur Sonntagsspiele hatten. Wenn wir mehr Freitagsspiele hätten dann wäre der Zuschauerschnitt auch höher als jetzt. Aber echte Sorgen mache ich mir da noch keine. Kann mich noch sehr gut an 1200-1500 Zuschauer erinnern. Da waren 1800 schon viel.
      Wir sind Treue Fans und gehen auch hin wenn mal schlecht gespielt wird.