36. Spieltag: Dresdner Eislöwen vs ESV Kaufbeuren

    • Die Schwäche in der Verteidigung zieht sich jetzt seit Wochen durch und Vajs ist momentan auch nicht der Rückhalt, der er sonst ist. Dazu offensiv zu wenig Durchschlagskraft - so verliert man eben in einer derart ausgeglichenen Liga ein Spiel nach dem anderen. Von "Ausrutschern" kann man mittlerweile nicht mehr sprechen. Hoffentlich fangen sie sich doch noch wieder.
    • Der Heide wrote:

      Buronator wrote:

      Dazu muss auch Saarinen gehen weil dann ein deutscher Stürmer her muss. Den Aufwand wird man in KF nicht betreiben. Zumindest habe ich diesen Eindruck.
      Kein Problem. Nehmen wir morgen gleich mit. :) Ach ja, Vajs sacken wir bei der Gelegenheit auch noch ein.

      Deine Probleme möchte ich haben. ?(
      Wir haben ja noch viel mehr Probleme ...

      Hier die Wunschliste:
      - Co-Trainer nur für die Abwehr
      - dt. Stürmer (bevorzugt werden TopScorer)
      - Verteidiger dt. oder Ausländer (am Besten gleich beides und natürlich mit unheimlich viel Erfahrung)
      - neuer Stammtorhüter (natürlich wesentlich besser als Stefan)

      Habe ich was vergessen?

      In was für einer Welt leben wir eigentlich? ?( ?( ?(

      P.S. vom 28.11. - 15.12.17 haben wir auch 4 Heimspiele in Folge verloren =O
      "Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
    • Buronator wrote:

      Ich sehe keine Nr. 1 im Tor!

      Der Heide wrote:

      Buronator wrote:

      Dazu muss auch Saarinen gehen weil dann ein deutscher Stürmer her muss. Den Aufwand wird man in KF nicht betreiben. Zumindest habe ich diesen Eindruck.
      Kein Problem. Nehmen wir morgen gleich mit. :) Ach ja, Vajs sacken wir bei der Gelegenheit auch noch ein.

      Deine Probleme möchte ich haben. ?(
      @Heide: Tut selbst als neutraler Fan weh, wenn man sowas lesen muss, oder? :D
      Hier könnte meine Signatur stehen.
    • Ganz ohne Zweifel war unsere Situation in der Vergangenheit auch schon viel schlimmer. Auch schon besser, wobei wir da noch deutlich länger zurückblicken müssten. Beides sind aber keine Argumente für die Beurteilung der gegenwärtigen Lage.
      Dass Fanmeinung nur eine Außensicht spiegeln kann, ist ebenso klar, dennoch soll es ja auch so etwas wie Betriebsblindheit geben und deswegen ist sie vielleicht nicht ganz so überflüssig, wie manche meinen.
      Auf die Gegenwart bezogen heißt das: Kritik an den Spielern ist durchaus berechtigt, wenn deren Leistung nicht stimmt und nicht die Person angreift.. Kritik an den Kritikern ebenfalls, wenn ihr deren Meinung nicht teilt, doch warum widerlegt ihr sie dann nicht einfach, sondern geht immer gleich aufeinander los? Ihr seid doch seit Jahrzehnten ESVK - Fans.
      Wenn also Buronator der Meinung ist, dass Andi einen Co - Trainer brauche, teile auch ich diese Ansicht durchaus nicht, mache mir aber deswegen noch keine Gedanken über den Geisteszustand des Schreibers, vielleicht weiß er ja was, was ich nicht so genau weiß! Sachlich widerlegen lässt sich Buronators Ansicht übrigens nur, wenn man die tägliche Trainingsarbeit kennt und da muss ich z.B. passen.
      Aber es wird ja hier auch viel meiner Meinung nach Richtiges geäußert. Vaijs ist tatsächlich nicht in der Form der letzten beiden Spielzeiten, er bekommt aber auch qualitativ bessere Schüsse auf die Kiste, weil seine Vorderleute das nicht genügend verhindern, was sicher mit dem Fehlen von Osterloh und Eichinger zusammenhängt. Die Stürmer arbeiten aber auch nicht mehr so konsequent zurück, wie wir das schon erlebt haben. Dass man sich über Möglichkeiten, diese Missstände zu beheben, Gedanken macht, ist geradezu Aufgabe der Mitglieder eines solchen Forums. Unterschiedliche Ansätze sind normal, zumal eine Patentlösung auf keinen Fall in Sicht ist, Geld ist ja nicht im Überfluss vorhanden und Kaufen auch keine absolute Garantie für bessere Leistungen. O.K. Wenn es mal toll war, sollte man das hier ebenfalls mehr posten, diesbezüglich fasse ich mich auch selbst an der Nase. Aber die Schönredner haben sicher noch nie etwas dauerhaft nach vorne gebracht. Ja, ich bin dankbar für die schönen Momente, die ich in den letzten Spielzeiten erleben durfte, aber ich möchte auch weiterhin dankbar sein dürfen, für neue, die ich erleben werde.
      Also: Kritik nicht gleich immer abwürgen, sondern sachlich widerlegen. Dann ist die Diskussion hier sicher auch für die Vereinsoberen (und die lesen das durchaus!) fruchtbarer, als wenn man sich nur gegenseitig befetzt.
    • Kommt mal wieder runter.
      Im Hintergrund glühen die Drähte, und man ist sowohl an der Verpflichtung eines deutschen Stürmers, wie auch an einem deutschen aber eher ausländischen Verteidiger dran.
      Komischerweise sind wir nicht die einzige Mannschaft die an den dementsprechenden Spielern Interesse hat.
      Und ausser uns hätte natürlich jede Mannschaft der Liga Ihren Platz gehalten, wenn teilweise 4 absolute Topspieler verletzt ausfallen.
    • Auch wenn manche Kritik berechtigt ist, und wir nicht wirklich wissen, was hinter den Kulissen passiert und auch wenn mir das gar nicht gefällt, wenn jeder Kritiker gleich runtergebügelt wird, stehe ich in dem Fall doch hinter den Kritikern der Kritiker, weil zu befürchten ist, daß hier eine Dynamik in Gang kommt, die wir alle nicht wollen.

      Wie kann man einen Co-Trainer fordern, wenn der Trainer selbst dies NICHT tut?. Abgesehen davon, daß ich das Geld lieber in einen Spieler investieren würde, ist das doch so viel wie eine Mißtrauensbekundung dem Trainer gegenüber. Das sagt: du machst deine Sache nicht (mehr) gut, es ist besser, einer schaut dir auf die Finger, bzw. macht deinen Job.

      Ähnlich sehe ich das mit Vajs. Mag sein, daß er schon besser war, aber möglicherweise liegt das alles auch an der geschwächten Abwehr, oder daran, daß einfach grad überhaupt alles nicht so rund läuft, da gibt ja eines das andere. ABER ich muß doch auch immer fragen, welche Dynamik ich mit einer Entscheidung auslöse. Wenn ein Torwart lustlos spielt, ist es eventuell eine ganz taugliche Maßnahme, ihn eine Weile aussetzen zu lassen. Wenn er aber sein bestes gibt, kicke ich ihn vielleicht aus seiner Routine und mache ihn noch schwächer.

      Milchhuhn hat recht, wir wissen nicht wie sich die Dinge in der Mannschaft verhalten. Aber irgendwelche Forderungen hier aufzustellen, hat meines Erachtens auch schon eine negative Wirkung, deshalb finde ich das in diesem Fall überhaupt nicht gut.
    • Vielleicht spielt bei Stefan Vajs auch seine neue Rolle als Nachwuchstrainer eine Rolle. Wenn er nicht selber spielt oder trainiert, ist er mit seinem Nachwuchsteam auf dem Eis.

      Ich könnte mir vorstellen als Profi bist du auch mal froh wenn du nicht immer das Stadion siehst und mal abschalten vom Eishockey kannst.

      Aber bitte nicht steinigen, war nur so ein Gedankengang von mir.
    • tevion wrote:

      Vielleicht spielt bei Stefan Vajs auch seine neue Rolle als Nachwuchstrainer eine Rolle. Wenn er nicht selber spielt oder trainiert, ist er mit seinem Nachwuchsteam auf dem Eis.

      Ich könnte mir vorstellen als Profi bist du auch mal froh wenn du nicht immer das Stadion siehst und mal abschalten vom Eishockey kannst.

      Aber bitte nicht steinigen, war nur so ein Gedankengang von mir.
      Glaube ich nicht, da hatte er es die letzten Jahre wesentlich stressiger mit seiner Ausbildung nebenher.