PO Halbfinale Spiel 2: ESV Kaufbeuren vs Ravensburg Towerstars

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • PO Halbfinale Spiel 2: ESV Kaufbeuren vs Ravensburg Towerstars

      Freitag, den 05.04.2019 um 19:30 Uhr in der egs arena

      Stand in der Serie : 0: 1

      Das Spiel am Mittwoch wurde unglücklich verloren. Manko war unsere Chancenverwertung. Unsere Jungs haben eine tolle Leistung gezeigt. An diese Leistung knüpfen wir an und holen uns den ersten Sieg in der Serie.
      Von RV als Liga-Primus hatte ich mehr erwartet. Ab und zu konnte man die individuelle Klasse, die in den Team vorhanden ist, auch sehen. Mit ansehen mußten wir auch unschöne Attacken gegen Florian Thomas und Steven Billich. Bin gespannt ob K. Keller, nach seiner Spieldauerdiszi , morgen auflaufen kann. So wie ich den Disziplinarausschuss einschätze, vermute ich schon, dass er spielen darf. Wir müssen aber aufpassen, dass wir mental die Opferrolle vermeiden.

      Schiedsrichtereinteilung:

      HSR Aumüller, Roland
      HSR2 Kohlmüller, Lukas
      LSR1 Klima, Jakub
      LSR2 Tschirner, David

      Steven Billich fällt leider aus, aber Ausfälle, das ist für uns in dieser Saison nichts Neues mehr. Simon Schütz kann sich hoffentlich bis morgen erholen. Die Chancenverwertung dürfen wir morgen verbessern.
      Das Stadion wird ausverkauft sein. Für die kartenlosen Fans sind SpradeTV oder das Kino gute Alternativen: corona-kinoplex.de/programm
      Für die Fans vor Ort ist wieder frenetische und bedingungslose Unterstützung angesagt. Gemeinsam schaffen wir den Sieg. Der Ausgleich in der Serie tut den Schussentälern mehr weh, als alles andere.

      Auf gehts ESVK !!!
    • x3Nico3x wrote:

      Ganz stark DEL 2... was muss denn noch passieren, dass da mal eine größere Strafe droht?

      towerstars.de/verfahren-gegen-kilian-keller-eingestellt/
      Ein Spieler muss sich das Genick brechen oder sein Gehirn muss auf dem Eis umherschlittern.
      Mit welcher Arroganz und welcher Hochmütigkeit diese schlimmen Fouls abgetan werden, ist ein Skandal und entbehrt jeglichen Sachverstandes. Leidtragende sind IMMER die gefoulten Spieler (und natürlich ihre Vereine) und die TÄTER werden ge- und beschützt. Das kann so nicht richtig sein.
    • Was mich diese Opferhaltung und political correctness hier anödet, Wahnsinn! Seitdem Brockmann hier Trainer ist, haben wir ein schnelles Team und viel Erfolg, aber eben auch überdurchschnittlich viele Langzeitverletzte. Nicht wenige davon durch Fouls der Gegner. Ein Vergleich mit anderen Teams würde mich in dieser Richtung echt mal interessieren. Ich bleibe dabei, dass uns die erste Viertelfinalrunde gegen Dresden 2017 nicht zuletzt durch J. Szwez' "couragierten" Auftritt gewonnen wurde. Andere Mannschaften gönnen sich halt ne Kante wie z.B. Knackstedt, Beach, Flick oder Weller. Ich bleibe dabei, dass das im Unterbewusstsein beim Gegner durchaus ne Rolle spielt (vielleicht sogar hin und wieder als Marschroute ausgegeben wird) und gegen uns regelmäßig billigend in Kauf genommen wird, dass sich ein Joker schwerer verletzt. Warum? Weil es keine bzw nur lächerliche Folgen hat!! Ein Zucker letztes Jahr (vs Osterloh), Davidek (vs Blomquist) oder Keller lachen sich doch tot. Weder die Schiedsrichter noch die Liga sanktionieren solche Fouls mit Verletzung entsprechend. Von unserem derzeitigen Team bzw unserem Trauerplay ganz zu schweigen. Und genau diese Kombination ermutigt Spieler anderer Mannschaften zu solchen Aktionen wie gestern Abend. Der Zweck heiligt die Mittel.

      Das ist halt der Preis, den man von ESVK Seite bereit ist zu zahlen. Nicht falsch verstehen, natürlich sehe auch ich mein Lieblingsteam sehr gern regelmäßig im Halbfinale. Aber mit 1 oder 2 Sheriffs wäre vielleicht noch mehr möglich und vor allem müsste man nicht bei jedem Zweikampf um Gracel und Blomquist fürchten
    • Habe mir aufgrund dieser Diskussion eben noch ein paar Mal den Check von Keller an Billich angesehen...

      Für mich unverständlich, dass ein Spieler nach so einer Aktion nur ein Spiel Sperre bekommt (und diese nur als Wiederholungstäter?!)!

      Ich bin ein absoluter Freund davon, dass es gerade in den Playoffs um jeden Zentimeter auf dem Eis gefightet wird, dass es permanent in der Band scheppert und das auch mal Unstimmigkeiten entstehen - davon lebt doch dieser geile Sport! Dass sich die Spieler auf dem Eis auch mal Schütteln müssen, wenn Sie einen harten (aber fairen) Check einstecken mussten ist auch noch ok, dafür sind die Jungs auch durchtrainiert genug, um das nach einer kurzen Pause wegzustecken.
      Aber diese sinnlosen Ellbogen-Checks gegen den Kopfbereich gehören schon seit Jahren viel schärfer sanktioniert.

      Dann sehe ich beispielsweise lieber einen Topspieler wie unsere 51 oder 71 für z.B. eine halbe Saison auf der Tribüne schmoren, als dass auch der übelste Unsympath beim Erzfeind nur ein Spiel wegen einer Gehirnerschütterung (oder schlimmer) aussetzen muss; immer natürlich einer individuellen Prüfung der jeweiligen Situation vorausgesetzt.
      Die Gesundheit der Spieler muss endlich viel mehr geschützt werden - in diesem Fall sehe ich keinen unglücklichen Zusammenstoß, oder übermotivierte Leichtsinnigkeit, sondern einzig und allein die Absicht von Keller, Billich schwer zu verletzen! :cursing: :cursing: :cursing:

      Edit: Im Übrigen habe ich gerade festgestellt, dass meine Signatur nie unpassender war, als nach diesem Post... X/ :S
      "Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind auch keine Play-offs." - Bernie Johnston


    • Grill_Bill wrote:

      Andere Mannschaften gönnen sich halt ne Kante wie z.B. Knackstedt, Beach, Flick oder Weller.
      Hmm, lass mal sehen:
      Knackstedt - hatten wir ja schon mal, so toll fand ich den damals nicht - aktuell Top-Scorer in den PlayOffs, ragte während der Saison als einziger aus einer enttäuschenden Dresdner Truppe heraus. Kann ich nicht einordnen, wie er menschlich ist.
      Beach, menschlich auch schwierig, mittlerweile Sportinvalide, erreichte mit seinem Team nur die Play-Downs
      Flick schaffte es mit Crimmitschau mit Ach-und-Krach in die PPD und dann noch ins Viertelfinale, dann ausgeschieden.
      Und Weller gilt für die Bietigheimer als einer der Hauptschuldigen an ihrem frühen ausscheiden, spielt auch schon nicht mehr mit.

      Also da wüsste ich jetzt nicht, wen von Blomqvist, Gracel, Laaksonen und Saarinen ich da tausch wollen würde. Da hab ich lieber ein Team, das fair bleibt. Aber gut, jeden das seine.
    • Ich glaube nicht, dass es Grill Bill um einen Austausch unserer Kontigentspieler geht. In der Sache hat er aber absolut recht. So ein Ding macht der Keller gegen Frankfurt nicht, da bin ich überzeugt davon. Da ist eine Grenze überschritten worden.

      Ben Rubin wrote:


      Grill_Bill wrote:

      Andere Mannschaften gönnen sich halt ne Kante wie z.B. Knackstedt, Beach, Flick oder Weller.
      Hmm, lass mal sehen:Knackstedt - hatten wir ja schon mal, so toll fand ich den damals nicht - aktuell Top-Scorer in den PlayOffs, ragte während der Saison als einziger aus einer enttäuschenden Dresdner Truppe heraus. Kann ich nicht einordnen, wie er menschlich ist.
      Beach, menschlich auch schwierig, mittlerweile Sportinvalide, erreichte mit seinem Team nur die Play-Downs
      Flick schaffte es mit Crimmitschau mit Ach-und-Krach in die PPD und dann noch ins Viertelfinale, dann ausgeschieden.
      Und Weller gilt für die Bietigheimer als einer der Hauptschuldigen an ihrem frühen ausscheiden, spielt auch schon nicht mehr mit.

      Also da wüsste ich jetzt nicht, wen von Blomqvist, Gracel, Laaksonen und Saarinen ich da tausch wollen würde. Da hab ich lieber ein Team, das fair bleibt. Aber gut, jeden das seine.
    • Ja potz Blitz, so schnell kann ein Argument durch saubere Recherche in sich zusammenfallen :whistling: Lob und Anerkennung :thumbsup:

      Gonginger wrote:

      kronwall wrote:

      Ich glaube nicht, dass es Grill Bill um einen Austausch unserer Kontigentspieler geht. In der Sache hat er aber absolut recht. So ein Ding macht der Keller gegen Frankfurt nicht, da bin ich überzeugt davon. Da ist eine Grenze überschritten worden.
      Doch, macht er! (Zu sehen ab 5:32)youtube.com/watch?time_continue=3&v=VoJBPVR9bu8
    • Es nutzt nix! Ham wir doch gesehen. Das einzige was helfen würde, wären konsequente und gute Schiris. Und eventuell ein Überdenken von Regelungen. Es ist doch so: Play-offs sind Krieg. Manchen sind alle Mittel recht. Es geht schließlich auch um was (Sponsorengelder, ...). Wenn man mit einem eigenen Spieler der Marke "unter ferner liefen" einen richtig guten beim Gegner ausschalten kann, möglichst zu Beginn der Serie, dann lohnt sich das, auch wenn der eigene Mann 5 Spiele gesperrt würde. (Womit ich weder dem Ravensburger Trainer noch Keller ein gezieltes Vorgehen unterstellt haben möchte, aber es ging ja gerade ums Prinzip).
    • Matze wrote:

      Mir würde da ein Hans Detsch völlig genügen. Ist ein Eigengewächs und kann auch mal ordentlich auf den Putz hauen. Und den ein oder anderen kann er auch sportlich locker ersetzen.
      Da hast Du natürlich völlig Recht, so eine Art Spieler fehlt wirklich, finde ich. (Was die Augsburger an Detsch haben, wissen sie aber leider schon selber und deshalb wurde mit ihm auch schon verlängert.)