Gemeinsam Stark, das war einmal!

    • Cam Neely wrote:

      kronwall wrote:

      Ich kenne bspw. auch einige Zuschauer die gehen jetzt wieder, hatten sich aber vor 5 Jahren ausgeklinkt, weil sie den Schmarren nicht mehr anschauen wollten. Früher sind vorher jahrelang treue Fans weggeblieben, weil es sportlich immer schlechter wurde, weil gerade für Frauen die sanitären Anlagen unzumutbar waren und man im Winter gefroren hat wie ein Hund. Heute bleiben halt ein paar andere Fans wegen anderen Missständen fern. Das Stadion hat hier leider in Teilen verhindert, dass alle wieder zusammengefunden haben. Schade, aber da kann der ESVK nichts dafür.
      Das sind aber genau die, denen der Verein scheißegal war, mit denen hätte der Verein nicht überlebt..........
      und die anderen = Lebensretter des Vereins ärgern sich jetzt darüber, das sie als jetzt als nichts sehende Stehplatzbesucher dem Verein scheißegal sind
    • kronwall wrote:

      Ich kenne bspw. auch einige Zuschauer die gehen jetzt wieder, hatten sich aber vor 5 Jahren ausgeklinkt, weil sie den Schmarren nicht mehr anschauen wollten. Früher sind vorher jahrelang treue Fans weggeblieben, weil es sportlich immer schlechter wurde, weil gerade für Frauen die sanitären Anlagen unzumutbar waren und man im Winter gefroren hat wie ein Hund. Heute bleiben halt ein paar andere Fans wegen anderen Missständen fern. Das Stadion hat hier leider in Teilen verhindert, dass alle wieder zusammengefunden haben. Schade, aber da kann der ESVK nichts dafür.
      Das ist aber ein Punkt den viele dem Verein übel nehmen.
      Als beim Stadionbau auf Misstände hingewiesen wurde und auf Unterstützung des Vereins gehofft wurde, hieß es man bekomme genau das Stadion, dass man wolle.
    • wickie aus Flake wrote:

      Cam Neely wrote:

      kronwall wrote:

      Ich kenne bspw. auch einige Zuschauer die gehen jetzt wieder, hatten sich aber vor 5 Jahren ausgeklinkt, weil sie den Schmarren nicht mehr anschauen wollten. Früher sind vorher jahrelang treue Fans weggeblieben, weil es sportlich immer schlechter wurde, weil gerade für Frauen die sanitären Anlagen unzumutbar waren und man im Winter gefroren hat wie ein Hund. Heute bleiben halt ein paar andere Fans wegen anderen Missständen fern. Das Stadion hat hier leider in Teilen verhindert, dass alle wieder zusammengefunden haben. Schade, aber da kann der ESVK nichts dafür.
      Das sind aber genau die, denen der Verein scheißegal war, mit denen hätte der Verein nicht überlebt..........
      und die anderen = Lebensretter des Vereins ärgern sich jetzt darüber, das sie als jetzt als nichts sehende Stehplatzbesucher dem Verein scheißegal sind
      Sicher haben viele Fans mitgeholfen, dass der Verein weiter lebt. Aber gerettet hat ihn über viele Jahre Herr Kielhorn und seit der GmbH eben die Gesellschafter. Dem Verein vorzuwerfen, dass ihm die Fans egal sind, ist schlichtweg Unsinn. Wenn es so wäre, hätte es diesen Neuanfang nicht gegeben. Ich persönlich glaube, dass der Verein im guten Glauben war und man ihm keine böswillige Absicht unterstellen sollte. Außerdem wurde doch gesagt, dass Hr. Kielhorn mit der Stadt reden möchte, um nach Lösungen zu suchen. Aber es wird nicht von heute auf morgen Veränderungen geben.
      Die Verantwortlichen und Ehrenamtlichen leisten tolle Arbeit. Deshalb würde es mir nie einfallen, schlecht über sie zu reden oder ihnen sogar zu unterstellen, die Stehplatzzuschauer wären ihnen scheissegal. Und ich finde schon, dass ein "Gemeinsam Stark" im Stadion zu spüren ist.