Spendenaufruf für Gutachten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Cam Neely wrote:

      Bene wrote:

      Hüse wrote:

      Also man kann mich disliken wie will, ich sehe in der in der Aktion irgentwie null Sinn
      Der einzige, dem das ganze einen Vorteil bringt, ist der Gutachter. Finanziell eine feine Sache für den
      Glaub mir Nixdorf hätte wirklich besseres zu tun, und warum soll die Aktion keinen Sinn machen ??Wenn ein Gutachter ganz klar feststellt, wie es ist, und wie es sein sollte, dann wissen wir von was wir überhaupt reden.
      Und dann kann man das ganze erstmals richtig beurteilen, und Lösungsmöglichkeiten diskutieren

      Hätte besseres zu tun? Der macht das ja wohl nicht aus Idealismus als Hobby in seiner Freizeit. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sich eh nix ändern, wenn die DIN eingehalten wurde, wovon auszugehen ist. Zwischenstufen machen das Problem nur noch größer und eine steilere Tribüne einbauen - aber das kann sich vermutlich jeder selbst vorstellen - völlig unpraktikabel.
    • Warum machen Zwischenstufen das Problem größer? Wie ist es dann in anderen Stadien ohne Doppelstufen? Haben die darum alle größere Probleme?
      Wenn Du sagst Zwischenstufen veschlechtern die Lage, machst Du das Stadion schlechter als es ist. Ich denke nicht das die Tribühnen überall steiler sind als bei uns. In Memmingen z. B. auf keinen Fall.
    • Das ist doch ganz logisch. Mit Zwischenstufen steht dein Vordermann, wenn du in der ersten Reihe stehst, nicht mehr 60 cm unter dir sondern nur noch 30. Klar gilt das nicht für die zweite Reihe. Aber in Summe wird der Sichtwinkel auf die Eisfläche dadurch weniger steil als er jetzt ist und die Sicht entsprechend schlechter.
      Oder zusammengefasst: in der zweiten Reihe würde man besser sehen, in der ersten schlechter. Nur bei einem vollen Block käme man wieder bei Null raus.

      In keinem Stadion der Welt hast du von jedem Stehplatz die optimale Sicht aufs Geschehen. Das ist vielleicht auch der Grund, warum diese oft nur einen Bruchteil des Eintritts für einen Sitzplatz kosten. Aber das scheint in dieser Diskussion grundsätzlich vernachlässigt zu werden.
    • Das ist klar in der 1. Reihe wäre es etwas schlechter. Aber in der 2. Reihe viel besser und die haben auch das recht gut zu sehen. Warum gibt es mit normalen Stufen fast nirgendwo Probleme? Ich bin der Meinung mit Zwischenstufen wäre es nicht schlecht. Du kannst immer mal einen 2 Metermann vor Dir haben, aber das sind Ausnahmen.
      Ich habe nach dem Eröffnungsspiel gegen Freiburg eine Sitzplatz Dauerkarte geholt. Die werde ich wahrscheinlich, auch wenn Zwischenstufen kommen sollten, nicht mehr hergeben. Man wird im Alter bequemer und brauch das Gedränge nicht mehr. Trotzdem habe ich 100€ gespendet, in der Hoffnung auf Verbesserung für eventuelle Mitfahrer.
    • Pubaer wrote:

      Jadawin wrote:

      Weil wir 3x im Halbfinale waren statt unten rumzukrebsen?
      3x Viertelfinale (2xSchwenningen 1xRosenheim) War ganz starkes Eishockey zu sehen.Jorden Webb damals überragend auch die Zeit mit Bernhard Ebner Rob Brown waren tolle Saisons.Zuschauerschnitt damals 800 Leute weniger als jetzt hatten in den 3 Viertelfinal Jahren nie über 1800 im Schnitt (Fassungsvermögen 4600)trotz viel mehr Derdys Landshut Rosenheim
      Du kennst den Unterschied zwischen Viertel- und Halbfinale? Und den zwischen die ganze Saison an den Playdowns vorbeischrammen und in die PO reinrutschen und die ganze Saison oben mitzuspielen?
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Es gab Zeiten im alten Stadion, da war man Aufsteiger, es ging über die Pre PlayOffs zum ersten Mal wieder in die Playoffs und die beiden Folgejahre war man gar Fünfter. 2012 bis fünf Minuten vor Saisonende temporär gar Dritter! Da hat man alles probiert, ich erinner mich an eine Aktion 20.000+ für den Dezember 2010. Interessiert hat‘s aber niemand! Das mit den 20 und 18 Spielen war ein paar Jahre später mit nur unwesentlich weniger Zuschauern in einem dann „maroden“ Stadion.
    • Salenwanger wrote:

      Es gab Zeiten im alten Stadion, da war man Aufsteiger, es ging über die Pre PlayOffs zum ersten Mal wieder in die Playoffs und die beiden Folgejahre war man gar Fünfter. 2012 bis fünf Minuten vor Saisonende temporär gar Dritter! Da hat man alles probiert, ich erinner mich an eine Aktion 20.000+ für den Dezember 2010. Interessiert hat‘s aber niemand! Das mit den 20 und 18 Spielen war ein paar Jahre später mit nur unwesentlich weniger Zuschauern in einem dann „maroden“ Stadion.
      Perfekt geschrieben wir waren zwei mal 5.ter in der Tabelle (Nur 1800 Zuschauer im Schnitt bei perfekter Sicht ) :D aber das weiß ja keiner mehr von den jaaaa sooo treeeeuuueennn ESVK Fans die seit 40 Jahren gehen.Mich wundert gar nix mehr.Manche hier sind noch sturer als der Herr Fürst :thumbsup:
      Diese Signatur ist derzeit nicht zu erreichen.[Blocked Image: http://www.123gif.de/gifs/menschen/menschen-arbeit-0025.gif]
      Bitte versuchen Sie es später erneut.
    • Salenwanger wrote:

      Es gab Zeiten im alten Stadion, da war man Aufsteiger, es ging über die Pre PlayOffs zum ersten Mal wieder in die Playoffs und die beiden Folgejahre war man gar Fünfter. 2012 bis fünf Minuten vor Saisonende temporär gar Dritter! Da hat man alles probiert, ich erinner mich an eine Aktion 20.000+ für den Dezember 2010. Interessiert hat‘s aber niemand! Das mit den 20 und 18 Spielen war ein paar Jahre später mit nur unwesentlich weniger Zuschauern in einem dann „maroden“ Stadion.
      Durch diese Aktion bin ich erst zum ersten mal ins Stadion ,nachdem ich die Jahre zuvor den Esvk von der Ferne d.heist Zeitung intensiv verfolgt habe.
    • Pubaer wrote:

      Jadawin wrote:

      Weil wir 3x im Halbfinale waren statt unten rumzukrebsen?
      3x Viertelfinale (2xSchwenningen 1xRosenheim) War ganz starkes Eishockey zu sehen.Jorden Webb damals überragend auch die Zeit mit Bernhard Ebner Rob Brown waren tolle Saisons.Zuschauerschnitt damals 800 Leute weniger als jetzt hatten in den 3 Viertelfinal Jahren nie über 1800 im Schnitt (Fassungsvermögen 4600)trotz viel mehr Derdys Landshut Rosenheim
      nachdem hier insbesondere auf den letzten 3 Seiten wieder unglaublich viel Müll geschrieben wurde, gebe ich auch noch einen dazu:
      Dass 5 Hockeyfans aus MM die Amateur kennt und die wie viele andere nicht mehr kommen liegt daran, dass sie Hockey sehen wollen. Dass hat wenig damit zu tun, dass sie von der doppelten Menge Eventfans ersetzt werden, denen es wurscht ist, dass sie im warmen Stadion nichts sehen, weil sie ja eben keine Hockeyfans sind.
      Laßt das Gutachten erstellen, dann sehen wir weiter. Ich habe es schon mehrmals geschrieben: Mich würde es diebisch freuen wenn die vermeintlichen Fachmänner vom KU, die behaupten, dass alle Normen eingehalten sind, für ihr hochnäsiges Verhalten bestraft würden,indem der Gutachter das Gegenteil feststellt. Wäre ja schön eine riesen Blamage für sie. Heißt aber nicht nicht, dass was geändert wird am Bau, weil eh nur geringfügige Besserungen z.B. mit Zwischenstufen zu erreichen wären. Dann wäre da die Frage der Architektenhaftung ja oder nein. Nein deshalb weil man sehenden Auges ein Stadion in Auftrag gegeben hat, bei dem bekannt war, dass die Sicht für mehrere hundert bis ca 1000 Zuschauer extrem schlecht ist.
    • Ich möchte jetzt auch mal meine Meinung loswerden und zwar nicht zu den Stufen, da sagen viele was dazu und noch mehr wiederholen, was sie gelesen haben usw.
      Sondern zum Ton, der hier an den Tag gelegt wird. Ich vermisse Anstand, Respekt und Würde bei vielen Schreibern, und noch mehr. Vom Inhalt, bei allem Respekt, hat keiner das Fachwissen, um eine fundierte Aussage tätigen zu können. Das es Plätze geben mag, die keine gute Sicht auf die Eisfläche geben, mag gern sein, aber bitte ein bißchen Kinderstube und Respekt vor den anderen Fans, und auch von den handelnden Personen außerhalb des Forums wünsche ich mir schon.
      Ich freue mich, wenn ich ins Stadion gehen kann, weil es Gesellschafter gibt, die ihr eigenes Geld geben, um mir den Sport zu ermöglichen, und es eine Stadt und einen OB gibt, die eine schwierige Entscheidung zu Gunsten des Eishockeys gefällt haben, ohne zu wissen, ob das die gute und richtige Entscheidung war. Sonst ging nämlich keiner von uns allen hier mehr in irgendein Stadion in KF....
      Anstatt sich über das zu freuen, was in den letzten paar Jahren hier geschaffen wurde, wird in einem, für mich nicht hinnehmbaren Ton über Menschen und Sachverhalte geschrieben, das einem Fremdleser der Verdacht kommen kann, es wäre grausam im Stadion. Und mal ehrlich, das ist es nicht.

      Die so stark besetzte / ausverkaufte Arena ist so selten, dass diese zusätzliche Stehreihe, ob gut, nicht gut, richtig oder falsch, mit, oder ohne Gutachten doch selten wirklich ins Gewicht fällt, zumindest lese ich die Zahlen der letzten Saison so.

      Und bevor es losgeht, nein ich habe kein Kissen unter meinem A...., weil da wo ich herkomme, man passender Worte im Umgang hat. Außerdem kauf´ ich seit Jahren (alt und neu) Stehplatzkarten, und egal wen ich dabei habe, es kam noch Keinem in den Sinn zu sagen er sieht nix. Es war immer vom Spiel, den Emotionen und der guten Entscheidung ein neues Stadion zu bauen die Rede...
      Wer nicht liebt Hockey, Bier und den Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang. ( frei nach M. Luther)
    • Die Diskussion hier ist wie ein Restaurant. An einem Tisch in einem abgetrennten Zimmer sitzen Leute, denen Menü A auf der Karte nicht schmeckt, da verbrannt und die mit dem Küchenchef reden und eine Lösung finden wollen...

      Ab und an kommen aber Leute von anderen Tischen in den Raum und behaupten, es sei nicht so schlimm, dass Menü A verbrannt schmeckt, denn ihr Menü B oder C oder D sei wunderbar. Außerdem solle man doch froh sein, überhaupt was zum Essen zu bekommen.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Es spricht überhaupt nichts dagegen, wenn die Leute vom abgetrennten Tisch A sich beim Küchenchef über ihr verbranntes Menü A beschweren und nach Lösungen suchen, aber plötzlich heißt es Tisch B, C, D, E und F schmecken ihr Menü B, C, D,E und F auch nicht und sollte es ihnen doch schmecken, dann liegt es daran, dass es den Leuten von Tisch B, C, D, E, und F nicht ums Essen geht in diesem Restaurant, sondern um den Spaß mit ihren Freunden beim Besuch des Restaurants. Dem Personal wirft Tisch A mangelnden Einsatz vor und manch einem von Tisch A treibt die Sorge um, dass das Restaurant mit dem Angebot nicht zukunftsfähig ist und sieht die Lehrlinge, alle schon zum Nobelrestaurant türmen. Wieder ein anderes Mitglied vom Tisch A stellt die These auf, dass die Besucher des gleichen Restaurants in Weißwasser, dass die selben Menüs anbietet, sich nur deshalb nicht über das schlechte Essen beschweren, weil sie nur Schlechtes gewohnt sind und sie damit von Gutem keine Ahnung haben....
      Ich finde es absolut in Ordnung auf Dinge aufmerksam zu machen, die nicht so gut funktionieren, allerdings würde ich mir eine andere Art und Weise wünschen, in der Andere oder Andersdenkende eben nicht als Eventies gebrandmarkt werden, nur weil sie eben eine andere Sicht auf die Situation haben, einen Sitz- oder „besseren“ Stehplatz haben, vielleicht keine Dauerkartenbesitzer sind oder nicht in jedes Spiel vom ESVK gehen können. Ich finde allein schon diese Einteilung in Eventies und echte ESVK- Fans dumm, auch Fanbilder ändern sich, wie so vieles in der Welt und dem ein oder anderen möglichen Mitstreiter für eure Sache stoßt ihr damit ziemlich vor den Kopf.
    • Mir geht es NUR um die Sache, ich gehe nicht mehr ins Stadion und ich habe trotzdem 500 Euro gespendet. Mich regen aber die Personen auf, die der Ansicht sind, es gäbe kein Problem und/oder keine Lösung, wenn es sie selbst gar nicht betrifft und das ständig von sich geben müssen.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!