4. Spieltag: ESV Kaufbeuren vs Heilbronner Falken

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 22 Schüsse nur von Heibronn, und damit 8 Tore erzielt, das ist schon erstaunlich ?( ?(
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Jetzt will und muss ich auch mal meinen Senf hier dazugeben...ich bin sicher niemand der sofort Kritik äußert, aber die Mannschaft kommt mir seit dem 1. Spieltag saft- und kraftlos vor, vor allem mit sehr sehr wenig Geschwindigkeit, ich will jetzt nicht sagen, dass die Trainingssteuerung nicht optimal war, aber die mangelnde Geschwindigkeit ist auffällig...in der gestrigen Form sind wir ein Kandidat für den letzten Platz...gehen wir mal kurz die einzelnen Positionen durch (die Wertung bezieht sich nicht nur auf das gestrige Spiel, sondern auf die 4 ersten Spieltage insgesamt...)

      Tor: Stefan Vajs bisher solide, aber mehr auch nicht;

      Verteidigung: Julian Eichinger mit Abstand der stärkste Verteidiger, hat aber auch noch Luft nach oben, Fabian Koziol, Dennis Pfaffengut und Philip de Paly solide, Valentin Gschmeißner und Simon Mayr bislang mit zahlreichen Abspielfehlern;

      im Sturm bin ich von der Reihe um Lewis/Gracel/Blomqvist bislang am meisten enttäuscht, das liegt sicherlich auch daran, dass hier eben auch sehr hohe Erwartungen herrschen aufgrund der Vorjahre, sicherlich ist die Reihe dieses Jahr auch ausrechenbarer, da eben bekannt, aber kein Vorwurf an die Verantwortlichen, hätte man die Spieler nicht weiterverpflichtet, wäre das Geschrei auch riesig gewesen; in Reihe 2 (Kerälä, Saarinen, Wörle) gefällt mir Tobi Wörle bislang am besten (insgesamt aus meiner Sicht unser bester Spieler bislang mit vielen guten Aktionen, zudem hat er auch kein Tempoproblem), ich kann hier andere User überhaupt nicht verstehen, die ihn kritisieren. Big Mike hat das Spiel in Dresden für uns entschieden (kein Zufallstor) und war lange verletzt, daher darf das gestrige Spiel kein Maßstab sein, von Max Schmidle würde ich mir mehr wünschen, Alex Thiel spielt bislang solide und Louis Latta ist zwar immer bemüht, aber mit vielen Abspielfehlern und Scheibenverlusten. Reihe 4 auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten...wie gesagt, aus meiner Sicht haben wir ein Einstellungs- und Geschwindigkeitsproblem, zudem werden unsere TOP-Spieler von den Gegnern besser aus dem Spiel genommen...wichtig wird es jetzt sein, den Kopf freizubekommen und dann mit 100% Einsatz die nächsten beiden Spiele anzugehen...inwiefern das gelingt und vor allem ob es gelingt die gestrige, brutale Klatsche aus dem Kopf zu bekommen, werden wir sehen...
    • Also zunächst einmal ist es mir zu früh, für eine Generalkritik, da erst vier Spiele gespielt sind und diese auch höchst unterschiedlich ausgefallen sind. Außerdem ist es bei einem kompletten Systemausfall wie gestern auch nicht sinnvoll, sich einzelne Spieler rauszunehmen.

      Die Mannschaft hat in den letzten Jahren Maßstäbe für Engagement und Willen gesetzt und ist großteils unverändert zusammen geblieben. Von dem her dürfte genug Vertrauensbonus da sein, so ein Spiel wie gestern zu verkraften. Häufen sollten sich solche blutleeren Auftritte aber nicht.

      Am Freitag ist die Chance auf Wiedergutmachung da und Stand heute gehe ich davon aus, dass die Mannschaft begriffen hat um was geht. Vorläufig war das also nur ein Schuss vor den Bug, vielleicht zur richtigen Zeit. In ein paar Spieltagen wissen wir mehr.
    • kronwall wrote:

      Hat denn jemand die Situation mit De Paly gesehen? Ich habe leider gar nichts gesehen, weil ich in dem Moment woanders hingeschaut habe.
      Da haben fast alle woanders hingeschaut, weil es auf jeden Fall abseits vom Geschehen war, ergo eine geplante Verletzung. Die Sauerei ist, daß es dafür null Strafe gab. Auf jeden Fall das schlechteste Schiedsrichtergespann seit langem. Warum turnen da vier Leute auf dem Eis rum, wenn sie dann doch nichts sehen.

      Unabhängig davon warte ich auch gespannt auf eine Schilderung von einem von der Gegenseite, der die Möglichkeit hatte, die Szene gut zu sehen.
    • Mika wrote:

      kronwall wrote:

      Hat denn jemand die Situation mit De Paly gesehen? Ich habe leider gar nichts gesehen, weil ich in dem Moment woanders hingeschaut habe.
      Da haben fast alle woanders hingeschaut, weil es auf jeden Fall abseits vom Geschehen war, ergo eine geplante Verletzung. Die Sauerei ist, daß es dafür null Strafe gab. Auf jeden Fall das schlechteste Schiedsrichtergespann seit langem. Warum turnen da vier Leute auf dem Eis rum, wenn sie dann doch nichts sehen.
      Unabhängig davon warte ich auch gespannt auf eine Schilderung von einem von der Gegenseite, der die Möglichkeit hatte, die Szene gut zu sehen.
      Ich steh gegenüber. Ich sah die Szene so dass Gervais de Paly mit Absicht ins Knie gefahren ist. Unser Spieler hat ihn nicht kommen sehen und die Scheibe war lang weg. Für mich war das Frustbewältigung weil es bei ihm bisher auch nicht so läuft.
      Entweder der Schiedsrichter oder einer unserer Jungs muss so was regeln. De Paly hat so was schon öfters für andere gemacht. Deswegen ist das kein Verhalten unserer Truppe. Wie ein Haufen Waschlappen gestern
    • kronwall wrote:

      Also zunächst einmal ist es mir zu früh, für eine Generalkritik, da erst vier Spiele gespielt sind und diese auch höchst unterschiedlich ausgefallen sind. Außerdem ist es bei einem kompletten Systemausfall wie gestern auch nicht sinnvoll, sich einzelne Spieler rauszunehmen.

      Die Mannschaft hat in den letzten Jahren Maßstäbe für Engagement und Willen gesetzt und ist großteils unverändert zusammen geblieben. Von dem her dürfte genug Vertrauensbonus da sein, so ein Spiel wie gestern zu verkraften. Häufen sollten sich solche blutleeren Auftritte aber nicht.

      Am Freitag ist die Chance auf Wiedergutmachung da und Stand heute gehe ich davon aus, dass die Mannschaft begriffen hat um was geht. Vorläufig war das also nur ein Schuss vor den Bug, vielleicht zur richtigen Zeit. In ein paar Spieltagen wissen wir mehr.
      Du hast Recht, dass die Spiele von den Ergebnissen her höchst unterschiedlich ausgefallen sind, zum Glück haben wir auch schon 5 Punkte, aber die "Leistung" war - unabhängig von den Ergebnissen - in allen Spielen von "schwach" bis "inakzeptabel"...ich bin bei Dir, dass das Team einen Vertrauensbonus haben sollte, der ja auch da ist, wenn man gerade an die gestrige Leistung denkt und wie wenig Pfiffe da kamen...und selbstverständlich waren das in den letzten Jahren häufig so unfassbar geile Spiele...ich mache mir aktuell eben ein wenig Sorgen...ganz unabhängig von den Ergebnissen...das Spiel des ESVK war in den letzten 4 Spielen eher zum weg- als zum zuschauen...hoffen wir, dass die Mannschaft schnell die Kurve kriegt...
    • eagle wrote:

      ...De Paly hat so was schon öfters für andere gemacht. Deswegen ist das kein Verhalten unserer Truppe. Wie ein Haufen Waschlappen gestern
      Ich habe es diese Saison schon öfter gesehen, dass bei Fehlentscheidungen nicht reklamiert wird. Das liegt wohl daran, dass unser Coach absolute Disziplin von unseren Spielern verlangt. Das wäre zumindest eine Erklärung.

      wickie aus Flake wrote:

      Gibt's da evtl. Einen Videobeweis für Antrag auf eine Sperre?
      Ein Antrag wäre mit Kosten verbunden, zumindest wenn die Entscheidung zu keinem Ergebnis führen würde. Das überlegt man sich dann schon genau ob man das riskieren will.