18. Spieltag: Tölzer Löwen vs ESV Kaufbeuren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Changa_Langa_undso wrote:

      Ich würd sogar ne ganze Stufe radikaler gehen: runter von 4 auf 3 Reihen bis zum Ende der Saison und den Kader ausdünnen: Wörle, Latta, Saarinen, Meyr, Gschmeissner zur Vertragsauflösung nominieren. Ggf. mit 2-3 Spielern vom Nachwuchs beistellen, die können im Niveau mithalten.
      Und dann ab in die Oberliga absteigen.
      Ich denke das solche Maßnahmen nicht Zielführend sein werden.
      Wir sind Treue Fans und gehen auch hin wenn mal schlecht gespielt wird.
    • Vielleicht wäre es schon zielführend, wir wissen es nicht. Trotz der Ausfälle und der suboptimalen Einkäufe müßte man sich nicht so abschlachten lassen. Aber wir wissen nicht, was mit der Mannschaft los ist, warum sie heuer nicht so läuft. Eigentlich hätte man sich ja mehr erwartet. Wenn es Spieler gibt, an denen man mangelnden Kampfgeist festmachen kann, oder von denen man weiß, daß sie Unruhe reinbringen, dann wäre ein mutiger Schritt und ein Kaltstellen dieser Kandidaten womöglich sogar sinnvoll.

      Wir können uns halt kein fundiertes Urteil erlauben. Ich hoffe jedenfalls, daß die Verantwortlichen genau hinschauen und etwas entscheiden, was eine Besserung bringt.
    • Pruden ist aus meiner Sicht nicht DEL2 tauglich. Warum der in Ingolstadt einen Vertrag bekommen hat weiß nur Ingolstadt. Ich würde mich über einen Schütz sehr freuen. Der hat deutlich mehr drauf als der Hr.Pruden. Bei Mayr und Gschmeißner bin ich noch nicht ganz sicher. Bei Gschmeißner hatte ich schon den Eindruck das er sich gefangen hat. Mayr kann man vielleicht noch im Sturm spielen lassen. Weil Abwehr kann er nicht.
      Wir sind Treue Fans und gehen auch hin wenn mal schlecht gespielt wird.
    • Changa_Langa_undso wrote:

      Ja, leider hast du recht. Den Nachwuchs komplett ausdünnen macht kein Sinn. Trotzdem sollte es mit minus 3-5 Spielern reichen für 3 Reihen bis Ende Saison. Spart zumindest Budget, die Saison ist eh durch. Riessersee hat vor 2 Jahren auch mit 3 Reihen gespielt, und ab Halbfinale mit 2 1/2 Reihen bis ins Finale gekämpft.

      Die drei Reihen Arbeiten sich dann komplett ab... Verletzen wird sich sicher auch kein weiterer. Damit hätten wir noch nie Sorgen.

      Die Spieler, die du schicken willst würden sicher auf ihr Geld verzichten.

      Glaubst du eigentlich selbst was du da schreibst?

      Ei, wat bin ich froh, dass die Verantwortlichen einen kühleren Kopf bewahren. Zumindest nach außen hin.
    • wickie aus Flake wrote:

      Schlechter als unsere Leistung war das Catering im ansonsten schönen Stadion. Mind.20 Minuten in der Schlange stehen und deshalb ein ganzes spieldrittel zu verpassen wer es mir dann nicht mehr wert. Gibt's tatsächlich im Stadion nur 2 Kioske für 3000 oder mehr Zuschauer? Wenigstens das ist in unserem tollen Stadion besser
      Das hat gestern alles zu dem beschissenen Spiel gepasst. X(
      Schlechtester Catering-Service der DEL2! Nur ein Hansl am Ausschank am Bierstand - war in Bad Tölz halt nicht vorhersehbar, dass an einem Freitag Abend auch ein paar Gästefans zum kleinen Derby kommen... :rolleyes:
    • meenzer wrote:

      Changa_Langa_undso wrote:

      Ja, leider hast du recht. Den Nachwuchs komplett ausdünnen macht kein Sinn. Trotzdem sollte es mit minus 3-5 Spielern reichen für 3 Reihen bis Ende Saison. Spart zumindest Budget, die Saison ist eh durch. Riessersee hat vor 2 Jahren auch mit 3 Reihen gespielt, und ab Halbfinale mit 2 1/2 Reihen bis ins Finale gekämpft.
      Die drei Reihen Arbeiten sich dann komplett ab... Verletzen wird sich sicher auch kein weiterer. Damit hätten wir noch nie Sorgen.

      Die Spieler, die du schicken willst würden sicher auf ihr Geld verzichten.

      Glaubst du eigentlich selbst was du da schreibst?

      Ei, wat bin ich froh, dass die Verantwortlichen einen kühleren Kopf bewahren. Zumindest nach außen hin.
      Ja, ich glaube was ich schreibe. Sonst würde ich es nicht schreiben.

      Die Spieler haben Verträge und in denen sind entweder Ausstiegsklauseln vorab definiert, ggf mit Penäle, oder wenn nicht dann wird eine entsprechende Summe ausgehandelt und durchgeführt. Genau wie das überall und in jedem Profi Sportverein praktiziert wird.

      In anderen Vereinen, unter anderem der DEL 2, sind solche Dinge schon passiert. Also wieso ist das bei uns dann unmöglich?!

      Ob es auf einen Schlag gleich 5 Spieler sein müssten, ok das war vielleicht durch den Frust von gestern etwas übereifrig... aber den ein oder anderen sollte man sich genau überlegen ob er uns diese Saison noch irgendwie weiterbringt. Und wenn die Antwort nein ist, dann sollte man sich trennen.
    • eagle wrote:

      Sagst du ihm das auch ins Gesicht?
      Ich schaue schon viele Jahre beim ESV zu (und war früher häufig sehr allein im Stehplatzbereich auf der rechten Seite des Eingangs, wenn der ESV sehr häufig hintereinander zu Hause verlor (von Auswärtsspielen ganz zu schweigen) und war am Freitag mal wieder im Stadion in Bad Tölz.

      Die Zeiten haben sich aber geändert.

      Während früher Bad Tölz total auf Nachwuchsarbeit gesetzt hat, waren vom ehemaligen Schülermeister nur noch 1 Spieler im Aufgebot.
      Die erste und zweite Reihe der Tölzer war uns 50 Minuten total überlegen (Weller stand beim entscheidenden 3. und 5. Tor jeweils völlig unbedrängt vor dem Tor, keiner "traute" sich zu ihm hin.)
      Im 1. Drittel hielt S. Vajs überragend, deswegen nur 1:0 für Tölz (möglich wären sicher mindestens 5 Tore gewesen).
      Die ersten 10 Minuten im 2. Drittel waren die einzigen in denen wir nicht chancenlos waren.
      Uns fehlt die Masse der erfahrenen, teuren Spieler über die Tölz verfügt und die sie sich zur Zeit auch leisten können (langfristiges Ziel: Wiederaufstieg in die DEL):

      z.B. gab es vor der Saison eine Aktion für Tölzer Fans, da musste man ca. 150 Euro für eine Saisonkarte gezahlt werden (kuze Zeit), den Rest zahlte der Hauptsponsor;
      am Freitag gab es 500 Freikarten, die von einem Sponsor gezahlt wurden;
      Bietigheim konnte/wollte sich den hohen 6-stelligen Betrag für Trainer Gaudet und seinen Stab nicht mehr leisten, doch Hauptsponsor Wee (mit Herrn Ehliz) kam vorläufig nicht in der DEL unter und stieg vor einer Saison in Tölz ein und verpflichtete Gaudet für diese Saison;
      Dibelka hatte einen Vertrag in Ravensburg und wechselte dann nicht nur wegen seines Wohnortes Peißenberg nach Bad Tölz,
      usw.

      Der Druck (Erwartungshaltung) in Tölz ist aber auch ein extrem höherer wie in Kaufbeuren!
      Da wir keine finanzkräftigen Sponsoren wie Tölz mit Wee, (oder in Frankfurt, Kassel,Landshut, Ravensburg,usw. ) haben,
      können wir nur auf Schnäppchen bei evtl. Nachverpflichtungen hoffen (Lukes war eines; ob der Finne Kerälä eines ist muss abgewartet werden).
      Bei den finanziellen schlechten bis miserablen Bedingungen, über die wir sponsorenmäßig verfügen, müssen wir leider sehr kleine "Brötchen" backen (die Zuschauerzahlen allein reichen für eine DEL2-Mannschaft die evtl. in die Play-Offs
      kommen will, kaum aus) und Spieler wie Latta, Mayr und Pruden und mit Abstrichen auch Mieszkowski und Wörle bei uns "durchziehen".

      Unser Problem liegt die ganze Saison in der Abwehr ( da wurde gespart, aber jammern hilft nicht mehr, da bei uns fast nie Spieler entlassen werden), nicht im Sturm.

      In der Abwehr muss unbedingt nachgebessert werden: 2 Deutschkanadier (z.B. aus der ECHL) sollten nachverpflichtet werden, auch wenn die auch etwas kosten!

      Natürlich kann man immer auf die verletzten Spieler hoffen und auch "wehklagen" (viele verletzte Spieler, was aber bei der Schwere der Verletzungen teilweise vor der Saison bekannt war)
      aber dass diese Spieler nicht sofort 100 % leistungsfähig sind ist auch klar (z.B. Laaksonen), was bei dem intensiven schnellen Spielniveau der DEL2 verlangt wird.

      Was uns nur hilft sind zwei neue, kompromisslose Verteidiger(Deutschkanadier) mit vernünftigem ersten Pass für den Aufbau.

      Ohne Brockmann würden wir wahrscheinlich abgeschlagen Letzter sein. An ihm liegt es sicher nicht.
      Aber unsere Effektivität (Torgefahr) ist mit Ausnahme von Blomquist (er allein kann es aber auch nicht "richten") viel zu gering.

      Der Abstand zum 9. Platz beträgt 10 Punkte und wird sich noch vergrößern (wer glaubt - nicht hofft - realistisch an mehrere notwenige 6 Punkte Wochenende ?)

      Hoffentlich ist heute S. Vajs spielfähig (sonst sieht es sehr, sehr düster aus). Auch Frankfurt hat hohe Ambitionen und will sich in der Tabelle wieder verbessern.
    • walldorf wrote:

      eagle wrote:

      Sagst du ihm das auch ins Gesicht?
      Ich schaue schon viele Jahre beim ESV zu (und war früher häufig sehr allein im Stehplatzbereich auf der rechten Seite des Eingangs, wenn der ESV sehr häufig hintereinander zu Hause verlor (von Auswärtsspielen ganz zu schweigen) und war am Freitag mal wieder im Stadion in Bad Tölz.
      Die Zeiten haben sich aber geändert.

      Während früher Bad Tölz total auf Nachwuchsarbeit gesetzt hat, waren vom ehemaligen Schülermeister nur noch 1 Spieler im Aufgebot.
      Die erste und zweite Reihe der Tölzer war uns 50 Minuten total überlegen (Weller stand beim entscheidenden 3. und 5. Tor jeweils völlig unbedrängt vor dem Tor, keiner "traute" sich zu ihm hin.)
      Im 1. Drittel hielt S. Vajs überragend, deswegen nur 1:0 für Tölz (möglich wären sicher mindestens 5 Tore gewesen).
      Die ersten 10 Minuten im 2. Drittel waren die einzigen in denen wir nicht chancenlos waren.
      Uns fehlt die Masse der erfahrenen, teuren Spieler über die Tölz verfügt und die sie sich zur Zeit auch leisten können (langfristiges Ziel: Wiederaufstieg in die DEL):

      z.B. gab es vor der Saison eine Aktion für Tölzer Fans, da musste man ca. 150 Euro für eine Saisonkarte gezahlt werden (kuze Zeit), den Rest zahlte der Hauptsponsor;
      am Freitag gab es 500 Freikarten, die von einem Sponsor gezahlt wurden;
      Bietigheim konnte/wollte sich den hohen 6-stelligen Betrag für Trainer Gaudet und seinen Stab nicht mehr leisten, doch Hauptsponsor Wee (mit Herrn Ehliz) kam vorläufig nicht in der DEL unter und stieg vor einer Saison in Tölz ein und verpflichtete Gaudet für diese Saison;
      Dibelka hatte einen Vertrag in Ravensburg und wechselte dann nicht nur wegen seines Wohnortes Peißenberg nach Bad Tölz,
      usw.

      Der Druck (Erwartungshaltung) in Tölz ist aber auch ein extrem höherer wie in Kaufbeuren!
      Da wir keine finanzkräftigen Sponsoren wie Tölz mit Wee, (oder in Frankfurt, Kassel,Landshut, Ravensburg,usw. ) haben,
      können wir nur auf Schnäppchen bei evtl. Nachverpflichtungen hoffen (Lukes war eines; ob der Finne Kerälä eines ist muss abgewartet werden).
      Bei den finanziellen schlechten bis miserablen Bedingungen, über die wir sponsorenmäßig verfügen, müssen wir leider sehr kleine "Brötchen" backen (die Zuschauerzahlen allein reichen für eine DEL2-Mannschaft die evtl. in die Play-Offs
      kommen will, kaum aus) und Spieler wie Latta, Mayr und Pruden und mit Abstrichen auch Mieszkowski und Wörle bei uns "durchziehen".

      Unser Problem liegt die ganze Saison in der Abwehr ( da wurde gespart, aber jammern hilft nicht mehr, da bei uns fast nie Spieler entlassen werden), nicht im Sturm.

      In der Abwehr muss unbedingt nachgebessert werden: 2 Deutschkanadier (z.B. aus der ECHL) sollten nachverpflichtet werden, auch wenn die auch etwas kosten!

      Natürlich kann man immer auf die verletzten Spieler hoffen und auch "wehklagen" (viele verletzte Spieler, was aber bei der Schwere der Verletzungen teilweise vor der Saison bekannt war)
      aber dass diese Spieler nicht sofort 100 % leistungsfähig sind ist auch klar (z.B. Laaksonen), was bei dem intensiven schnellen Spielniveau der DEL2 verlangt wird.

      Was uns nur hilft sind zwei neue, kompromisslose Verteidiger(Deutschkanadier) mit vernünftigem ersten Pass für den Aufbau.

      Ohne Brockmann würden wir wahrscheinlich abgeschlagen Letzter sein. An ihm liegt es sicher nicht.
      Aber unsere Effektivität (Torgefahr) ist mit Ausnahme von Blomquist (er allein kann es aber auch nicht "richten") viel zu gering.

      Der Abstand zum 9. Platz beträgt 10 Punkte und wird sich noch vergrößern (wer glaubt - nicht hofft - realistisch an mehrere notwenige 6 Punkte Wochenende ?)

      Hoffentlich ist heute S. Vajs spielfähig (sonst sieht es sehr, sehr düster aus). Auch Frankfurt hat hohe Ambitionen und will sich in der Tabelle wieder verbessern.
      was für ein toller Beitrag, der mir aus dem Herzen spricht...ob wir allerdings die "Deutschkanadier" bezahlen könnten bzw. ob diese jetzt verfügbar wären, kann ich nicht beurteilen...