Pinned Spielerkader Ab/Zugänge 2020/2021

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • EHN Teaser


      Kaufbeuren: Virus bringt Gespräche ins Stocken
      Verhandlungen mit Trainer Andreas Brockmann zögern sich hinaus
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • In der morgigen AZ Interview mit Sami, u. a.:


      Sind Sie momentan noch in Kaufbeuren?

      Blomqvist: Ja, ich bin immer noch hier. Ich schaue derzeit, dass ich mich in Form halte, so gut das eben in Zeiten des Coronavirus möglich ist. Mein Schlafzimmer habe ich schon zum Fitnessraum umfunktioniert und trainiere fleißig. Es gibt da einige Apps, neben Gewichte stemmen stehen auch Laufen und Radfahren auf dem Trainingsplan. Außerdem arbeite ich an meinen Kochkünsten, habe dafür auch meinen Grill auf den Balkon gestellt. Ansonsten mache ich, was derzeit viele derzeit tun: Filme schauen, die gemeinsame Zeit mit meiner Frau genießen.

      Gab es schon Gespräche über ihre Zukunft?

      Blomqvist: Ich habe mit dem Klub gesprochen, aber es gibt noch keine Entscheidung. Wegen Corona haben wir vereinbart, dass die Gespräche vorerst pausieren. Ich habe aber auch nirgendwo anders unterschrieben. Letztlich weiß ich nicht, was passieren wird. Fakt ist aber, dass ich mich hier sehr wohl fühle.
    • Wir brauchen aber auch mehr Breite im Kader, gerade der zweite und dritte Block waren besonders am
      Anfang einfach zu schwach. obwohl hochkarätig besetzt !
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Sami hat den ESVK hinsichtlich Scorerpunkten fast im Alleingang vor den Playdowns bewahrt. Natürlich mit tatkräftiger Unterstützung seiner Nebenleute. Wenn sich unser Topscorer für längere Zeit verletzt hätte, wäre die Saison noch viel fürchterlicher geworden.

      Ja, wir brauchen mehr „Breite im Kader“. Wenn Sami trotzdem noch ins Budget passt, wäre das prima. Aber wenn‘s zu teuer würde und ansonsten kaum mehr Budget, auch zur Stärkung der Abwehr, übrig bleibt, müsste man m.E. anderweitig planen.

      Ganz abgesehen davon natürlich, dass man im Profisport momentan eigentlich überhaupt nichts planen kann. Sicher jedenfalls wird es keinen Saisonstart zeitlich wie in den Vorjahren geben. Und ebenfalls sicher werden Karten(vor)verkauf und Sponsoren-Zahlungsfähigkeit/-bereitschaft dramatisch hinter den Vorjahren zurückbleiben. Nicht nur beim ESVK, sondern insgesamt in der Liga.

      Ich selbst würde es begrüßen, wenn ein anderer Trainer neue Impulse setzt. Wäre auch für Brockmann wohl besser, sich woanders einer neuen Herausforderung zu stellen. Zuletzt wirkte er nur noch ratlos und frustriert. So kann man auch die Spieler nicht mehr motivieren.

      Letztlich waren wohl alle (einschließlich vieler Zuschauer ...) froh, dass eine mühsame ESVK-Saison endlich, wenn auch überraschend vorzeitig, zu Ende ging. Bleibt gesund!
    • Powerplay wrote:

      Sami hat den ESVK hinsichtlich Scorerpunkten fast im Alleingang vor den Playdowns bewahrt. Natürlich mit tatkräftiger Unterstützung seiner Nebenleute. Wenn sich unser Topscorer für längere Zeit verletzt hätte, wäre die Saison noch viel fürchterlicher geworden.

      Ja, wir brauchen mehr „Breite im Kader“. Wenn Sami trotzdem noch ins Budget passt, wäre das prima. Aber wenn‘s zu teuer würde und ansonsten kaum mehr Budget, auch zur Stärkung der Abwehr, übrig bleibt, müsste man m.E. anderweitig planen.

      Ganz abgesehen davon natürlich, dass man im Profisport momentan eigentlich überhaupt nichts planen kann. Sicher jedenfalls wird es keinen Saisonstart zeitlich wie in den Vorjahren geben. Und ebenfalls sicher werden Karten(vor)verkauf und Sponsoren-Zahlungsfähigkeit/-bereitschaft dramatisch hinter den Vorjahren zurückbleiben. Nicht nur beim ESVK, sondern insgesamt in der Liga.

      Ich selbst würde es begrüßen, wenn ein anderer Trainer neue Impulse setzt. Wäre auch für Brockmann wohl besser, sich woanders einer neuen Herausforderung zu stellen. Zuletzt wirkte er nur noch ratlos und frustriert. So kann man auch die Spieler nicht mehr motivieren.

      Letztlich waren wohl alle (einschließlich vieler Zuschauer ...) froh, dass eine mühsame ESVK-Saison endlich, wenn auch überraschend vorzeitig, zu Ende ging. Bleibt gesund!
      Das kann man so nur unterschreiben :)
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Finde erstmal so ein Trainer, der dir ansatzweise so einen Erfolg geben kann.
      Trainer raus ist schnell gesagt.
      Ich finde der Trainer war dieses Jahr das kleinste Problem natürlich hat er mal falsch gecoacht oder ne Auszeit verpennt.
      Komischer Weise spricht über kreitl keiner der hat schließlich die " Enttäuschungen" verpflichtet.
      Ein Schuldigen kann man auch anders suchen.
      Es wurden einige Sachen falsch gemacht aber das an Brockmann fest zu setzten ist auch unfair.
      Es wurden die Schlüsselpositionen falsch besetzt.
      Es kam kein richtiger Ersatz für Osterloh, warum wurde für De Paly zwei weitere Stürmer geholt und erst relativ zum Schluss ein Verteidiger.
      Man hat auch mit Schütz ein guten Verteidiger nicht wirklich ersetzt, auch wenn er nur Föli Spieler war, war er trotzdem ein wichtiger Verteidiger.
      Ich hoffe das Brockmann bleibt, was er aus nix gemacht hat ist schon beachtenswert und das wertschätzen einige nicht die wollen immer mehr und mehr.
      Das Hauptziel direkter Klassenerhalt wurde geschafft und man stand mal wieder im Viertelfinale was will man mehr.
      Das es zum Schluss nochmals etwas spannend wurde gehört dazu die anderen Mannschaften sind nicht schlechter geworden.
      Wenn Brockmann aufhören sollte dann hat der Esvk ein sehr großes Problem.
      Ein guten Spieler kann man leichter ersetzen als einen guten Trainer und für mich persönlich ist Brockmann der richtige Trainer weiterhin.

      The post was edited 2 times, last by AR1946 ().

    • AR1946 wrote:

      Finde erstmal so ein Trainer, der dir ansatzweise so einen Erfolg geben kann.
      Trainer raus ist schnell gesagt.
      Ich finde der Trainer war dieses Jahr das kleinste Problem natürlich hat er mal falsch gecoacht oder ne Auszeit verpennt.
      Komischer Weise spricht über kreitl keiner der hat schließlich die " Enttäuschungen" verpflichtet.
      Ein Schuldigen kann man auch anders suchen.
      Es wurden einige Sachen falsch gemacht aber das an Brockmann fest zu setzten ist auch unfair.
      Es wurden die Schlüsselpositionen falsch besetzt.
      Es kam kein richtiger Ersatz für Osterloh, warum wurde für De Paly zwei weitere Stürmer geholt und erst relativ zum Schluss ein Verteidiger.
      Man hat auch mit Schütz ein guten Verteidiger nicht wirklich ersetzt, auch wenn er nur Föli Spieler war, war er trotzdem ein wichtiger Verteidiger.
      Ich hoffe das Brockmann bleibt, was er aus nix gemacht hat ist schon beachtenswert und das wertschätzen einige nicht die wollen immer mehr und mehr.
      Das Hauptziel direkter Klassenerhalt wurde geschafft und man stand mal wieder im Viertelfinale was will man mehr.
      Das es zum Schluss nochmals etwas spannend wurde gehört dazu die anderen Mannschaften sind nicht schlechter geworden.
      Wenn Brockmann aufhören sollte dann hat der Esvk ein sehr großes Problem.
      Ein guten Spieler kann man leichter ersetzen als einen guten Trainer und für mich persönlich ist Brockmann der richtige Trainer weiterhin.
    • Jemanden abzustrafen, dass er eine Enttäuschung verpflichtet hätte, ist doch absoluter Nonsens.
      Spieler werden beobachtet und dann wird verhandelt. Ob derjenige Spieler sich dann in der eigenen Mannschaft so gibt, wie in der vorherigen, kann doch keiner vorhersehen.
      Da verkauft sich einer als Top Sportsmann und ist danach der größte Stinkstiefel. Wer soll das bitte vorher einschätzen.
      Es passt bei einem die Leistung nicht oder kommt vielleicht mit dem Team, Trainer, Fans oder sonstigem nicht klar und schon ist die sportliche Leitung oder der Trainer schuld.
      Hat schon mal jemand seinem Chef am Stuhl gesägt, weil er einen "schlechten" Mitarbeiter eingestellt hat?
    • AR1946 wrote:



      Komischer Weise spricht über kreitl keiner der hat schließlich die " Enttäuschungen" verpflichtet.
      Ein Schuldigen kann man auch anders suchen.
      Das war doch nur ein Beispiel.....
      Da braucht man nicht anfangen zu diskutieren wer welchen Spieler wollte und geholt hat.
      Mit dieser Aussage wollte ich sagen das man nicht die komplette schuld auf eine Person beziehen soll nur weil es sportliche nicht das war was sich einige vorgestellt haben.
      Kreitl hat auch schon gute Spieler geholt die auch funktionieren.
      Aber er hat halt auch paar Spieler geholt die nicht das gezeigt haben was man von ihnen erwartet hat.
      Ich kann nicht von einen Spieler erwarten der fast durchgehend 4 Reihe gespielt hat
      auf Anhieb 20 Tore zu schießen.
      Das hätte ich dir ohne Beobachtung sagen können das Wörle keine scorer Maschine wird.