Neue Verträge nur mit Coronaklausel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Neue Verträge nur mit Coronaklausel

      Hab ich mir schon gedacht, daß neue Verträge diese Klausel enthalten sollten, ich denke das
      wird auch in Zukunft immer enthalten sein
      "Es ist eine Klausel, die etwas schwammig formuliert ist, aber die besagt, dass Spieler Gesprächsbereitschaft zur Kurzarbeit oder zum Gehaltsverzicht zeigen müssen, wenn Spiele nicht regulär stattfinden können", sagt Niki Mondt, Sportlicher Leiter der Düsseldorfer EG, im Gespräch mit der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag).

      presseportal.de/pm/30621/4553369

      Ich denke beim ESVK wirds auch so laufen, alles andere macht ja keinen Sinn
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Robert1984 wrote:

      Nur zum spass wrote:

      Ich bin auch der Ansicht wie Bowkel.
      In China ist die Seuche mittlerweile eingedämmt. Und die Maßnahmen werden auch bei uns greifen.
      Kein Weltuntergang und Klopapier wird auch wider im Handel sein.
      China schreibt viel wenn der Tag lang ist, diesem Land irgendwas zu glauben, fällt einfach schwer
      Das ist keine Aussage von China, sondern der who.
      Ich weiß zwar nicht, ob man denen glauben kann, aber mangels der Möglichkeit das selbst zu überprüfen verlasse ich mich erstmal auf diese Aussage bis jemand kommt der es besser weiß. Du vielleicht?
    • Wenn in China wieder alles gut ist, können wir ja dort spielen. ?( Achtung Ironie.

      Nur zum spass wrote:

      Robert1984 wrote:

      Nur zum spass wrote:

      Ich bin auch der Ansicht wie Bowkel.
      In China ist die Seuche mittlerweile eingedämmt. Und die Maßnahmen werden auch bei uns greifen.
      Kein Weltuntergang und Klopapier wird auch wider im Handel sein.
      China schreibt viel wenn der Tag lang ist, diesem Land irgendwas zu glauben, fällt einfach schwer
      Das ist keine Aussage von China, sondern der who.Ich weiß zwar nicht, ob man denen glauben kann, aber mangels der Möglichkeit das selbst zu überprüfen verlasse ich mich erstmal auf diese Aussage bis jemand kommt der es besser weiß. Du vielleicht?
    • Bowakel wrote:

      Diese Situation wird nicht ewig dauern. Ich sehe das ganz einfach. Sobald ein Impfstoff zu haben ist wird sich das Leben wieder normalisieren.
      Und das hat nix mit feiern zu tun.
      Und mich anfeinden geht gar nicht.
      Man kann aber auch alles Dramatisieren und aufpumpen. Wir haben das wie es jetzt ist den Ignoranten zu verdanken die sich nicht an die Aufforderungen gehalten haben.
      Es wird wieder eine Saison 20/21 geben. Seit euch sicher. Und ich werde ( sollte ich noch leben) wieder im Stadion sein.
      Ich glaube du hast den Ernst der Lage nicht begriffen.
      In Italien weden die Toten mit LKW aus den Städten transportiert und du redest irgend einen Müll von Impfstoff und der Eishockey Saison 20/21.
    • Aber man kann auch nicht blauäugig an die Planung der nächsten Saison herangehen.

      Der Dauerkartenverkauf im Frühling/Frühsommer wird jedenfalls nicht wie in den Vorjahren ablaufen können.

      Ein Großteil der Fans wird unter Kurzarbeit leiden und Jobverlust befürchten müssen. Da wird man an Freizeitausgaben sparen müssen.

      Auch die Sponsoren haben dramatische Umsatzeinbußen und müssen ihr Geld zusammenhalten.

      Niemand weiß, ab wann wieder größere Sportveranstaltungen ohne Ansteckungsgefahr bleiben und deshalb wieder erlaubt werden.

      Niemand weiß, ab wann überhaupt wieder gemeinsam trainiert werden darf.

      Meine persönliche Erwartung ist, dass sich ALLES zeitlich deutlich nach hinten verschieben wird. Einen Saisonstart wie sonst mit Vorbereitungsspielen im August und dann Saisonbeginn im September wird es heuer jedenfalls nicht geben können.

      Wäre ja auch naiv zu erwarten, dass nur bei der DEL2 alles so ähnlich läuft wie bisher, obwohl rechts und links die Firmen in die Insolvenz gehen, die Arbeitslosigkeit und die Kurzarbeit nach oben schnellen, viele Menschen zusätzlich sterben und Mieter ihre Miete nicht mehr bezahlen können und auch Vermieter ihre Kredite nicht mehr bedienen können.

      Ob, wie und wann es mit der DEL2 weiter geht für eine Saison 2020/21, steht in den Sternen, leider. Aber man muss das realistisch sehen - irgendwie und irgendwann wird es weiter gehen, aber anders als bisher ... .
    • Robert1984 wrote:

      Nur zum spass wrote:

      Ich bin auch der Ansicht wie Bowkel.
      In China ist die Seuche mittlerweile eingedämmt. Und die Maßnahmen werden auch bei uns greifen.
      Kein Weltuntergang und Klopapier wird auch wider im Handel sein.
      China schreibt viel wenn der Tag lang ist, diesem Land irgendwas zu glauben, fällt einfach schwer
      .. und alles was aus der USA kommt entspricht der Wahrheit, gelle ;)

      Wenn Du der englischen Sprache mächtig bist, dann schau dir das Video an und vergiss nicht, die Kinnlade wieder hochzuklappen.
      youtube.com/watch?v=YfsdJGj3-jM&feature=emb_title
      Emanuel Viveiros #8
    • Ja, das Leben ist ein dynamischer Prozess. Wir stecken erst am Anfang mit der Bekämpfung dieser Unpässlichkeit. Dazu kommt, wir haben keine Vorstellung und wenig Ideen wie wir in Zukunft mit diesem Thema im Alltag und im Sport umgehen können und müssen. Absehbar ist , dass die wirtschaftlichen Folgen für viele Unternehmen und Privatpersonen miserabel sein werden. Wie diese Zäsur genau ausfallen wird ist unklar.
      Vor diesem Hintergrund seriös eine Saison zu planen ist gar nicht möglich. Es wird entscheidend auf die Solidarität der bisherigen Sponsoren und aller Fans und Unterstützer ankommen, wenn absehbar ist wann und wie es weiter gehen kann.

      Ich bin für den optimistischen Umgang mit diesem Thema , in jeder Krise liegt eine Chance.
    • Der Profisport generell wird durch diese erzwungene Besinnungspause umdenken müssen. Der Sport und die Sportarten an sich werden die Krise überleben. Nur vieles drum rum wird wohl so nicht weitergehen (können), wie die besonders im Fußball hemmungslose Kommerzialisierung und die damit verbundene Gier nach Umsatzrekorden. Das ganze Sport-Business wird kleiner werden und wohl auch solidarischer werden müssen. Das muss für den Zuschauer gar nicht von Nachteil sein - vielleicht gibt es somit wieder mehr Live-Sport im Free TV zu sehen.
    • ESVK_Franconia wrote:

      Robert1984 wrote:

      Nur zum spass wrote:

      Ich bin auch der Ansicht wie Bowkel.
      In China ist die Seuche mittlerweile eingedämmt. Und die Maßnahmen werden auch bei uns greifen.
      Kein Weltuntergang und Klopapier wird auch wider im Handel sein.
      China schreibt viel wenn der Tag lang ist, diesem Land irgendwas zu glauben, fällt einfach schwer
      .. und alles was aus der USA kommt entspricht der Wahrheit, gelle ;)
      Wenn Du der englischen Sprache mächtig bist, dann schau dir das Video an und vergiss nicht, die Kinnlade wieder hochzuklappen.
      youtube.com/watch?v=YfsdJGj3-jM&feature=emb_title
      Ohne das Video jetzt gesehen zu haben. Woher nimmst du die Gewissheit, dass gerade diese Aussagen der Wahrheit entspricht?
    • wickie aus Flake wrote:

      Stimmt der Link? In dem sehr interessant en verlinkten Video berichtet ein Japaner in Najing über die vielen Maßnahmen dort mit deutschen Untertiteln. Wozu braucht man dafür ein gutes Englisch?
      Sorry, gar net gemerkt, dass es auch deutsche Untertitel gibt - liegt daran, dass ich überwiegend auf youtube nur englischsprachige Videos schaue und mein Betriegssystem auf englisch ist, so dass bei einer Verlinkung standardmäßig die englische Version (bei mir lokal) geladen wird - Asche auf mein Haupt.
      Emanuel Viveiros #8
    • Curetec hat einen Impfstoff für Herbst angekündigt, auch in Südkorea geht die Zahl der Neuinfektionen zurück, ein HIV-Medikament zusammen mit einem Wirkstoff gegen Ebola scheint zu helfen. Wir sind verdammt nochmal im 21. Jahrhundert, nicht im Mittelalter, wo man hilflos in solchen Fällen war. Der zitierte Virologe malt extrem schwarz und sorgt nur für noch mehr Unsicherheit.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!