Oberliga 2020/21

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Bitte unterstützt den Nachwuchs per Crowdfunding auch hier: https://www.toyota-crowd.de/esvknextgeneration Dieser Hinweis kann mit dem X rechts dauerhaft deaktiviert werden.

    • Hast du dir das auch genau durchgelesen ? Das Endresultat ist, das es keine Dauerkartenkäufe für einzelne Personen gibt, ich würde da also schon mal raus fallen. Ich treffe mich im Stadion mit Menschen, die ich nur dort treffe, weil ich es wirklich genieße mit diesen Menschen ein Eishockeyspiel zu sehen, aber teilweise deren Namen nicht mal kenne, weil uns auf "privater" Ebene nichts verbindet. Also für mich wäre das wie gesagt nix.
    • niklas wrote:

      Hast du dir das auch genau durchgelesen ? Das Endresultat ist, das es keine Dauerkartenkäufe für einzelne Personen gibt, ich würde da also schon mal raus fallen. Ich treffe mich im Stadion mit Menschen, die ich nur dort treffe, weil ich es wirklich genieße mit diesen Menschen ein Eishockeyspiel zu sehen, aber teilweise deren Namen nicht mal kenne, weil uns auf "privater" Ebene nichts verbindet. Also für mich wäre das wie gesagt nix.
      Gut in einem muss ich Dir recht geben: Als Einzelperson bekommst man dann keine DK. Sollte aber machbar sein für den ESVK beides anbieten zu können, falls se das machen wollen, falls die Politik Spiele überhaupt zu lassen wird.
      Aber mal im Ernst, DU stehst immer mit diesen Menschen( wie Du schreibst) um ein Eishockeyspiel zu sehen und kennst diese nicht( Namen usw.?) Redet Ihr nicht miteinander? Für mich nicht ganz nachvollziehbar, aber egal, du hast Dein Standpunkt dazu und ich meinen...ich kenne meine Nachbarn im Hockey. Zwei davon sind Arbeitskollegen, mit denen ich zum Teil im Geschäft den Mindestabstand nicht einhalten kann und will, die bisher immer eine DK hatten und zusätzlich stehen bei mir/ uns gute Bekannte die schon am Berliner Platz bei mir/ uns standen...würde dass aber auch weiterhin gerne machen. Denn ich vertraue diesen Freunden und hoffe auf Ihren gesunden Menschenverstand, gewissenhaft zu handeln in der sog. Pandemie( für mich Grippeähnlichen Virus) um alles zu tun um nicht daran zu erkranken. Drum würde ich für mich entscheiden mindestens mit meinen Kollegen keine 1,5 m Abstand auseinander zustehen....bin mir sicher zu 100% das die Fanclubs ähnlich denken wie ich, denn auch hier wird es so sein dass diese im privaten Umfeld engen Kontakt miteinander haben.
      Gewalt ist die Sprache der Dummen!
    • wifu wrote:

      Dem schließe ich mich an. Warum soll ich mich mit fremden Menschen zusammenschließen, nur um an eine Dauerkarte zu kommen? Hoffentlich lassen sich unsere Verantwortlichen was anderes einfallen. Schwer genug - ich weiß.
      Auch deinen Standpunkt verstehe ich...aber wie vorher schon geschrieben... in der Arbeit darf ich, in Hockey nicht...ist für mich nicht verständlich, wie vieles in der sog. Pandemie!

      Hoffe das uns nicht das gleiche blüht wie der DEL!
      Gewalt ist die Sprache der Dummen!
    • Sogenannte Pandemie... in welchem Universum lebst du?
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • evad wrote:

      niklas wrote:

      Hast du dir das auch genau durchgelesen ? Das Endresultat ist, das es keine Dauerkartenkäufe für einzelne Personen gibt, ich würde da also schon mal raus fallen. Ich treffe mich im Stadion mit Menschen, die ich nur dort treffe, weil ich es wirklich genieße mit diesen Menschen ein Eishockeyspiel zu sehen, aber teilweise deren Namen nicht mal kenne, weil uns auf "privater" Ebene nichts verbindet. Also für mich wäre das wie gesagt nix.
      Gut in einem muss ich Dir recht geben: Als Einzelperson bekommst man dann keine DK. Sollte aber machbar sein für den ESVK beides anbieten zu können, falls se das machen wollen, falls die Politik Spiele überhaupt zu lassen wird.Aber mal im Ernst, DU stehst immer mit diesen Menschen( wie Du schreibst) um ein Eishockeyspiel zu sehen und kennst diese nicht( Namen usw.?) Redet Ihr nicht miteinander? Für mich nicht ganz nachvollziehbar, aber egal, du hast Dein Standpunkt dazu und ich meinen...ich kenne meine Nachbarn im Hockey. Zwei davon sind Arbeitskollegen, mit denen ich zum Teil im Geschäft den Mindestabstand nicht einhalten kann und will, die bisher immer eine DK hatten und zusätzlich stehen bei mir/ uns gute Bekannte die schon am Berliner Platz bei mir/ uns standen...würde dass aber auch weiterhin gerne machen. Denn ich vertraue diesen Freunden und hoffe auf Ihren gesunden Menschenverstand, gewissenhaft zu handeln in der sog. Pandemie( für mich Grippeähnlichen Virus) um alles zu tun um nicht daran zu erkranken. Drum würde ich für mich entscheiden mindestens mit meinen Kollegen keine 1,5 m Abstand auseinander zustehen....bin mir sicher zu 100% das die Fanclubs ähnlich denken wie ich, denn auch hier wird es so sein dass diese im privaten Umfeld engen Kontakt miteinander haben.
      Ich stehe nicht, ich sitze. Ich kenne die Vornamen dieser Personen darüber hinaus aber eigentlich nix, ist doch auch irrelevant, ich will mit diesen Leuten Eishockey in Kaufbeuren sehen, und das klappt sehr gut.