23. Spieltag: ESV Kaufbeuren vs Ravensburg Towerstars

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Nach den letzten ernüchternden Spielen kann man sicher darüber diskutieren, ob der damals angekündigte Kaderumbruch nicht radikal genug war. Es ist ja schön und gut, wenn man von Spielern hört, wie gut die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist und wie nett alle miteinander umgehen. Man braucht aber auch in einem gewissen Maße Reizpunkte/Unzufriedenheit, um die Motivation auf Verbesserung zu entfachen. Gerade die oben genannten erfahrenen Spieler sind ja nicht so alt - eigentlich sogar im besten Eishockeyalter. Da darf man schon erwarten, dass sie nicht abtauchen, sondern mit maximalem Einsatz versuchen, den Malus durch verletzte Leistungsträger auszugleichen.
    • Rebel wrote:

      Nach den letzten ernüchternden Spielen kann man sicher darüber diskutieren, ob der damals angekündigte Kaderumbruch nicht radikal genug war. Es ist ja schön und gut, wenn man von Spielern hört, wie gut die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist und wie nett alle miteinander umgehen. Man braucht aber auch in einem gewissen Maße Reizpunkte/Unzufriedenheit, um die Motivation auf Verbesserung zu entfachen. Gerade die oben genannten erfahrenen Spieler sind ja nicht so alt - eigentlich sogar im besten Eishockeyalter. Da darf man schon erwarten, dass sie nicht abtauchen, sondern mit maximalem Einsatz versuchen, den Malus durch verletzte Leistungsträger auszugleichen.
      Sehr interessanter Gedankengang bzgl Kaderumbruch. Ich hatte gestern nach dem Spiel ähnliche Gedanken. Auch bezüglich Stimmung im Team versus Reizpunkte und Spannung bin ich voll bei dir. Ich denke das ist letztendlich was einen richtig guten Trainer und Team ausmacht: die Mischung aus gutem Zusammenhalt, aber auch Reizpunkte, Spannung und Entspannung. Gute Stimmung aber trotzdem Ehrgeiz. Da habe ich auch manchmal den Eindruck bei uns ist es wohl sehr gemütlich.

      Den Malus der Verletzten ist natürlich bei uns mit Blomqvist (der de facto noch gar nicht richtig in die Saison gekommen ist) und Lammers brutal. Aber andere Mannschaft haben auch schmerzhafte Ausfälle.
    • Kaufbeuren hat gestern gegen ein Team verloren, das alle Topspieler im Sturm aufbieten konnte und die gezeigt haben, was sie noch so alles drauf haben. Da hat es dann jedes Team in der Liga schwer, dagegen zu halten. Noch dazu, wenn gleich zwei absolute Schlüsselspieler fehlen. Es wäre doch auch merkwürdig, wenn diese so einfach zu ersetzen wären. Nur so als Beispiel: Ein Lukes ersetzt keinen Blomquist und ein Krauß keinen Lammers, auch wenn ich beide für Spieler halte, die gut in der 2. Liga spielen können. Überflieger sind sie dann doch nicht, was übrigens für den Großteil des Teams gilt.
      Trotzdem scheint mir bei vielen von uns die Erwartungshaltung überzogen zu sein. Was ich in Teilen auch verstehen kann, geht mir oft nicht anders. Nach einer doch sehr durchwachsenen Vorsaison, erwartet jeder mehr. Aber dass Kaufbeuren gleich ein Topteam der Liga wird, ist dann doch zu viel erwartet. Die Einschätzung der Teamleitung hat sich auch nicht geändert. Es gilt die Playdowns zu verhindern. Das war in den Vorjahren nicht anders, auch wenn es dann meist besser lief.
      Von was ich jetzt gar nichts halte, ist, einzelne Spieler oder gleich ganze Spielergruppen auszusuchen und ihnen ihre Entwicklung als Eishockeyspieler abzusprechen, schon gar nicht nach dem Spiel gestern.
    • Ravensburg hat aber auch 5 der letzten 6 Spiele verloren und das nicht nur gegen Top Teams. Dazu haben genauso die 2 Top Verteidiger gefehlt, dass sollte man nicht vergessen. Ständig versucht man sich alles zum positiven zu reden, gegen wen sollten wir denn eigentlich noch gewinnen? Die Liga wird nunmal immer stärker, aber wir bleiben im Vergleich einfach stehen, obwohl wir die wahrscheinlich stärksten Jugendspieler haben.
    • Den grossen Worten zu Beginn, sind bisher zumindest keine grossen Taten gefolgt.

      PuckPuck wrote:

      Dieser Trainer geht mir ziemlich auf den Zeiger! Das 1:3 fiel im letzten Drittel bei 02:25 und 23 Sec. später handelt sich RV eine Strafzeit ein! Alter, mach irgendwas ... nimm ne Auszeit, stell einen starken Powerplayblock zusammen ... wir brachen ein Tooor!!!!
      Aber nein, er lässt das Spiel so dahinplätschern ...
    • Gestern hat man wieder gesehen das wir das "Spielkonzept", falls man es so nennen kann, nicht über 60 Minuten umsetzen. Dazu war vor der Saison gesprochen worden, das er viel Priorität auf Über- und Unterzahl legt.....

      Wir sind hinten sehr sehr sehr anfällig weil wir immer überlaufen werden, dei defensive agiert zu offensiv. Die offensive macht zu wenig nach hinten.

      Es gab Spiele da hat es geklappt, keine Frage da hat man dann auch gewonnen.

      Trotzdem ist Herr Pallin für mich nicht der richtige Mann hinter unserer Bande. Wo anders vllt ja wenn er andere Spieler hat aber für unsere ist das System einfach nicht geeignet, was er spielen möchte.
    • Juke wrote:

      Das Problem ist nur, wenn Pallin geschasst würde, wären vermutlich Lammers und Spurgeon auch wieder weg.
      • Die Kritik in allen Ehren. Letzte Saison waren wir genauso unzufrieden mit Andi Brockmann, weil er zu leise oder nicht so emotional an der Bande war und eben auch seltenst eine Auszeit genommen hat.
        Was mir fehlt ist eine Systemanpassung auf das Spiel des Gegners, denn wenn man mal ins Hintertreffen gerät , geht es meist dahin ...
      • Aus meiner Sicht verkennen viele wie wichtig Stefan Vajs war und ist - ihn kritisierte man sofort und Jan Dalgic hat Potential , ist jung, aber eben im Gegensatz (!) zu # 32 noch ein durchschnittlicher Keeper.
        Sami und Lanmers wenn fehlen, geht offensiv fast gar nichts, alle anderen orientieren sich doch an den Beiden und ohne Sami hätten wir die vergangene Spielzeit schon desaströs erlebt.

      • Ich kann mich gut an Kommentare erinnern , die fragten - was ist mit #71 los ? Jetzt merken wir was ohne ihn los ist.
      • Wir können im Vergleich zu 10 anderen Teams eben keine Ausfälle kompensieren und nachzuverpflichten ist auch kein Wundermittel - ich begleite den Verein seit 1987 und hab ganz andere Zeiten schon erlebt und möchte kein weiteres Lizenzierungsverfahren miterleben, sondern einen soliden ESVK , den Hr. Kreitl aus meiner Sicht top führt
      • Auf gehts ESVK - Sonntag Auswärtssieg und niemals aufgeben !
    • Juke wrote:

      Das Problem ist nur, wenn Pallin geschasst würde, wären vermutlich Lammers und Spurgeon auch wieder weg.
      Das glaube ich nicht. Die beiden besitzen gültige Verträge. Die Gehälter werden auch Pünktlich bezahlt. Und in der heutigen Zeit wäre es wohl kein größeres Problem die Stellen Nachzubesetzen. Der Markt ist doch gut besetzt. Gerade im Bereich Importspieler.
      Wir sind Treue Fans und gehen auch hin wenn mal schlecht gespielt wird.
    • Matze wrote:

      Ravensburg hat aber auch 5 der letzten 6 Spiele verloren und das nicht nur gegen Top Teams. Dazu haben genauso die 2 Top Verteidiger gefehlt, dass sollte man nicht vergessen. Ständig versucht man sich alles zum positiven zu reden, gegen wen sollten wir denn eigentlich noch gewinnen? Die Liga wird nunmal immer stärker, aber wir bleiben im Vergleich einfach stehen, obwohl wir die wahrscheinlich stärksten Jugendspieler haben.
      Ja, aber gestern, gegen uns, waren dann Driendl und Volek wieder zurück im Team. Und das macht dann in der Summe mit Czarnik, Pompei, Zucker und Seifert zusammen den Unterschied. Und unsere jungen Spieler sind gut, aber sie reifen eben erst noch. Die Früchte ernten wir hoffentlich in der Zukunft. Und im Gegensatz zu früher, können wir den Nachwuchs mittlerweile halten. Also ist in der Entwicklung nicht alles schlecht. Aber Vajs, Lammers und Bloomqvist kompensierst du nicht so einfach. Und das erste Drittel war ja stark. Oppi merkte an, dass man den Spielplan verlassen hat und wieder unkonzentriert wurde. Wenn sie den umsetzen, konnten wir bereits sehen, dass sie Eishockey spielen können. Aber dazu müssen einige Leistungsträger etwas zulegen. Pallin ist definitiv nicht schlecht und er kann gut mit dem Nachwuchs. Es werden wieder bessere Spiele kommen.
    • newage wrote:

      Matze wrote:

      Ravensburg hat aber auch 5 der letzten 6 Spiele verloren und das nicht nur gegen Top Teams. Dazu haben genauso die 2 Top Verteidiger gefehlt, dass sollte man nicht vergessen. Ständig versucht man sich alles zum positiven zu reden, gegen wen sollten wir denn eigentlich noch gewinnen? Die Liga wird nunmal immer stärker, aber wir bleiben im Vergleich einfach stehen, obwohl wir die wahrscheinlich stärksten Jugendspieler haben.
      Ja, aber gestern, gegen uns, waren dann Driendl und Volek wieder zurück im Team. Und das macht dann in der Summe mit Czarnik, Pompei, Zucker und Seifert zusammen den Unterschied. Und unsere jungen Spieler sind gut, aber sie reifen eben erst noch. Die Früchte ernten wir hoffentlich in der Zukunft. Und im Gegensatz zu früher, können wir den Nachwuchs mittlerweile halten. Also ist in der Entwicklung nicht alles schlecht. Aber Vajs, Lammers und Bloomqvist kompensierst du nicht so einfach. Und das erste Drittel war ja stark. Oppi merkte an, dass man den Spielplan verlassen hat und wieder unkonzentriert wurde. Wenn sie den umsetzen, konnten wir bereits sehen, dass sie Eishockey spielen können. Aber dazu müssen einige Leistungsträger etwas zulegen. Pallin ist definitiv nicht schlecht und er kann gut mit dem Nachwuchs. Es werden wieder bessere Spiele kommen.
      Ja Ravensburg hat Driendl, Pompei, Seifert usw. Wir hatten gestern aber auch Spurgeon, Gracel, Sturm usw. Mir gehts einfach wirklich auf die Eier das man immer alles auf Verletzte abwälzt. Ravensburg ist gestern auch ohne zwei Topspieler angetreten.
    • Wir werden meiner Meinung nach wie schon in den vergangenen Jahren die notwendigen Punkte nicht bei Begegnungen mit den oberen 4 - 5 holen sondern gegen gleichwertige Gegner. Für Punkte gegen die "oberen" braucht es einen Sahnetag und das war gestern sicher keiner. Ich denke - wenn die Stimmung in unseren Stadium wirklich sogut ist wie in keinem anderen DEL 2 Stadion (ich kenne leider nur das Landshuter vom Ende Dezember 2019) - wird besonders unsere Mannschaft diesen Push durch die Zuschauer vermissen und das schlägt sich auf die Leistung nieder. Es ist wie es ist:Diese Saison muessen sie ohne uns auskommen. Kopf hoch in der Lausitz haben unsere Jungs schon oefter gute Leistungen gezeigt.
    • Wenn man sich die ganzen Beiträge dazu durchliest steckt in jedem davon ein Stück Wahrheit.

      Fakt ist aber auch, es ist mit Corona eine ganz besondere Saison, bei der es in erster Linie nur darum geht wirtschaftlich zu überleben. Ich reibe mir nur immer verwundert die Augen wie manche Vereine sofort auf Ausfälle reagieren und für eine sinnlose Spielzeit sofort Ersatz verpflichten. Ich bin trotzdem der Meinung Michael Kreitl macht hier einen guten Job, was die Entwicklung seit Gründung der GmbH auch bestätigt.

      Der DEL 2 Chef hat ja schon mal angekündigt dass man sich wohl über evtl. Änderungen am Spielplan oder Modus verständigen muss, so wird es auch kommen.