25. Spieltag: ESV Kaufbeuren vs Tölzer Löwen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Die Austellung ist ebenfalls zumindest fragwürdig.
    Ein nach aussen hin fit wirkender Verteidiger spielt 5 Minuten in der vierten Reihe Stürmer.
    Ein nach aussen hin alles andere wie fit wirkender Verteidiger spielt, wird ständig überlaufen und zieht aufgrund obiger Tatsachen eine Strafe nach der anderen. Reaktion seitens der Verantwortlichen zumindest nach aussen hin:
    0,0
  • Alter Fan wrote:

    In dieser schwierigen Zeit kann sich der ESVK sicher keinen neuen Trainer leisten und ob Spurgeon und Lammers nach einem Rauswurf noch so motiviert spielen würden ist für mich sehr fraglich. Es ist und bleibt eine Sch.. Saison.
    wenn das so wäre dann könnten die zwei gleich mitm Trainer mit gehen!
    Dann sind sie hier falsch.
    Aber ich denke das die 2 Profi genug sind.
    Wir werden sehen was passiert.
    Nr.76 katastrophal.Die ganze Saison schon.
    Nr.47 sitzt mit der vierten Reihe....
    Dazu sag ich echt nix mehr.
  • Bevor man jetzt nur auf Pallin einschlägt, sollte man bedenken, dass nicht er den Kader zusammen gestellt hat. Der Kader war doch eigentlich letztes Jahr schon schwach, vor allem in der Verteidigung. Die 2 Innsbrucker, die er mitgebracht hat, liefern ab und wirken auch nicht unfit. Ist nicht auch Osterloh für Fitness und Verteidigung zuständig?
  • Zetti wrote:

    Der beste Moment des Abend war der Gesichtsausdruck der beiden Trainer in den ersten 5 Sekunden der Pressekonferenz.

    Kevin Gaudet freut sich (zurecht) wie ein Schneekönig über die gezeigte Leistung seiner Mannschaft und blickt dabei ganz kurz mit einem schadenfrohen Grinsen zu Rob Pallin.

    Rob Pallin ratlos, ideenlos und ohne einen Funken Motivation und Selbstbewusstsein.

    Ein Bild für die Götter....
    In der Tat, das war ein ein komischer Moment. Allerdings, war nicht letzte Saison genau das selbe zu beobachten? Ein ratloser Brockmann der nicht mehr weiß was er noch sagen und machen soll. Eine Mannschaft die nicht aufsteht und kämpft, Spieler die stetig abbauen und nicht die Leistung zeigen die sie eigentlich können sollten, die nicht fit sind, oder teilweise gar keine rechte Lust zu haben scheinen.
    Ist das also das Versäumnis von Brockmann und/oder Palin, oder ist es möglich dass das Problem eventuell auch bei der Mannschaft und einer Anzahl von Spielern liegt?

    Mir hat im Interview gestern Spurgeon leid getan. Ich glaub das haben er und Lammers sich anders vorgestellt und erhofft bei uns. Die beiden sind wenige Lichtblicke in einer weiten Dunkelheit, und können permanent die Kacke aufkehren für andere... und zusehen dass sie es richten.

    In der Tat, zur nächsten Saison wird es wohl wirklich Zeit für einen radikalen Umbruch um diese eingefahrenen Strukturen aufzubrechen und neuen Schwung zu bringen. Ist zwar auch keine Garantie auf Erfolg, aber zumindest eine Chance.
  • Vielleicht ist es auch schon eine schwierige Grundkonstellation, wenn ein Trainer mit zwei Spielern kommt, mit denen er schon vorher immer zusammen war. Kann gut gehen, kann aber auch schon von Anfang an eine Belastung sein. Das wird dann vielleicht auch nicht leichter, wenn die zwei gut sind. Ich will hier aber nicht ruminterpretieren, aber so wie es momentan läuft, ist irgendwas faul. Und das liegt nicht nur an Blomqvist und Vajs, denn kämpfen kann man immer, egal wer außer einem selbst sonst noch auf dem Eis steht.
  • Lichtgestalt wrote:

    Die Austellung ist ebenfalls zumindest fragwürdig.
    Ein nach aussen hin fit wirkender Verteidiger spielt 5 Minuten in der vierten Reihe Stürmer.
    Ein nach aussen hin alles andere wie fit wirkender Verteidiger spielt, wird ständig überlaufen und zieht aufgrund obiger Tatsachen eine Strafe nach der anderen. Reaktion seitens der Verantwortlichen zumindest nach aussen hin:
    0,0
    Mit Alex Thiel sehe ich genauso. Der hat mir neben Gracel auch gut gefallen. Warum man es nach dem Spiel gegen Frankfurt verändert hat, entzieht sich meiner Logik. Fakt ist aber, dass Joey in Reihe 2 nicht die erhoffte Leistung erbringt. Also wenn Alex -aus mir unverständlichen Gründen- momentan nicht in der Verteidigung spielt , dann wenigstens in Reihe 2 als Stürmer. Die Frage ist für mich auch, welche Schlüsse Osti aus der desolaten Verteidigungsleistung zieht.
    Vielleicht kann Phil ja mal mit dem Trainergespann ein Interview führen.
  • newage wrote:

    Lichtgestalt wrote:

    Die Austellung ist ebenfalls zumindest fragwürdig.
    Ein nach aussen hin fit wirkender Verteidiger spielt 5 Minuten in der vierten Reihe Stürmer.
    Ein nach aussen hin alles andere wie fit wirkender Verteidiger spielt, wird ständig überlaufen und zieht aufgrund obiger Tatsachen eine Strafe nach der anderen. Reaktion seitens der Verantwortlichen zumindest nach aussen hin:
    0,0
    Mit Alex Thiel sehe ich genauso. Der hat mir neben Gracel auch gut gefallen. Warum man es nach dem Spiel gegen Frankfurt verändert hat, entzieht sich meiner Logik. Fakt ist aber, dass Joey in Reihe 2 nicht die erhoffte Leistung erbringt. Also wenn Alex -aus mir unverständlichen Gründen- momentan nicht in der Verteidigung spielt , dann wenigstens in Reihe 2 als Stürmer. Die Frage ist für mich auch, welche Schlüsse Osti aus der desolaten Verteidigungsleistung zieht.Vielleicht kann Phil ja mal mit dem Trainergespann ein Interview führen.
    Seh ich ganz genau so. Warum Thiel der gute Leistung gezeigt hat in Reihe 4 und Lewis ohne jegliche Akzente und ein miserables Back-Checking in Reihe 2? Ich sehe hier keine Logik dahinter.
  • jordan wrote:

    Wenn man die Tabelle anschaut und die ausgefallenen Spiele von anderen noch rechnet bis sie gleich viele haben wie wir sind wir letzter. Bin gespannt wie lange Pallin noch da ist. Ich hab’s schon mal gesagt und sag’s wieder. Der ist für mich der falsche.
    Was ist das denn für eine Rechnung? Ausgefallene Spiele von anderen die weingier Spiele haben als wir alle als Siege hochrechnen? Und zu den Vereinen zu denen wir weniger Spiele haben unsere fehlenden Spiele alle als Niederlagen rechnen? ...schon sehr schwarzseherisch!
    Aufschluß auf Grund der verzerrten Tabelle gibt eigentlich derzeit nur der Punkteschnitt pro Spiel. Und da muß man eigentlich auf mehrere Stellen hinter dem Komma schauen.

    Kassel 2,227
    Tölz 1,894 (die beiden sind da schon deutlich vorn)
    Bietigheim, Ravensburg, Freiburg alle 1,652
    Frankfurt 1,588
    Nauheim 1,526
    Crimme 1,434
    Landshut 1,347
    Lausitz 1,318
    ESV 1,250
    Heilbronn 1,222
    Bayreuth 1,217
    Dresden 1,043

    so sind wir real bereinigt sogar 1 Platz besser in der Tabelle(11. statt 12.). Ändert sichern nichts daran das dass gestern gar nichts Gutes war, auch wenn wir gegen eines der beiden Top Teams verloren haben.
    "nimm Leben nicht so ernst, Lebend kommst Du da sowieso nicht raus"
  • Gestern war ganz klar zu sehen das es nur an der Einstellung gelegen hat.
    In den letzten 10 Minuten des Spiels hat man zeitweise nämlich gesehen was geht wenn sie wollen.
    Kommisch nur das sich direkt nach denn Drittelpausen nichts geändert hat,da hat der Trainer wohl wenig Zugriff.
    Die nächsten Spiele wird sich zeigen wo es hingeht ,spielt man so wie die letzten 10 Minuten wird man auch wieder Soiele gewinnen.
    Spielt man so wie die ersten 50 Minuten wird das diese Saison nix mehr.
  • DocZoc wrote:

    jordan wrote:

    Wenn man die Tabelle anschaut und die ausgefallenen Spiele von anderen noch rechnet bis sie gleich viele haben wie wir sind wir letzter. Bin gespannt wie lange Pallin noch da ist. Ich hab’s schon mal gesagt und sag’s wieder. Der ist für mich der falsche.
    Was ist das denn für eine Rechnung? Ausgefallene Spiele von anderen die weingier Spiele haben als wir alle als Siege hochrechnen? Und zu den Vereinen zu denen wir weniger Spiele haben unsere fehlenden Spiele alle als Niederlagen rechnen? ...schon sehr schwarzseherisch!Aufschluß auf Grund der verzerrten Tabelle gibt eigentlich derzeit nur der Punkteschnitt pro Spiel. Und da muß man eigentlich auf mehrere Stellen hinter dem Komma schauen.

    Kassel 2,227
    Tölz 1,894 (die beiden sind da schon deutlich vorn)
    Bietigheim, Ravensburg, Freiburg alle 1,652
    Frankfurt 1,588
    Nauheim 1,526
    Crimme 1,434
    Landshut 1,347
    Lausitz 1,318
    ESV 1,250
    Heilbronn 1,222
    Bayreuth 1,217
    Dresden 1,043

    so sind wir real bereinigt sogar 1 Platz besser in der Tabelle(11. statt 12.). Ändert sichern nichts daran das dass gestern gar nichts Gutes war, auch wenn wir gegen eines der beiden Top Teams verloren haben.
    sehen wir ja dann. Ich geh einfach davon aus das es in Heilbronn ne klatsche gibt und in Bayreuth sowieso in der Verfassung. Sehen wir ja dann. Ich sehe auch keine Besserung. Und das ist das schlimme. Irgendwas kann ja nicht stimmen. Sonst würden wir nicht da stehen wo wir stehen
  • amateur wrote:

    Die letzten 10 Minuten haben wir 2 Gegentore bekommen und keines erzielt. Wie kommst du da auf Siege.
    Da hast recht. Es geht konkret eigentlich nur um ca.6 Minuten nach dem Powerbreak im letzten Drittel. Da hatte jede Reihe (auch 2-4) einen Wechsel bei dem Lauf- und Zweikampfbereitschaft auf dem Niveau zu erahnen war, wie es notwendig ist um in dieser Liga Spiele zu gewinnen. Aber 10% des Spiels wirklich konkurrenzfähige Einstellung zu zeigen reicht halt hinten und vorne nicht.
    Das hat Brockmann die letzten Jahre immer gesagt, wenn wir in der Liga „mitspielen“ wollen haben wir keine Chance.
    Diese Aussage trifft meiner Meinung nicht nur auf uns zu, sondern auf 11 bis 12 Teams. Die brauchen immer diese kämpferischen und läuferischen Eigenschaften am jeweiligen Limit über 3 Drittel um Punkte zu holen.
    Nur 2 bis 3 Mannschaften holen Punkte aufgrund spielerischer Qualität und hoher Grundgeschwindigkeit. Eines davon haben wir gestern gesehen.
  • Icejag72 wrote:

    Hat nicht Flori Thomas in dem Interview vor der Saison gesagt: "Na ja, die Vorbereitung war jetzt nicht so hart wie unter Andi Brockmann"!
    Da isses mir scho Eiskalt den Buckel runterglaufen....
    Fitness ist halt die Grundvoraussetzung.
    Man kann langsam nur hoffen, daß es keinen Absteiger gibt. Wir könnten ansonsten ein heißer Kandidat werden.
    Ich hatte mal einen sehr interessanten Artikel über Weltfussballer Christiano Ronaldo gelesen und dass sein großartiges Können natürlich Talent ist, aber auch weil er unablässig extra Schichten beim Training einlegt, an Technik und Standard arbeitet, zusätzlich Kraft und Kondition bolzt. Warum? Weil er brennt, weil er den Willen hat sich weiter zu entwickeln, besser zu werden. Motivation zeigt, mehr macht als dass was unbedingt notwendig ist. Einem Herrn Thomas und vielen anderen in unserem Kader würde das wohl eher nicht einfallen. Lieber macht man halt das was wirklich nur notwendig ist, aber doch nicht mehr! Und mit dieser Einstellungen haben dann wohl einige im Sommertraining sich vorbereitet, und diese Einstellung zeigen sie wohl beim Training, und wie man trainiert so spielt man auch. Und das hat man gestern deutlich gesehen. Ganz anders ein Pfleger oder Dibelka mit seinen 37 Jahren.
  • Nach meiner Einschätzung hat unser gestriges Resultat nichts mit Fitness zu tun. In Weisswasser war man auch nach 10 Stunden Busfahrt bereit 60 Minuten zu Laufen und dahin zu gehen wo es wehtut und wo man Zweikämpfe gewinnen muss.
    Gestern war das Kopfsache, Einstellung, Taktik und Spielsystem.
    Es war bereits nach 10 Minuten klar, dass man insgesamt nicht bereit ist.
    Warum dann vom Trainer nichts kam?
    Das bleibt sein Geheimnis.
    Jedenfalls hat man, bis auf die beschriebene Kurzphase im letzten Drittel, keine Veränderung gesehen.

    The post was edited 1 time, last by exiljoker ().

  • Man könnte auch hineininterpretieren das es in der Mannschaft intern brodeln könnte. Heißt irgendwas passt nicht. Vielleicht ist es auch die Art und Weise wie der Trainer sich darstellt und das Training gestaltet. Weil einmal passt es und die Mannschaft zeigt das es geht und dann das ein Spiel später das genaue Gegenteil.
    Man muss auch sehen das wir letzte Saison schon Große Probleme in der Abwehr hatten. Das ist leider nicht wirklich besser geworden. Und die Umgestaltung der Mannschaft war schon letzte Saison nötig gewesen.
    Und das die DEL2 im gesamten aufgerüstet hat war durch die Aufstiegsmöglichkeit abzusehen. Da fehlt uns die Kohle um im Konzert der großen mitzuspielen. Wir werden uns damit abfinden müssen das wir um den 10.Platz herum kämpfen werden.
    Hoffen wir das beste und das wir mit den Playdowns nichts zu tun haben werden.
    Wir sind Treue Fans und gehen auch hin wenn mal schlecht gespielt wird.
  • Bowakel wrote:

    ...Da fehlt uns die Kohle um im Konzert der großen mitzuspielen. Wir werden uns damit abfinden müssen das wir um den 10.Platz herum kämpfen werden.
    Hoffen wir das beste und das wir mit den Playdowns nichts zu tun haben werden.
    Das ist mir zu einfach. Sollten die geschätzten Gesamtetats im Eishockey News Sonderheft einigermaßen stimmen, rangieren wir zusammen mit Crimmitschau und Heilbronn auf dem 8. Platz. Unser gestriger Gegner übrigens nur auf Platz 11. Dann dürften die ja auch nicht besser dastehen als wir. So furchtbar arm sind wir Gott sei Dank nicht (mehr).
  • Bowakel wrote:

    Man könnte auch hineininterpretieren das es in der Mannschaft intern brodeln könnte. Heißt irgendwas passt nicht. Vielleicht ist es auch die Art und Weise wie der Trainer sich darstellt und das Training gestaltet. Weil einmal passt es und die Mannschaft zeigt das es geht und dann das ein Spiel später das genaue Gegenteil.
    Wirklich auf das Wort genau, hatten wir vor einem Jahr die selben Sätze und Diskussion. Da hieß der Trainer Brockmann.
    Ich will jetzt keine Lanze für Pallin brechen, und so manches find ich nicht gut.

    Aber, was ist die Konsequenz: dass es nun jedes Jahr in der Mannschaft brodelt und es mit dem Trainer nicht passt, egal welchen Trainer wir verpflichten?
    Ich bleibe dabei. Der "Geisterfahrer" ist Teile der Mannschaft mit einer mangelhaften Einstellung, Motivation und Leistungswille. Und das muss von jedem individuellen Spieler kommen, ist bei mir auf Arbeit auch nicht anders. Ich kann meinen Chef nicht (ausschließlich) verantwortlich machen wenn ich nicht motiviert bin und bereit Leistung zu bringen.
  • Eigentlich ist es doch fast das Selbe wie unter Brockmann letztes Jahr. Teilweise hohe Führungen noch verspielt. Da kam auch immer die Frage auf liegt es an der Fitness, Motivation oder paßt es nicht zwischen den Spielern/ Trainer.
    Wahrscheinlich sollte man nach der Saison, einfach mal einen harten Cut machen und sich von Spielern die seit Jahren selbst für die 4 Reihe zu langsam sind trennen.
  • Jeder kennt das ja bei sich selbst. Da waere es besser gewesen man waere im Bett geblieben, da gelingt einem einfach nichts bzw. man hat keinen Elan. Das ist menschlich aber warum war das gestern nicht nur bei einzelnen Spielern sondern bei 3/4 der Mannschaft. Das versteh ich nicht. Und auch nicht warum der Trainer nie eine Auszeit nimmt oder während der völlig ueberfluessigen Werbepausen die Mannschaft mal aufruettelt bzw. zusammenfaltet. Es kommen schwere Zeiten auf uns Fans und die Mannschaft zu.