26. Spieltag: Bayreuth Tigers vs ESV Kaufbeuren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich bin froh, dass ich das Spiel heute nicht gesehen habe.
      So gerne ich dem ESVK bei Heimspielen mein Fernsehgeld gönne. Es muss bzgl. der Einstellung und des Willens einiges besser werden. Bis dahin sind mir die 9,90 € pro Desaster leider zu viel. Die Gegentore kann ich auch gratis bei FlashScore zur Kenntnis nehmen.
    • Juke wrote:

      Man muss nicht total bekloppt sein um in der DEL2 Mannschaft des ESVK zu spielen, aber es erleichtert die Sache ungemein 8o
      Ach, das ist doch jetzt unterirdischer Schmarrn, sorry. Die Mannschaft ist verunsichert, hat kein Selbstbewusstsein mehr, spielt ein System, das es nicht umsetzen kann und derTrainer erreicht weite Teile der Mannschaft scheinbar nicht. Vom Papier her wurde die Mannschaft keineswegs geschwächt, sondern ganz im Gegenteil. Das Fehlen von Sami Blomqvist allerdings fällt ungemein in's Gewicht, Ersatz gibt es aus nachvollziehbaren Gründen nicht. Den Kopf jetzt in den Sand stecken und ein "weiter so" darf es allerdings nicht mehr lange geben. Sollte es wirklich einen sportlichen Absteiger geben (übrigens der erste seit vielen, vielen Jahren soweit ich mich errinnern kann) wäre es typisch und im Moment gar nicht abwegig, wenn dies unser Verein wäre.
    • Ladislav Lubina wrote:

      Juke wrote:

      Man muss nicht total bekloppt sein um in der DEL2 Mannschaft des ESVK zu spielen, aber es erleichtert die Sache ungemein 8o
      Ach, das ist doch jetzt unterirdischer Schmarrn, sorry. Die Mannschaft ist verunsichert, hat kein Selbstbewusstsein mehr, spielt ein System, das es nicht umsetzen kann und derTrainer erreicht weite Teile der Mannschaft scheinbar nicht. Vom Papier her wurde die Mannschaft keineswegs geschwächt, sondern ganz im Gegenteil. Das Fehlen von Sami Blomqvist allerdings fällt ungemein in's Gewicht, Ersatz gibt es aus nachvollziehbaren Gründen nicht. Den Kopf jetzt in den Sand stecken und ein "weiter so" darf es allerdings nicht mehr lange geben. Sollte es wirklich einen sportlichen Absteiger geben (übrigens der erste seit vielen, vielen Jahren soweit ich mich errinnern kann) wäre es typisch und im Moment gar nicht abwegig, wenn dies unser Verein wäre.
      So lange ist das nicht her, Deggendorf ist sportlich angestiegen...
      Für mich ist jetzt jedenfalls der Trainer fällig, so schwach waren wir die letzten Jahre nicht und egal ob der Trainer die Mannschaft zusammengestellt hat oder nicht, er muss mit denen die er hat das spielen was diese können und kann nicht stur an seinem Spiel festhalten, das nicht funktioniert...
    • Matze wrote:

      jordan wrote:

      Bin echt gespannt wie lange sich Michi Kreitel dieses Trauerspiel noch anschaut
      Michi Kreitl hat den Kader zusammengestellt! Der Kader war letztes Jahr schwach und wurde nochmal durch Abgänge geschwächt. Jetzt soll Pallin an allem Schuld sein? Vielleicht sollte Kreitl sich selbst hinterfragen. Am Anfang der Saison läuft man mit Reimer und Schmölz auf und jetzt wird nicht einmal ein Blomqvist ersetzt.
      Über die Kaderstärke habe ich aber hier im Forum vor Saisonbeginn ganz andere Sachen gelesen, da hieß es großteils, dass wir schon seit langem keinen derart starken Kader mehr haben...rein vom Papier her würde ich das auch jetzt noch so sehen...das eine sind aber die potentiellen Fähigkeiten und das andere die Umsetzung...
    • Ladislav Lubina wrote:

      Juke wrote:

      Man muss nicht total bekloppt sein um in der DEL2 Mannschaft des ESVK zu spielen, aber es erleichtert die Sache ungemein 8o
      Ach, das ist doch jetzt unterirdischer Schmarrn, sorry. Die Mannschaft ist verunsichert, hat kein Selbstbewusstsein mehr, spielt ein System, das es nicht umsetzen kann und derTrainer erreicht weite Teile der Mannschaft scheinbar nicht. Vom Papier her wurde die Mannschaft keineswegs geschwächt, sondern ganz im Gegenteil. Das Fehlen von Sami Blomqvist allerdings fällt ungemein in's Gewicht, Ersatz gibt es aus nachvollziehbaren Gründen nicht. Den Kopf jetzt in den Sand stecken und ein "weiter so" darf es allerdings nicht mehr lange geben. Sollte es wirklich einen sportlichen Absteiger geben (übrigens der erste seit vielen, vielen Jahren soweit ich mich errinnern kann) wäre es typisch und im Moment gar nicht abwegig, wenn dies unser Verein wäre.
      Das bezieht sich jetzt nicht wirklich auf mein posting, ich wollte damit nur zum Austrug bringen, welche andere Mannschaft es schafft bei knappen Ergebnissen zumal noch kurz vor Spielende solche dämlichen Strafen zu ziehen
    • Letztes Jahr 27 Punkte und jetzt 25 Punkte nach 21 Spieltagen. Brockmann hatte die ganz gleichen Probleme. Es jetzt allein auf den Trainer zu schieben, ist mir zu einfach. Ich glaube, dass wir einen größeren Umbruch gebraucht hätten. Im Sturm sind wir qualitativ besser aufgestellt. In der Verteidigung eben nicht. Ich hoffe, dass Bloomqvist und Vajs bald zurück sind. Noch sind wir nicht abgeschrieben, noch nicht.
    • newage wrote:

      Letztes Jahr 27 Punkte und jetzt 25 Punkte nach 21 Spieltagen. Brockmann hatte die ganz gleichen Probleme. Es jetzt allein auf den Trainer zu schieben, ist mir zu einfach. Ich glaube, dass wir einen größeren Umbruch gebraucht hätten. Im Sturm sind wir qualitativ besser aufgestellt. In der Verteidigung eben nicht. Ich hoffe, dass Bloomqvist und Vajs bald zurück sind. Noch sind wir nicht abgeschrieben, noch nicht.
      Sami arbeitet jeden Tag hart an der Rückkehr, dauert aber sicher noch . Jemand bekannt wie es um Vajs steht ?
    • Ich habe das Gefühl, der große Teil der Mannschaft ist total verunsichert und weiß nicht was er spielen soll.
      Da kommen "Aufbaupässe", auch in Überzahl, die keine sind, sondern nur nach Panik aussehen.
      Das kostet ungemein Energie und sind obendrein Geschenke an den Gegner.
      Die Liga ist seit Jahren sehr ausgeglichen und es entscheiden meistens Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage.
      Wir machen da momentan eindeutig viel zu viel falsch um erfolgreich zu sein.
    • newage wrote:

      Letztes Jahr 27 Punkte und jetzt 25 Punkte nach 21 Spieltagen. Brockmann hatte die ganz gleichen Probleme. Es jetzt allein auf den Trainer zu schieben, ist mir zu einfach. Ich glaube, dass wir einen größeren Umbruch gebraucht hätten. Im Sturm sind wir qualitativ besser aufgestellt. In der Verteidigung eben nicht. Ich hoffe, dass Bloomqvist und Vajs bald zurück sind. Noch sind wir nicht abgeschrieben, noch nicht.
      Ja, wobei wir in der Verteidigung vom Papier her - gerade nach der letzten Verpflichtung mit Sören Sturm - qualitativ auch alles andere als schlecht aufgestellt sind...wie gesagt, vom Papier her... da spielen sehr viele Spieler aktuell deutlich unter ihren Möglichkeiten...
    • Ich sehe eine deutliche negative Handschrift des Trainers..Er spielt mit nominell 4 Reihen, die eigentlich in der Lage wären Volldampf zu machen und gegen solche 3 Reihen Truppen auch müssten. . Bei uns spielt aber die erste Reihe überdurchschnittlich viel. Die anderen Reihen haben defensive bzw. Keine kreativen Aufgaben. Ein Schwaiger ist zB nur mit Stören und Tief spielen beschäftigt. Ich habe den Kerl, der technisch brillant ist, schon lange keine Scheibe mehr führen sehen geschweige denn einen Spielzug spielen.