26. Spieltag: Bayreuth Tigers vs ESV Kaufbeuren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Habe mir gerade noch einmal die Anzahl der Beiträge nach dem wirklich guten Spiel gegen Frankfurt angesehen. Da kamen nicht so viele lobende Beiträge rüber wie die Jungs eigentlich verdient gehabt hätten.

      Heute nach einer zugegeben schwachen Leistung und dummen Strafen melden sich wieder eine Vielzahl zu Wort. Aber kann jeder machen wie er will.
    • tevion wrote:

      Habe mir gerade noch einmal die Anzahl der Beiträge nach dem wirklich guten Spiel gegen Frankfurt angesehen. Da kamen nicht so viele lobende Beiträge rüber wie die Jungs eigentlich verdient gehabt hätten.

      Heute nach einer zugegeben schwachen Leistung und dummen Strafen melden sich wieder eine Vielzahl zu Wort. Aber kann jeder machen wie er will.
      Frankfurt hatte mehrere Wochen kein Spiel, das ist für mich kein wirklicher Maßstab. Die waren uns aber läuferisch und kämpferisch sowas von überlegen...
      Tölz hatte die letzten Spiele vor uns verloren heute wieder...
      Da gibt’s leider nix schönzureden
    • tevion wrote:

      Habe mir gerade noch einmal die Anzahl der Beiträge nach dem wirklich guten Spiel gegen Frankfurt angesehen. Da kamen nicht so viele lobende Beiträge rüber wie die Jungs eigentlich verdient gehabt hätten.

      Heute nach einer zugegeben schwachen Leistung und dummen Strafen melden sich wieder eine Vielzahl zu Wort. Aber kann jeder machen wie er will.
      Das kommt allerdings nicht nur davon, weil man lieber meckern als loben will, sondern weil man als Fan das Bedürfnis hat eine Begründung bzw Lösung für Probleme "seines Teams" zu finden.
    • tevion wrote:

      Habe mir gerade noch einmal die Anzahl der Beiträge nach dem wirklich guten Spiel gegen Frankfurt angesehen. Da kamen nicht so viele lobende Beiträge rüber wie die Jungs eigentlich verdient gehabt hätten.

      Heute nach einer zugegeben schwachen Leistung und dummen Strafen melden sich wieder eine Vielzahl zu Wort. Aber kann jeder machen wie er will.
      Hast Du das Spiel gesehen?
    • Il professore wrote:

      Matze wrote:

      jordan wrote:

      Bin echt gespannt wie lange sich Michi Kreitel dieses Trauerspiel noch anschaut
      Michi Kreitl hat den Kader zusammengestellt! Der Kader war letztes Jahr schwach und wurde nochmal durch Abgänge geschwächt. Jetzt soll Pallin an allem Schuld sein? Vielleicht sollte Kreitl sich selbst hinterfragen. Am Anfang der Saison läuft man mit Reimer und Schmölz auf und jetzt wird nicht einmal ein Blomqvist ersetzt.
      Über die Kaderstärke habe ich aber hier im Forum vor Saisonbeginn ganz andere Sachen gelesen, da hieß es großteils, dass wir schon seit langem keinen derart starken Kader mehr haben...rein vom Papier her würde ich das auch jetzt noch so sehen...das eine sind aber die potentiellen Fähigkeiten und das andere die Umsetzung...
      Es hat sich doch am Kader nix geändert, bis auf Voit, unsere DNL Spieler und die beiden Innsbrucker. Lammers und Spurgeon sind auch absolut super, aber danach wird’s halt dünn! Wörle ist dieses Jahr ein Lichtblick und die Jungen aus der DNL. Der Rest spielt doch ähnlich wie letztes Jahr. Wenn man wie wir, keinen deutschen Scorer hat, müssen alle 4 AL Stellen sitzen. Gracel ist aber wie letztes Jahr einfach nicht gut genug und ohne Blomqvist geht dann halt nicht viel zusammen.
      Es wäre einfach mal wünschenswert, wenn wir im Sturm einen Scorer mit deutschem Pass finden würden.
    • Genau. Da gewinnen wir wieder und alles ist wieder gut. Das ist mir zu einfach. Irgendwas stimmt
      nicht in der Mannschaft. Das ist offensichtlich. Bis auf die erste Sturmreihe spielt keiner in normal Form. Das liegt auf der Hand. Und jetzt kommt nicht das Vais und Blomquvist fehlen. Und vom Trainer kommt rein gar nichts. Kein Spielsystem erkennbar und und und. Man hört auch nichts das man sich mal zusammen setzt und redet. Vielleicht sollten mal unsere Ultras ein Zeichen an die Mannschaft senden. Mir persönlich reichts auf jeden Fall
    • Canon wrote:

      Auto wrote:

      Was ich nicht verstehe, warum nimmt Herr pallin keine Auszeit?
      Meinst du nach einer Auszeit wird irgendwas besser?!
      In Bad Nauheim hat ein Järveänpää oder wie der geschrieben wird auch keine Auszeit genommen. Hätte ja nach dem 3:5 nützen können. Auch ein Kehler aus Kassel hat am Freitag erst in der letzten Minute die Auszeit gezogen. Es ist offensichtlich, dass viele Trainer einfach nicht stören wollen, warum auch immer. Richer bei uns, nix. Wir regen uns auch jedes mal auf, aber bringt das wirklich was?
    • Bei der generellen Ursachenforschung, warum es nicht so rund läuft, könnte man zu dem Schluss kommen, dass der Grossteil der Mannschaft für ein ganz anderes System zusammengestellt wurde.
      Ich erinnere mich, wie man ein Team für ein laufintensives Defensivsystem mit viel forechecking gebildet hat, mit dem man in erster Linie den Gegner vom Tor fernhält und mit dem man für unsere Verhältnisse
      maximalen Erfolg in Form von wiederholten Halbfinaleinzügen feierte.
      Der neue Coach brachte 2 starke Kontis mit, die das Scoringpotenzial verbreitern sollten, möchte aber spektakuläres Offensivhockey spielen lassen, für das der Bestand des Teams womöglich einfach nicht geeignet ist.
    • Ja, ich bin jemand, der normalerweise nicht viel schreibt hier - unabhängig davon, ob Sieg oder Niederlage. Trotzdem möchte ich jetzt mal meine Meinung äußern, weil ich das Gefühl hab, dass "mein" ESVK gerade gegen die Wand fährt. Warum bzw. wer dafür verantwortlich ist? Ein Urteil darüber zu fällen, steht mir aus der Ferne nicht zu.
      Irgendwas aber passt momentan definitiv nicht, und ich habe einfach keine Lust mehr jedesmal 10 Euro für so eine Frustration in den Sand zu setzen.
    • babba wrote:

      Bei der generellen Ursachenforschung, warum es nicht so rund läuft, könnte man zu dem Schluss kommen, dass der Grossteil der Mannschaft für ein ganz anderes System zusammengestellt wurde.
      Ich erinnere mich, wie man ein Team für ein laufintensives Defensivsystem mit viel forechecking gebildet hat, mit dem man in erster Linie den Gegner vom Tor fernhält und mit dem man für unsere Verhältnisse
      maximalen Erfolg in Form von wiederholten Halbfinaleinzügen feierte.
      Der neue Coach brachte 2 starke Kontis mit, die das Scoringpotenzial verbreitern sollten, möchte aber spektakuläres Offensivhockey spielen lassen, für das der Bestand des Teams womöglich einfach nicht geeignet ist.
      Genau so erscheint es mir auch...Spielidee bzw. Spielsystem und große Teile der Mannschaft passen nicht zusammen...