Kooperationspartner in der kommenden Saison

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mink-SR schrieb:

      Hast du eigentlich Motzen studiert oder bist du Autodidakt? Sorry, aber jetzt warte doch einmal ab. Letztes Jahr wurde doch das ganze Konstrukt auf die Schnelle zusammen gestopselt. Dafür dass sich der Keil zu Schade war, lieber flüchtete als sich der Herausforderung zu stellen und man den Brandt wegen Verletzungen selber brauchte können die Tigers doch nichts. Wenn du allerdings glaubst das ein kleiner DEL Verein euren halben Kader stellt und großzügigerweise die Hallenmiete übernimmt, glaubst du auch das die Alpen von Außerirdischen aufgeschaufelt wurden.
      Noch ist das Ganze ein kleines Pflänzchen, es braucht Zeit dass sich daraus etwas für beide Seiten Positives entwickeln kann. Beide Fanlager, denn auch bei uns gibt es die - was ham mer den von den KF gehabt?-Aussagen, täten gut daran nicht immer nur den schnellen und einseitigen Weg zu fordern.
      Glücklicherweise sehen es die Verantwortlichen beider Lager, laut den Aussagen in der Presse, aber wohl anders und das ist gut so.
      Wie, die Alpen wurden nicht von Außerirdischen aufgeschaufelt?
    • Deswegen ist es ja eine Förderlizenz. Die Jungs haben uns 4 Spiele lang echt Freude gemacht und jetzt ist halt mal Straubing dran. Wenn wir sie in 2-3 Wochen wieder kriegen, ist ja alles in Butter. Und die zwei haben sich den Auftritt in der DEL mehr als verdient!
      Nur eine Bitte: Verletzt euch nicht!!!
      "It’s the tragedy of our times that lunatics must lead the blind."
      (King Lear, William Shakespeare)
    • Das wäre ein herber Rückschlag für uns und würde uns die Anfälligkeit des Förderlizenzsystems massiv spüren lassen. Ich freue mich auch über die bisherigen Leistungen der beiden im rotgelben Trikot und ich hätte auch Verständnis für die verletzungsgebeutelten Straubinger, aber der ESVK benötigt ebenfalls Planungssicherheit und so würden uns quasi zwei Verletzungen zufallen, die wir gar nicht hätten. Die Kaufbeurer Verantwortlichen haben in ihrer Kaderzusammenstellung selbstverständlich ganz fest mit Loibl und Wiederer geplant und plötzlich stünden Uli Egen und die Mannschaft vor dem schweren Wochenende mit den beachtlichen Gegnern Nauheim und Riessersee, die sich die Hände reiben könnten, ohne zwei folgenschwere Ausfälle da. Bliebe zu hoffen, dass unsere jungen Wilden die Rolle der Straubinger übernehmen könnten. Es ist ein unwägbares und wackeliges Konstrukt, dieses Fölisystem, das uns im Erfolgsfall sportlich aufwertet und finanziell entlastet.
    • Da kann man nur hoffen das die beiden auch Eiszeit bekommen und nicht auf der Bank sitzen müßen.
      Das wäre sonst ziemlich unsinnig die zwei nach Straubing zurückzubeordern wenn sie dann nicht zum Einsatz kommen.
      Also hoffen wir das sie bald wieder zurück an den Berliner Platz zurückkehren werden. Die zwei machen richtig Spaß.
      Und auf Spaß will ich auf keinen fall verzichten.
      Wir sind Treue Fans und gehen auch hin wenn es Bitterkalt ist und schlecht gespielt wird.
    • Also wen das und die Konsequenzen auch auf das DNL-Team überrascht, der hat sich wohl nicht wirklich damit beschäftigt. Es war von Anfang an klar, dass die beiden bei uns spielen "sollen", aber nicht mit dem Ziel, uns zu verstärken, sondern ihnen viel Spielpraxis zu geben. Das uns das hilft, ist ein schöner Nebeneffekt. Und wenn Straubing Ausfälle hat, dann ist es ganz normal, dass die beiden dann dort einspringen. Es ist ja nicht so, dass bei uns nun keine Spieler mehr da wären - und wenn Loibl und Wiederer 2 Wochenenden bei uns mit je 3 Spielen überleben, kann ich das für kurze Zeit notfalls auch von 2 DNL-Spielern erwarten. Man sollte sich schon mal entscheiden, ob man nun meckert, dass "unsere" jungen Spieler wegen Loibl und Wiederer nicht spielen - oder ob man meckert, dass die beiden in Straubing aushelfen.
    • Ich möchte überhaupt nicht den Teufel an die Wand malen, würde den Sachverhalt jedoch ebenfalls nicht ganz so locker sehen, denn ich traue unseren eigenen Jungen zwar sehr wohl die Rolle von Loibl und Wiederer zu, aber ich bin auch überzeugt, dass die beiden Straubinger nicht bloße Zugabe, sondern fester Planungsbaustein ("sie sind fest in Kaufbeuren") sind ... und wenn sie länger fehlen sollten, dann vermissen wir sie nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ. Vier Reihen sehe ich dann nicht mal mehr theoretisch, selbst wenn wir von Verletzungen verschont bleiben. Wohin das führen würde, kann man sich an den Fingern einer Hand abzählen.

      Dass die beiden aber zu Straubing gehören, ist doch klar.
    • ehrlichgesagt kann ich der Diskussion gerade nicht wirklich was abgewinnen.. Fakt ist Loibl und Wiederer sind in Straubing unter Vertrag, sie haben bisher super Spiele für die erste Mannschaft und die DNL abgeliefert, jetzt werden sie eben bein ihrem Arbeitgeber (temporär) gebraucht.. wenn man sich bei einem Team darauf verlässt, das zwei Fölis "fest" spielen, dann kann es immer solche Situationen geben .. ganz sicher fest steht aber, ohne Föliregelung hätten wir Loibl und Wiederer nicht eine einzige Sekunde im Team gehabt... wo da jetzt ein Nachteil für KF sein soll muss mir mal einer erklären.. ich danke Straubing, das wir die beiden sehen durften, und vielleicht auch wieder sehen werden ...