Kooperationspartner in der kommenden Saison

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Aus dem "Reviersport" über die Kölner Haie
      Denn mit welchem DEL2-Klub die Haie in der kommenden Saison kooperieren
      werden, steht noch nicht fest. Der letztjährige Partner Kassel Huskies
      hat sich dem deutschen Meister Adler Mannheim angeschlossen, dem
      KEC-Wunschpartner EV Landshut wurde überraschend die Lizenz verweigert.
      "Wir stehen nun in Gesprächen mit Heilbronn", erklärt Fritzmeier. Die
      Falken haben als sportlicher Absteiger das Nachrückerrecht und prüfen
      gerade einen Wiedereinstieg in Deutschland zweithöchste Spielklasse.
      http://www.reviersport.de/309613---kec-rieseneuphorie-kooperation-moskitos.html

      Das wäre gut :P Heilbronn mit Köln, und wir mit Ingostadt !
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Cam Neely wrote:

      Aus dem "Reviersport" über die Kölner Haie
      Denn mit welchem DEL2-Klub die Haie in der kommenden Saison kooperieren
      werden, steht noch nicht fest. Der letztjährige Partner Kassel Huskies
      hat sich dem deutschen Meister Adler Mannheim angeschlossen, dem
      KEC-Wunschpartner EV Landshut wurde überraschend die Lizenz verweigert.
      "Wir stehen nun in Gesprächen mit Heilbronn", erklärt Fritzmeier. Die
      Falken haben als sportlicher Absteiger das Nachrückerrecht und prüfen
      gerade einen Wiedereinstieg in Deutschland zweithöchste Spielklasse.
      http://www.reviersport.de/309613---kec-rieseneuphorie-kooperation-moskitos.html

      Das wäre gut :P Heilbronn mit Köln, und wir mit Ingostadt !
      Versteh die Aussage nicht ganz, weil ja der KEC-Wunschpartner eine Koop mit Ingolstadt hatte. Und ich dachte, die wäre diese Saison auch noch gelaufen. Naja....
    • EHN Teaser
      Kaufbeuren: Kooperation mit Vizemeister in Aussicht
      Gespräche mit Ingolstadt intensiviert
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • EHN
      Kaufbeuren: Kooperation so gut wie fix
      Künftiger Partner wird der ERC Ingolstadt
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Das ist ja perfekt! Dann können die jungen Kaufbeurer Spieler gleich ihre Kontrahenten kennenlernen, weswegen sie dann wohl letztendlich viel in Sonthofen spielen werden.

      Und bevor mir dieser Kommentar wieder negativ ausgelegt wird; ja es ist richtig und gut, wenn junge Spieler mal in die DEL schnuppern können, aber es ist sicherlich nicht in Ordnung, wenn sie dann anstelle DEL2 in die Oberliga abgeschoben werden, weil sie dann für andere junge Spieler, die einen DEL Vertrag haben, Platz im eigenen Team machen müssen.

      Letztendlich mag es durchaus gut sein für die 1. Mannschaft, wenn man von einem Kooperationspartner noch zusätzlich gute Spieler bekommt. Wenn aber im Gegenzug die eigenen Spieler deshalb abgeschoben werden, dann bezweifle ich den Erfolg einer Kooperation, zumindest im Sinne der eigenen jungen Spieler.

      Aber zum Schluss der Saison wird sich dann final zeigen, ob diese Maßnahmen immer gerechtfertigt oder gewinnbringend waren. Hoffe dieses Konstrukt geht gut und endet besser als das mit Straubing. Junge Spieler sind eben auch nur Menschen und haben auch ihre eigenen Gedanken, Hoffnung und Wünsche und sollten behutsam aufgebaut und nicht hin und her geschoben werden. Meine Meinung!
    • Für einen jungen Spieler der Qualität unserer eigenen Fölis dürfe ein Einsatz in der OLS ganz andere Ansprüche setzen als ein Einsatz bei uns oder in der DEL. In der OLS dürften diese Spieler wichtigere Rollen haben als in der DEL2 und in der DEL ist es ohnehin vorerst nur ein Schnupperkurs. Ich glaube auch kaum, dass ein Spieler dazu verdonnert wird, eine Förderlizenz zu bekommen und gar nicht will. Ebenso glaube ich kaum, dass ein junger Spieler lieber in der DEL2 auf der Bank sitzt (warum auch immer) als in der OLS zu spielen.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Mögliche FÖLI Spieler sind:
      Tor:
      Eisenhut

      Abwehr:
      Kronthaler
      Schütz
      Wagner

      Sturm:
      Elsner
      Schmidpeter

      Im Tor wird Eisenhut nur im absoluten Nofall für uns spielen !

      In der Abwehr wird Kronthaler eher nicht viele Spiele bei uns machen, er wird denke ich als Verteidiger Nummer 7
      wohl fest bei Ingolstadt spielen. Der junge Schütz, wird vermutlich bei Regensburg zum Einsatz kommen (wenn Regensburg der
      Oberliga-Partner von Ingolstadt bleibt )
      U-20 Nationalspieler Fabio Wagner wäre ein Kandidat mit FÖLI für die DEL 2

      Im Sturm haben die Ingolstädter nur 14 Leute, deshalb dürfte David Elsner wohl fest im DEL Kader
      verplant sein. U-20 Nationalspieler Marc Schmidpeter dagegen ist sicherlich ein Kandidat für uns.
      Und im Sturm können wir ja einen guten Stürmer noch vertragen, zumal er auch schon DEL Erfahrung hat,
      und zusätzlich auch noch Rechtsschütze ist !

      Man sieht also, die Ingolstädter werden uns nicht überschwemmen, und wir sind diesesmal Gottseidank
      nicht auch Fölis angewiesen.

      Die Fölis werden eine sinnvolle Ergänzung darstellen, und wir werden oft mit 4 Reihen agieren können.
      Zusätzzlich werden wir auch bei Verletzungssorgen fast immer eine konkurrenzfähige Mannschaft auf das
      Eis bringen.
      Es kommt natürlich auch darauf an, wie viele Verletzte de ESVK, Sonthofen, und der ERCI haben werden,
      aber mit einer intelligenten Teamorganisation , die wir jetzt zweifellos haben, wird denke ich Spieltag für
      Spieltag die optimale Lösung gefunden werden !!
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Heißt wohl, daß alles in trockenen Tüchern ist ! :)
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Ich weiß nicht wie oft man das noch schreiben soll?

      Für eine Förderlizenz von einem DEL Verein zu einem DEL2 Verein, gilt eine Altersbegrenzung von 23 Jahren und eine Anzahl an DEL Spielen von 120.

      Was hat das ganze mit Max Schäffler zu tun? Er ist doch von Euch verpflichtet worden. Ob der nun bei Ingolstadt mittrainiert, ist doch vollkommen wurscht. :)
    • Finde ich auch so: Wo Max trainiert ist doch eigentlich egal. So wie ich den Kommentar bei der Verpflichtung verstehe, ist Max Schäffler fest bei uns eingeplant und ich finde dies ist genau der richtige Weg für ihn. Nicht wenige fanden seinen Absprung in die DEL zu früh (mich eingeschlossen) und jetzt greift Max in der DEL2 halt noch einmal an. Dass er ein riesengroßes Talent ist, darüber brauchen wir glaube ich nicht zu diskutieren. Geben wir ihm diese zweite Chance und wer weiß, vielleicht wächst er mit seinen Aufgaben und entwickelt sich bei uns weiter... Max ist erst 23 und der Zug DEL noch lange nicht abgefahren!