Pinned Der Weg zum neuen Eisstadion

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Marph wrote:

      Da aber die durchzuführenden Arbeiten ausgeschrieben waren hat sich wohl keiner gefunden der es billiger macht oder für die Summe Stufen einbaut.

      Wenn jemand das Stadion billiger hätte bauen können, hätte er ja nur ein Angebot abgeben müssen.

      Das will aber ja niemand hören.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Vielleicht lag es auch daran, das einige Angebote aus "anderen Gründen" nicht zum Zuge kamen, diese billigeren Angebote aber durchaus vorlagen ? ... reine Spekulation von mir, aber wenn es sein könnte das gar niemand ein billigeres Angebot abgegeben hat, könnte doch auch, das dieses Angebot aus irgendwelchen Gründen (die mir gerade nicht einfallen :D ) keine Beachtung gefunden hat ? Ich bleibe dabei, für 23,9 mio`s hätte man auch was anderes haben können.. und da wären dann 2 Notausgänge mehr, 3 Urinale meh und 5 zusätzliche Rauchmelder inkl. Feuerlöscher nicht sooooo ins Gewicht gefallen...
    • Ladislav Lubina wrote:

      [...] JEDER noch so kleine Häuslebauer schaut sich vor der Realisierung mindestens 20-30 Häuser an, bevor es losgeht...
      Und was baut sich dann JEDER noch so kleine Häuslebauer? Das was ihm am besten gefällt? Oder etwa einen Kompromiss aus dem was er benötigt - was ihm gefällt - UND er sich auch leisten kann.


      ESVK_Franconia wrote:

      ... für 23.9 Millionen EUR (letzter Stand wohlgemerkt), hätte man eine Stufe mehr bekommen MÜSSEN!
      Na wenn das Jadawin und ESVK_Franconia sagen muss es wohl stimmen. Echt schade das ihr beide nicht im Stadtbauamt tätig seit sonst würden wir für die Hälfte Geld das doppelte Stadion bekommen.

      Und zur Klarstellung: ich hätte auch gern mehr Zuschauer. Und ich will auch nicht behaupten das der Stadionbau zu einem optimalem Preis- Leistungsverhältnis erfolgt. Das kann ich nämlich als Außenstehender ohne (Fach)wissen und Einblick in diverse Unterlagen gar nicht beurteilen. Ich bin mir aber ziemlich sicher ihr auch nicht! Und deshalb finde ich es einfach anmaßend felsenfest zu behaupten man hätte problemlos für das gleiche Geld mehr bekommen können wenn man nur wollte. Oder man hätte problemlos eine X-Millionenförderung bekommen wenn man nur wollte. Oder...
    • @Dalle,
      ach Gott, wäre das schön, wenn ich mit meinen Kritikpunkten alleine auf weiter Flur stehen würde, denn dann müsste ich mir mal ernsthaft Gedanken machen.
      Gestern erst wieder nach dem Spiel beim Essen. Setzen sich mir vier völlig unbekannte Rotgelbe mit an den Tisch und Thema #1 war sofort das Stadion - nein, geweint haben sie nicht, aber viel hat nicht mehr gefehlt und das ist ja bei weitem kein Einzelfall - ich kann davon ein Lied singen. Es kann aber auch gut sein, dass ich mit den "falschen Leuten verkehre", bzw. einfach die falschen treffe ...
      Wer sitzt hier eigentlich im Elfenbeinturm?

      Wir können aktuell nichts ändern an dem was schon steht, das ist richtig, aber gerade die Jubelperser hier springen doch mit ihren Beschwichtigungen den Schönwetterrednern aus Politik & Co. in die Bresche, so dass diese weiter mit ihren bezugsfernen Nebelkerzen palavern können. Wir sollten uns darauf konzentrieren, dass zumindest die noch änderbaren Schwachstellen beseitigt werden, denn zu leiden wird letzten endes nur der ESVK darunter haben, wenn zutiefst enttäuschte, zu anfangs nach dem BE völlig enthusiastische Rotgelbe, dem neuen Stadion fernbleiben - was ich sehr schade finden würde.
      Emanuel Viveiros #8
    • Bevor man aufgrund einiger Indizien überhöhte Baukosten für das Stadion annimmt, muss zunächst folgende Frage (die schon oben bei anderen zum Ausdruck kommt) gestellt werden:
      Warum wurde nur das Weißwasser-Modell übernommen und keine anderen Modelle der Öffentlichkeit vor Ort vorgestellt? Bei allen möglichen anderen Anlässen (z. B. Pflaster Fußgängerzone...) werden verschiedene Modelle oder Personen (z. B. Kulturpreisträger-Wahl..) zur Auswahl gestellt!? Man ist also beim Eisstadion von einer ansonsten überall üblichen Praxis abgewichen! Das steht schon mal fest!


      Beispiel Kläranlage KF um 1985 - :

      Ausgangskosten....... 29 Mio. DM (geschätzt lt. Haushaltsplan)
      Endkosten..............100 Mio. DM + X

      Die SZ (Artikel liegt hier vor) hat das Thema dann erst 1994 (zu diesem Zeitpunkt, 1993/1994 wurde der KF-Sachverhalt erst bekannt) groß aufgegriffen, die KF-Kläranlage hat damals sogar eine Sondersitzung des Bayer. Landtages (weil hohe Staatszuschüsse betroffen waren) verursacht.
      Vorausgegangen war die Aufdeckung einer Schmiergeld-Affäre im Rahmen des Baus einer Münchner Anlage.
    • ESVK_Franconia wrote:

      @Dalle,
      ach Gott, wäre das schön, wenn ich mit meinen Kritikpunkten alleine auf weiter Flur stehen würde, denn dann müsste ich mir mal ernsthaft Gedanken machen.
      Gestern erst wieder nach dem Spiel beim Essen. Setzen sich mir vier völlig unbekannte Rotgelbe mit an den Tisch und Thema #1 war sofort das Stadion - nein, geweint haben sie nicht, aber viel hat nicht mehr gefehlt und das ist ja bei weitem kein Einzelfall - ich kann davon ein Lied singen. Es kann aber auch gut sein, dass ich mit den "falschen Leuten verkehre", bzw. einfach die falschen treffe ...
      Ich habe gestern den netten Herrn neben mir im Stadion gefragt, was er denn vom neuen Stadion hält, weil er auch bei der Besichtigung war. Antwort "Ich bin sowas von stinksauer." Manche meinen hier, die Kritiker wären in der Unterzahl. Da irrt ihr euch gewaltig. Um Größenordnungen.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Hab mal ne "grobe" Milchmädchenrechung aufgestellt:

      Die Eishallen in Bremerhaven und Bietigheim sind DEL tauglich und wurden vor circa
      5 Jahren gebaut, und jeder der mal drin war, weiß, daß es zwei sehr schöne Stadien sind.

      Baukosten bei circa 4500 Zuschauern war 16 bzw 18 Millionen vor 5 jahren.

      Da unser Stadion circa ein Drittel kleiner ist, geh ich mal davon aus, daß man ein Stadion
      wie das unsere vor 5 Jahren um circa 11 - 13 Millionen hätte bauen können (grob geschätzt)

      Wir bauen 5 Jahre später ein Stadion mit 3100 Zuschauern für 25 Millionen !!

      Ich weiß nicht wie das erklärbar sein soll ??
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Leider gibt es in Bayern kein Informationsfreiheitsgesetz für Kommunen (ein Schelm...) ... sonst könnte man die Unterlagen anfordern.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Cam Neely wrote:

      ....Wir bauen 5 Jahre später ein Stadion mit 3100 Zuschauern für 25 Millionen !!

      Ich weiß nicht wie das erklärbar sein soll ??
      Ganz einfach:
      Weil keiner von uns wirklich weiß, was jeweils dazugerechnet wurde und was nicht.
      z.B. Leistungsphasen, Baunebenkosten, Grundstücke, (Mehrwert-) Steuern ....
      Wir hatten ja schon mal den Fall, dass beim ersten Vergleich bei einem Vorhaben Brutto Preise und bein andern Netto Werte angegeben wurden.

      Und solange uns da keiner reinschaun läßt - auf beiden Seiten - bleibt uns halt nur es hinzunehmen.
      "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
      (zugeschrieben Karl Valentin, Mark Twain, Winston Churchill u.a.)

    • ESVK_Franconia wrote:

      Weil es auch gerade aktuell ist und ich "Auswärtsfahrer" bin.
      Vergleicht mal die Hotelpreise in Bietigheim-Bissingen mit denen in Kaufbeuren (in etwa zwei gleichgroße Städte) =O
      Ich bin Außendienstler und kann aus Erfahrung sagen dass alles rund um Stuttgart extremen Preisschwankungen ausgesetzt ist was Hotels angeht. Ich habe einmal über 250€ für eine Nacht ausgeben müssen. Da ich Kurzfristig zu einem Kunden musste und gerade Messe war. Und das Hotel war eins von den schlechtesten in dem ich bis jetzt so war. Und ich bin quasi jede Woche woanders und habe schon viele Hotels gesehen.
    • Jadawin wrote:

      ESVK_Franconia wrote:

      @Dalle,
      ach Gott, wäre das schön, wenn ich mit meinen Kritikpunkten alleine auf weiter Flur stehen würde, denn dann müsste ich mir mal ernsthaft Gedanken machen.
      Gestern erst wieder nach dem Spiel beim Essen. Setzen sich mir vier völlig unbekannte Rotgelbe mit an den Tisch und Thema #1 war sofort das Stadion - nein, geweint haben sie nicht, aber viel hat nicht mehr gefehlt und das ist ja bei weitem kein Einzelfall - ich kann davon ein Lied singen. Es kann aber auch gut sein, dass ich mit den "falschen Leuten verkehre", bzw. einfach die falschen treffe ...
      Ich habe gestern den netten Herrn neben mir im Stadion gefragt, was er denn vom neuen Stadion hält, weil er auch bei der Besichtigung war. Antwort "Ich bin sowas von stinksauer." Manche meinen hier, die Kritiker wären in der Unterzahl. Da irrt ihr euch gewaltig. Um Größenordnungen.
      Stinksauer.... Kopfschütteln.... und irgendwie "verarsch fühlen" sind dazu schon lange meine Emotionen.
      ich stelle mir (der Stadt) folgende Fragen
      - Bau Eisstadion wurde ausgeschrieben (europaweit) richtig?
      - welche Kriterien wurden dabei definiert?
      - doch nicht etwa, baue ein Eisstadion für 3100 Zuschauer auch wenn Aufnahmekriterium für höchste Liga 4000 ist?
      - wurden überhaupt Kriterien zur Zuschauerkapazität angegeben?
      - wie viele Angebote kamen auf die Ausschreibung?
      - waren dabei welche mit höherer Zuschauerkapazität?
      - warum wurde nur Weißwasser besichtigt?
      - wurde dem ausführenden Architekturunternehmen (wie Weißwasser?) die Frage nach einer Umsetzung mit 4000 Z. gestellt?
      usw. usw..... aber, hilft ja nix mehr :(
      "nimm Leben nicht so ernst, Lebend kommst Du da sowieso nicht raus"
    • Weniger Umkleidekabinen als bisher sind es auch, bisher 12 dann 10. Außerdem sind sie auch kleiner. Die Kleinsten trainieren teilweise mit 30 Kindern, von denen sich dann welche auf dem Gang umziehen müssen, weil die Kabinen zu klein für alle sind. Außerdem will der Stadtrat, dass die Damen eine feste eigene Kabine bekommen, die trainieren aber öfters nur zu Fünft.

      Alles gestern gehört, ich kann nicht beurteilen, ob es stimmt
    • slow-joe wrote:

      Und solange uns da keiner reinschaun läßt - auf beiden Seiten - bleibt uns halt nur es hinzunehmen.
      Wir haben aber überhaupt keine Lust in KF alles immer nur hinzunehmen!!!

      Ich kann mich an keine einzige Aktion erinnern, in der die Fans und Zuschauer einmal auch nur in irgendeiner Art und Weise gefragt worden wären, was ihre Vorschläge wären. Ist das der neue Stil?
    • Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
      "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
      (zugeschrieben Karl Valentin, Mark Twain, Winston Churchill u.a.)

    • Cam Neely wrote:

      ....

      Die Eishallen in Bremerhaven und Bietigheim sind DEL tauglich und wurden vor circa
      5 Jahren gebaut, und jeder der mal drin war, weiß, daß es zwei sehr schöne Stadien sind.

      Baukosten bei circa 4500 Zuschauern war 16 bzw 18 Millionen vor 5 jahren.

      ....
      Nochmal zur Verdeutlichung (siehe link Seite 37):
      Bietigheim: Netto Baukosten: 20.884.500€, Brutto 2018: 29.705.381 €
      Bremerhaven: Netto Baukosten: 17.089.800 € Brutto 2018: 27.004.176 €

      Aber auch gilt natürlich: Traue keiner Zahl die du nicht selbst gefälscht hast - wir wissen es schlicht nicht; egal welche Position du vertrittst
      "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
      (zugeschrieben Karl Valentin, Mark Twain, Winston Churchill u.a.)

    • karlsondach71 wrote:

      ...
      Die Kader der Nachwuchsmannschaften sollen wohl auch kleiner gehalten werden zukünftig.
      ...
      Absichtlich?
      Man kann sich auch selber ins Knie schießen, wenn man will. Ich hoffe mal, daß DAS nur ein Gerücht ist, denn das wäre Dummheit pur. Daß der Bürgerentscheid gewonnen wurde, lag daran, daß das Eishockey auf breiter Basis in der Bevölkerung verankert ist. Viele spielen, haben mal gespielt, kennen jemand, der spielt, oder gespielt hat, gehen ins Eishockey, weil sie mal gespielt haben, usw.. Will man die breite Basis jetzt mutwillig ausdünnen?
    • slow-joe wrote:

      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


      Do not go gentle into that good night,
      Old age should burn and rage at close of day;
      Rage, rage against the dying of the light.

      Though wise men at their end know dark is right,
      Because their words had forked no lightning they
      Do not go gentle into that good night.

      Good men, the last wave by, crying how bright
      Their frail deeds might have danced in a green bay,
      Rage, rage against the dying of the light.

      Wild men who caught and sang the sun in flight,
      And learn, too late, they grieved it on its way,
      Do not go gentle into that good night.

      Grave men, near death, who see with blinding sight
      Blind eyes could blaze like meteors and be gay,
      Rage, rage against the dying of the light.

      And you, my father, there on the sad height,
      Curse, bless me now with your fierce tears, I pray.
      Do not go gentle into that good night.
      Rage, rage against the dying of the light.

      -Dylan Thomas
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!