Ab Saison 16/17 3 gegen 3 in der Overtime (Del)

    • RE: Ab Saison 16/17 3 gegen 3 in der Overtime (Del)

      Fabi2204 schrieb:

      Laut EHN wird ab Saison 16/17 in der DEL (also vmtl. auch DEL2) in der Overtime 3 gegen 3 gespielt.
      Da die EHN Onlineinhalte mittlerweile kostenpflichtig sind, kann ich den Link leider nicht posten.
      Dann halt als Quelle die DEL-Seite nehmen :D
      del.org/de/news/2016/01/neueregel/page/4521--30-4462-.html
      Rot Gelb Buronia
    • Was passiert dann bei einer Strafzeit? Kriegen die einen dann wieder einen Spieler mehr? Oder haben die anderen dann nur noch zwei Feldspieler? Und was passiert erst bei doppelter Unterzahl? Wird die dann zur doppelten Überzahl? So ganz kann ich diese Regelung nicht nachvollziehen. Vermutlich ist sie nur dem Gedanken geschuldet, möglichst schnell eine Entscheidung zu bekommen. Aber dann könnte man auch den Torhüter streichen. Oder vielleicht es einfach mal eine Zeit lang bei einer Regelung belassen, die so schlecht nun auch wieder nicht ist.
    • In der NHL ist es so, dass bei einer Strafzeit die andere Mannschaft einen Spieler mehr auf das Eis schickt, also 4 vs. 3 spielt. Läuft die Strafzeit ab und es kommt dabei zu keiner Unterbrechung, wird 4 vs. 4 gespielt bis zur nächsten Unterbrechung und dann wieder 3 vs. 3 gespielt. Bei einer weiteren Strafzeit wird entsprechend 5 vs. 3 gespielt.

      Eine der besten Änderung in der NHL. Die Overtime ist der Wahnsinn, es geht nur noch rauf und runter. Dazu wird auch nochmal die Seite gewechselt, was zu "langen" Wechseln führt, da man hierfür quer über das Eis muss.
    • Ich find's nur noch lächerlich. Es wird immer schön darauf hingearbeitet, es den guten Vereinen noch leichter zu machen. Ein Team wie unseres, dass in jedem Spiel kämpfen muss und am Spielende schneller müde wird, hat bei 3 gegen 3 kaum noch Chancen den Zusatzpunkt zu holen. Da gewinnt das technisch und läuferisch fittere Team. Das ist in der EBEL seit diesem Jahr gut zu sehen.
      Ein weiterer Grund diesen Mist einzuführen, ist doch sicher, dass man bei TV-Übertragungen pünktlich fertig ist und seltener wegen Penaltyschiessen überziehen muss.
      Und wenn es dann immer noch zu oft überzogen wird oder die kleinen immer noch zu oft den Zusatzpunkt holen, dann spielen wir in 3 Jahren 2 gegen 2 und in 6 Jahren 1 gegen 1. Halt, das letztere haben wir ja schon, das heißt Penaltyschiessen!

      Es wird oft diskutiert was für das deutsche Eishockey am besten wäre. Für mich wäre es inzwischen ganz klar eine Zeitmaschine!
      Wer der Meinung ist, dass man mit Geld alles tun kann, macht wohl für Geld alles. – Benjamin Franklin
    • Ich weiß nicht, warum man das so negativ sehen muss.
      Wenn wir am Ende zu müde sind, dann ist das doch unser Problem, aber sicher nicht das der DEL2. Hier wird nicht versucht, BHV, Bietigheim und Co zu bevorzugen, sondern mehr Attraktivität für die Zuschauer zu kreieren. Warum sollte die Lotterie Penalty Schießen besser sein? Ist sie denn für uns besser? Wie oft haben wir das Penalty Schießen bisher gewonnen?
      Also, die Regelung wird nicht für Kaufbeuren eingeführt, sondern weil sie erprobt ist und sich bewährt hat.
      Ich freue mich darauf, sie wird auch für uns nicht dazu führen, dass wir weniger Punkte holen!
    • Ich weiß, dass ich da sehr konservativ bin, aber langsam reicht's mir einfach mit den Änderungen. Jedes Jahr 2-3 Stück, wie sollen da neue Zuschauer mitkommen, wenn manche "alte" wie ich schon keinen Bock mehr haben.
      Ich hätte einfach gerne ein Eishockeyspiel in einer kalten Eishalle (kein MuFu-Wohnzimmer), mit Sternenwerfern vor dem Spiel (Brandschutz!!).
      3 Drittel mit Checks auf dem Eis (haben wir noch 2 Checks pro Spiel?) und nette Gespräche mit den gegnerischen Fans (Risikospiel!).
      15 Minuten Drittelpause (reicht zum Getränkeholen), Verlängerung 5 gegen 5 und Penaltyschiessen und als EVENT (wenn es schon eines geben muss) von mir aus Bällewerfen in eine Tonne auf der Eisfläche in der Pause!
      Das ganze garniert mit Regeln, die mal länger als 2-3 Jahre gelten.
      Das reicht. DAS IST EIN GEILER EISHOCKEYABEND.

      Aber ich habe schon gemerkt, dass es nicht mehr viele gibt, die so denken wie ich. Wahrscheinlich ist es einfach nicht mehr MEIN Sport.
      Wer der Meinung ist, dass man mit Geld alles tun kann, macht wohl für Geld alles. – Benjamin Franklin
    • Locutus schrieb:

      Ich weiß, dass ich da sehr konservativ bin, aber langsam reicht's mir einfach mit den Änderungen. Jedes Jahr 2-3 Stück, wie sollen da neue Zuschauer mitkommen, wenn manche "alte" wie ich schon keinen Bock mehr haben.
      Ich hätte einfach gerne ein Eishockeyspiel in einer kalten Eishalle (kein MuFu-Wohnzimmer), mit Sternenwerfern vor dem Spiel (Brandschutz!!).
      3 Drittel mit Checks auf dem Eis (haben wir noch 2 Checks pro Spiel?) und nette Gespräche mit den gegnerischen Fans (Risikospiel!).
      15 Minuten Drittelpause (reicht zum Getränkeholen), Verlängerung 5 gegen 5 und Penaltyschiessen und als EVENT (wenn es schon eines geben muss) von mir aus Bällewerfen in eine Tonne auf der Eisfläche in der Pause!
      Das ganze garniert mit Regeln, die mal länger als 2-3 Jahre gelten.
      Das reicht. DAS IST EIN GEILER EISHOCKEYABEND.

      Aber ich habe schon gemerkt, dass es nicht mehr viele gibt, die so denken wie ich. Wahrscheinlich ist es einfach nicht mehr MEIN Sport.


      also mich hast du auf deiner Seite... liegt aber halt wahrscheinlich auch am Alter.. :D
    • niklas schrieb:

      Locutus schrieb:

      Ich weiß, dass ich da sehr konservativ bin, aber langsam reicht's mir einfach mit den Änderungen. Jedes Jahr 2-3 Stück, wie sollen da neue Zuschauer mitkommen, wenn manche "alte" wie ich schon keinen Bock mehr haben.
      Ich hätte einfach gerne ein Eishockeyspiel in einer kalten Eishalle (kein MuFu-Wohnzimmer), mit Sternenwerfern vor dem Spiel (Brandschutz!!).
      3 Drittel mit Checks auf dem Eis (haben wir noch 2 Checks pro Spiel?) und nette Gespräche mit den gegnerischen Fans (Risikospiel!).
      15 Minuten Drittelpause (reicht zum Getränkeholen), Verlängerung 5 gegen 5 und Penaltyschiessen und als EVENT (wenn es schon eines geben muss) von mir aus Bällewerfen in eine Tonne auf der Eisfläche in der Pause!
      Das ganze garniert mit Regeln, die mal länger als 2-3 Jahre gelten.
      Das reicht. DAS IST EIN GEILER EISHOCKEYABEND.

      Aber ich habe schon gemerkt, dass es nicht mehr viele gibt, die so denken wie ich. Wahrscheinlich ist es einfach nicht mehr MEIN Sport.


      also mich hast du auf deiner Seite... liegt aber halt wahrscheinlich auch am Alter.. :D


      Ich bin auch nicht gerade jung, aber ich gehe ins Stadion, um ein Spiel zu sehen - und nicht, um mir Arsch und Füße abzufrieren. Das mag im Nachhinein nostalgisch sein, aber wenn dann das Spiel öde ist und man selbst ein Eisklotz, dann ist das im aktuellen Moment alles andere als toll.

      Sternchenwerfer sind schön, ich habe mir da schon genügend Brandflecken in der Kleidung abgeholt - aber ich kann auch ohne Leben. Checks gibt's genug - nur schaut man heute mehr auf die Gesundheit der Spieler, früher hat niemanden interessiert, ob eine Gehirnerschütterung oder andere Dinge Langzeitfolgen haben. Ich überlebe auch drei Minuten mehr Drittelpause, obwohl ich weder zum Rauchen gehe noch mir etwas zum Trinken hole.

      Das einzige, was wirklich am Alter liegt, ist dieses "Früher war alles besser"... das war es nicht - und vermutlich bin ich wegen dieser Ansicht auch nicht wirklich alt :D Ich vermisse den Zwei-Linien-Pass beispielsweise nicht wirklich, ich finde das Vier-Mann-System grundsätzlich gut, ich mag die Verlängerung nach Unentschieden und ich halte auch das 3-Punkte-System für besser, weil es gute und offensive Mannschaften belohnt.
      Sommertheater. Sommertheater. Hey. Hey.
    • @ Jadawin
      Klar verstehe ich auch deine Sichtweise. Nicht jeder legt auf dieselben Dinge gleich viel Wert. Beim Zwei-Linien-Pass gebe ich dir absolut Recht. Und ich habe ja immer noch die Möglichkeit mehr nach SF, MM oder FÜS zu fahren, um der DEL zu "entgehen". Das tue ich in den letzten zwei Jahren auch vermehrt. Es ist halt schade, dass mir das Eishockey bei dem Verein, der mich zum Eishockey gebracht hat, einfach keinen Spaß mehr macht; und der Verein kann nicht mal wirklich was dafür.

      @Old Faithful
      Also bevor es 3 gegen 3 in der Verlängerung geht, dann lieber wieder Punkteteilung. Da wäre ich dabei! :thumbsup:
      Wer der Meinung ist, dass man mit Geld alles tun kann, macht wohl für Geld alles. – Benjamin Franklin
    • Man muss doch Veränderungen nicht gleich prinzipiell mit Verschlechterung gleichsetzen. Die Drei gegen Drei Regel ist doch in der NHL erfolgreich getestet worden. Man versucht, den Sport attraktiver zu machen. Was durch die Änderungen in der Regel auch gelingt.
      Im Fußball ist es dasselbe. Nur als Beispiel: der Torwart darf einen Rückpass nicht mehr mit der Hand aufnehmen. Absolut positive "neue" (so neu ist sie ja mittlerweile nicht mehr) Regel! Andere, wie die teils sehr komplizierten Abseitsregeln oder die zum Handspiel sind für das Publikum eigentlich zu schwierig, manchmal auch für die Schiedsrichter.
      Ich denke, das sind wir beim Eishockey eher besser dran.