ESV Kaufbeuren - Ravensburg Towerstars in MM

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ESV Kaufbeuren - Ravensburg Towerstars in MM

      Sonntag, 15. September 2013, 19:30 Uhr,

      Eisstadion Memmingen:

      ESV Kaufbeuren - Ravensburg Towerstars


      Am Sonntag spielen unsere Joker im ersten "Heimspiel" der Saison 2013/2014 gegen die Towerstars aus Ravensburg. Nachdem die Ravensburger mit hochgesteckten Erwartungen in die neue Spielzeit starten und nach einem Sieg im letzten Vorbereitungsspiel gegen Kooperationspartner Augsburg die Euphorie entsprechend hoch sein dürfte, und außerdem Karten auch in Ravensburg angeboten werden, ist es sicher sinnvoll, sich schon im Vorverkauf Karten für die Partie zu besorgen: esvk.de/news/items/vorverkaufs…2-spiel-in-memmingen.html

      Die Towerstars im Netz: towerstars.de/

      Vorbericht esvk.de: esvk.de/news/items/es-wird-ern…n-in-die-punkterunde.html

      Und nicht zuletzt, die Schiedsrichter:
      HSR: Niejodek, Adam
      LSR1: Flad, Andreas
      LSR2: Sauer, Michael

      Also, auf zur hoffentlich letzten Etappe auf unserer Auswärts-Dahoim-Tour!

    • Ah, bei den Towerstars steht:

      Achtung: Der Spielbeginn wurde inzwischen von 19 Uhr auf 19.30 Uhr verlegt.

      Das erklärt's. Die Karten waren wohl schon eher gedruckt.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Also, gegen den Tabellenletzten, da muss doch was gehen :D
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Es wird nicht Ausverkauft sein. Lt.Hampel gibt es noch genügend Karten für die Abendkasse.
      Aber gegen den Tabellenletzten sollte man schon Punkten. Wenn nicht gegen den, gegen wen denn sonst? :thumbsup:

      Also auf nach MM zum hoffentlich letzten "Auswärts daheim" Spiel.
      Wir sind Treue Fans und gehen auch hin wenn mal schlecht gespielt wird.
    • Bin gespannt wie die Oberschwaben die Heimniederlage gegen den Aufsteiger verkraftet haben. Die Ansprüche in RV sind doch ambitioniert. Wäre doch ganz spannend die Oberschwaben mit einem kleinen Fehlstart in die Saison zu schicken. Ich freu mich noch mehr auf das übernächste Heimspiel ............... endlich wieder wirklich daheim. :thumbsup:
    • Vielleicht ein wenig aus dem Frust heraus, direkt nach dem Spiel: das hat nicht danach ausgesehen, dass wir in dieser Saison recht viel mehr Tore schießen als in der letzten. Denkt man sich Marcel Brandt weg, dann schauts sogar richtig düster aus. Am meisten enttäuscht bin ich von Schultz. Auch eine dritte Verteidigungsreihe Aßner - Geierhos ist momentan noch überfordert in dieser Liga. Vielleicht gibt es deshalb diese Gerüchte über eine Cornforth-Rückkehr.
      Ziemlich seltsam sah im letzten Drittel auch das seltsam lustlose Herumgespiele von Vajs und Kollegen hinter dem eigenen Tor aus, bei dem man sich die Scheibe beinahe noch selbst ins eigene Tor gelegt hat.
      Dabei darf man nicht übersehen, dass man zwei Drittel lang ganz gut mitgespielt hat, ohne allerdings besonders viel Torgefahr auszustrahlen.
      Ales in allem hat man in diesem ersten Heimspiel gesehen, warum uns Fachpresse und gegnerische Fans ans Tabellenende getippt haben.
      Viel Arbeit für Didi Hegen. Ich hoffe, er bekommt das noch in den Griff, wenn der Trainingsrückstand auf die Konkurrenz einmal aufgeholt ist.
    • Du musst ein relativ anderes Spiel gesehen haben als ich. Schultz war verdammt stark, genau wie alle Ausländer. Es war ganz offensichtlich, dass wir in der Kategorie deutlich besser bestückt sind als letztes Jahr. Das Spiel hat das dumme 2:1 entschieden, das war ein reiner Abwehrfehler, bei dem keiner hingegangen ist, nur zugeschaut und dann war noch die kurze Ecke offen... so ein Glück hatten wir halt leider nicht.

      Danach war bei uns kurz der Biss weg und das Chaos drin und so fiel das 3:1. Körner fehlt halt doch. Aber beide Teams hatten ihre Phasen, bei denen die anderen gewaltig ins Schwimmen kamen. Ich war mit dem Ergebnis nicht zufrieden, aber mit dem Spiel schon. Was da an Kreativität aufgeblitzt ist teilweise, das hab ich zuletzt von Nelson gesehen. Lass die Jungs mal noch 2 Wochen einspielen :) Hoffentlich ist Brandt oft im Team.
      Let me tell you something you already know. The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very mean and nasty place, and I don't care how tough you are, it will beat you to your knees and keep you there permanently if you let it. You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward; how much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!
    • Tja was für ein Spiel habe ich gesehen?
      Ich denke mal im großen und ganzen das was Jadawin auch gesehen hat.
      Ich habe einen Saustark haltenden Vajs gesehen der allein im 1.Drittel in der ersten Unterzahl 3 100% Chancen des Gegners rausgefischt hat.
      Sehr bewegliches Spiel nach vorn. Der Brandt von Straubing ganz besonders. Vorausgesetzt der Spielaufbau bleibt nicht schon im ansatz stecken.
      Das 2.Tor für RV war ja wohl gemeinsam stark, gemeinsam zuschauen. der Assner muß nur einen Schritt machen dann ist er drann.
      Egal. Wenn man etwas besser mit den Torchancen umgehen würde wäre das gestern eine ganz enge Kiste geworden. Damit meine ich unsere Chancen.
      Weil die von RV hätten auch für ein zweistelliges Ergebniss gereicht.

      Die Mannschaft ist noch sehr Jung und muß noch Ordentlich an Erfahrung zulegen.
      Das der Körner gefehlt hat, das hat man schon sehr deutlich gesehen.
      Viel Arbeit für den Trainer. Aber ich bin der Meinung der Didi hat das schon im Griff.
      Beim nächsten Heimspiel in " Unserem Stadion" wird das schon ganz anderst aussehen. :thumbup:
      Wir sind Treue Fans und gehen auch hin wenn mal schlecht gespielt wird.
    • Hegen hat Assner (und evtl. noch Edwards, der mit ihm auf dem Eis war) auch dementsprechend "zusammengeschissen".

      Es wird nicht leicht mit dem kleinen Kader, man kann nur hoffen, dass bei Schmidle Schleudertrauma und Gehirnerschütterung bald überwunden sind. Vor allem mit Letzterem ist ja nicht zu spaßen, was man spätestens seit Wehrstedt und Ustorf weiß.
    • Jadawin wrote:

      Ich war mit dem Ergebnis nicht zufrieden, aber mit dem Spiel schon.

      Stimme ich absolut zu. Sogar zum Freitagsspiel was nicht schlecht war (nach der langen Fahrt usw.) eine Steigerung!
      Und wer 3 oder 4 mal an den Pfosten trifft, hat sich auch gute Chancen erarbeitet, lediglich rein wollte das Ding nicht, und das ist halt ärgerlich.
      Einziger Kritikpunkt: Die Abwehr geht nicht konsequent genug drauf! Um das RV-Tor herum lag der Puck keine 10 Sekunden am Stück, nur bei uns kann der Gegner bei 5 gg. 5 gemütlich seine Kurven drehn.

      Fazit: Macht Lust auf mehr, wenn es nicht die nächsten 5 Wochen soweiter geht mit knapp verlieren und gut mitspielen...
    • also ich habe das auch so gesehen, das man dran war an RV und wenn man die schwierigen Trainingsbedingungen berücksichtigt, und die Tatsache das man sehr viele neue Spieler integrieren muss, war das schon ganz ordentlich.. aber in der deffensive wirds ganz düster die nächsten 5- 6 Wochen, und dann kann man nur hoffen, das Körner schnell wieder ins Spiel findet, und sich nicht noch einer verletzt.. eigentlich müsste man sich da nochmal verstärken, aber das wird wohl nicht möglich sein so mal eben schnell .. trotzdem macht das Spiel mut, das wir nicht da hängen geblieben sind wo wir letzte Saison aufgehört haben .. wir brauchen einfach aufgrund der unbefriedigenden Rahmenbedingungen (Training Spiel Stadion) Zeit.. aber Playoffteams müssen ja auch erst so gegen März am Leistungsoptimum sein :D
    • Natürlich ist RV eine Mannschaft, die besser bestückt ist als KF. Da muß man dann halt mit viel Kampfgeist dagegen halten. Das haben unsere Jungs gemacht und das macht schon mal Hoffnung. Die Kampfbereitschaft war da, auch wenn es stimmt, daß die Scheibe vor dem Ravensburger Tor deutlich kürzere "Liegezeiten" hatte. Daß KF im Mitteldrittel das 0:0 halten konnte war eine Meisterleistung, wenn man bedenkt wie wild entschlossen RV gegen unser Tor anrannte. Das kostet Kraft und irgendwann kommt dann halt mal der Fehler. Zumal wenn man bedenkt wie jung und unerfahren Großteile unserer Mannschaft sind.

      Man hat viel Mut bei KF gesehen, einige raffinierte Aktionen, also im großen und ganzen hat es Spaß gemacht. Die Ausländer fand ich OK. Es ist ja noch früh in der Saison, das ist sicher noch nicht der Endzustand von deren Leistungsfähigkeit. Edwards hat auf jeden Fall schon mal gezeigt wie vielseitig er ist und daß Ryhänen viel drauf hat, wußte man eh schon vorher. Schultz find ich manchmal etwas zu verspielt, aber der muß sich ja auch erst in die Reihe eingewöhnen.