PO Viertelfinale Spiel 1: Dresdener Eislöwen vs ESV Kaufbeuren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Aktion von Jeff Szwez war unklug, hat der Mannschaft Schaden zugefügt und sie widerspricht auch meiner Vorstellung von Eishockey. Gentlemanlike aber brauchen wir Dresden nicht zu kommen. Es heißt gegenzuhalten in der Festung Berliner Platz. Mannschaft wie Fans. Sonst geht man in den Playoffs unter. Auf Gerechtigkeit und Sportlichkeit brauchen wir nicht zu hoffen. Das Verhalten und die Nichtsperre von Sportsfreund Rupprich belegt das ebenso wie ein Blick in unsere eigene Geschichte. Die sauberen Herrschaften aus Niederbayern gebärden sich heute jovial als alte Kameraden und bei Unhold Auhuber blendet das Bayerische Fernsehen "Butzi" als Vorname ein. Da muss ich auch dreiunddreißig Jahre danach noch ganz tief durchatmen, um wieder meine Mitte zu finden.
    • Sag mal bist Du Dir mit dem Schläger in Woidtkes Gesicht sicher? Ich habe es nur auf dem Smart Phone gesehen, aber ich bilde mir ein, es war der Schläger von Szwez. Kann mich aber auch täuschen.

      old faithful schrieb:

      Richtig, "martinec", das sind keine Waisenknaben. Macholda zieht Woidtke vor dem Foul durch Szwez auch den Schläger übers Gesicht, das geht aber natürlich im ganzen Geschehen und aufgrund Macholdas Verletzung durch Jeffs Tätlichkeit komplett unter. Szwez zu sperren geht in Ordnung, aber mir ist es wirklich schleierhaft, warum Rupprich nicht auch eine Sperre erhalten hat. Simon Schütz ist verletzt und das hat Rupprich zu verantworten, genau wie es Szwez bei Macholda zu verantworten hat.
    • Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, dass bei der Strafbemessung die Vergangenheit eine Rolle gespielt hat?

      Rupprich hatte bei 45 Hauptrundenspielen 28 Strafminuten
      Szwez bei 41 Spielen 111 Strafminuten

      Die wievielte Spieldauer war es bei Szwez?
      Die Richter dürften sich bei Wiederholungstätern sicherlich auch ihre Gedanken bei der Höhe der Strafe machen.

      Rupprich hatte - sofern die Statistiken von del-2.org stimmen - maximal mal 40 Strafminuten in 2014/15.

      Durch eine Spieldauerstrafe ist er bisher nicht aufgefallen.
    • Lt. Begründung des Disziplinarausschusses gilt Szwez als nicht vorbestraft. Das liest sich so als ob ihm das zu Gute gehalten wurde und er deshalb nicht länger gesperrt wurde.

      del-2.org/nachrichten/strafban…eurens_jeffrey_szwez.html



      Dort sieht man übrigens auch, dass es wirklich Szwez' Stock war, der in Woidtkes Gesicht landete.


      Leider scheinen bei Freisprüchen keine Begründungen auf dieser Seite zu folgen. Hätte mich schon sehr interessiert, wieso Rupprich ohne Strafe davongekommen ist.
    • teemu schrieb:

      casagrande schrieb:

      Da spielt doch der Videonachweis keine Rolle.
      Eine Strafe fällt - egal ob im Sport oder im Zivilleben - immer höher aus, wenn einer schon mehrfach aufgefallen ist.
      Du wirst hier eindeutig widerlegt: Der Spieler Szwez gilt nicht als vorbestraft.
      Da habt ihr recht. Das ist mir entgangen.

      Hat heute schon jemand den Artikel über Andreas Brockmann in der AZ gelesen?
      Mich würde die Aussage nach der Vertragsverlängerung interessieren.
    • casagrande schrieb:

      teemu schrieb:

      casagrande schrieb:

      Da spielt doch der Videonachweis keine Rolle.
      Eine Strafe fällt - egal ob im Sport oder im Zivilleben - immer höher aus, wenn einer schon mehrfach aufgefallen ist.
      Du wirst hier eindeutig widerlegt: Der Spieler Szwez gilt nicht als vorbestraft.
      Da habt ihr recht. Das ist mir entgangen.
      Hat heute schon jemand den Artikel über Andreas Brockmann in der AZ gelesen?
      Mich würde die Aussage nach der Vertragsverlängerung interessieren.


      Allgäuer Zeitung vom 17.03 schrieb:

      Die rot-gelben Anhänger wünschen es sich. Doch wiederum lässt sich Brockmann von der Euphorie nicht anstecken. Es ist zwar bekannt, dass er sich wohl fühlt im Allgäu und stolz ist auf die Mannschaft – aber erst wenn das letzte Spiel der Saison vorbei ist, will er sich mit den Verantwortlichen zusammensetzen. „Das habe ich immer so gemacht“, sagt er. Auch in dieser Frage zeigt sie sich wieder: die Ruhe und die unaufgeregte Art des Andreas Brockmann.
    • martini schrieb:

      Lt. Begründung des Disziplinarausschusses gilt Szwez als nicht vorbestraft. Das liest sich so als ob ihm das zu Gute gehalten wurde und er deshalb nicht länger gesperrt wurde.

      del-2.org/nachrichten/strafban…eurens_jeffrey_szwez.html



      Dort sieht man übrigens auch, dass es wirklich Szwez' Stock war, der in Woidtkes Gesicht landete.


      ...

      Und es war doch Macholdas Schläger, da lege ich mich fest, ich hab mir das jetzt einige Male auf einem relativ großen Bildschirm in der Zeitlupe angeschaut, angehalten, noch mal angeschaut - es war Macholda, nicht Jeff.

    • duda schrieb:

      casagrande schrieb:

      teemu schrieb:

      casagrande schrieb:

      Da spielt doch der Videonachweis keine Rolle.
      Eine Strafe fällt - egal ob im Sport oder im Zivilleben - immer höher aus, wenn einer schon mehrfach aufgefallen ist.
      Du wirst hier eindeutig widerlegt: Der Spieler Szwez gilt nicht als vorbestraft.
      Da habt ihr recht. Das ist mir entgangen.Hat heute schon jemand den Artikel über Andreas Brockmann in der AZ gelesen?
      Mich würde die Aussage nach der Vertragsverlängerung interessieren.

      Allgäuer Zeitung vom 17.03 schrieb:

      Die rot-gelben Anhänger wünschen es sich. Doch wiederum lässt sich Brockmann von der Euphorie nicht anstecken. Es ist zwar bekannt, dass er sich wohl fühlt im Allgäu und stolz ist auf die Mannschaft – aber erst wenn das letzte Spiel der Saison vorbei ist, will er sich mit den Verantwortlichen zusammensetzen. „Das habe ich immer so gemacht“, sagt er. Auch in dieser Frage zeigt sie sich wieder: die Ruhe und die unaufgeregte Art des Andreas Brockmann.

      klingt zwar blöd aber hoffentlich dauert das noch seeeeehr lange bis er sich (nach dem letzten Saisonspiel) mit den Verantwortlichen zusammensetzen kann. :thumbsup:
    • old faithful schrieb:

      martini schrieb:

      Lt. Begründung des Disziplinarausschusses gilt Szwez als nicht vorbestraft. Das liest sich so als ob ihm das zu Gute gehalten wurde und er deshalb nicht länger gesperrt wurde.

      del-2.org/nachrichten/strafban…eurens_jeffrey_szwez.html



      Dort sieht man übrigens auch, dass es wirklich Szwez' Stock war, der in Woidtkes Gesicht landete.


      ...
      Und es war doch Macholdas Schläger, da lege ich mich fest, ich hab mir das jetzt einige Male auf einem relativ großen Bildschirm in der Zeitlupe angeschaut, angehalten, noch mal angeschaut - es war Macholda, nicht Jeff.
      Äh, nein!









      (jeweils draufklicken zum Vergrößern)


      Macholdas Schläger ist unten, deshalb ist er dann auch in Vajs' Schonern, wo er nicht hingehört.


      Aber letztendlich egal, wir machen es wie Woidtke in der Situation: Mund abwischen und weitermachen.
    • Doch, ich bleib dabei, es war Macholda, der Woidtke im Gesicht erwischt. Schau's Dir noch mal in der Zeitlupe an: Macholdas Schläger geht - zack - ganz kurz nach oben in Janniks Gesicht und ganz schnell wieder runter um bei Stefan irgendwie einzufädeln. EDIT: Macholda "watscht" Woidtke praktisch mit der Schaufel seines Schlägers.

      Aber wie Du schon sagst, es ist jetzt wirklich wurscht, mir ging's nur darum, daß eben auch Macholda nicht der ganz brave ist.

    • Reine Klugscheißerei, weil’s wirklich wurscht ist jetzt, aber: Ich hab’s mir auch ein paar Mal angeschaut und das hier ist der Moment, in dem Woidtke den Schläger ins Gesicht kriegt. Das kann vom Winkel her schon gar nicht Szwez’ Schläger sein, der erst danach hoch geht. Macholda hat vorher ja auch schon Oppi den Stock durchs Gesicht gezogen und dafür zwei Minuten gekriegt, in denen Gracel dann das 2:1 gemacht hat. Abgesehen davon hätte ich Szwez trotzdem länger gesperrt, Rupprich allerdings auch.
      Bildschirmfoto 2017-03-17 um 11.55.20.png
    • Genau, die Aktion gegen Oppolzer war auch total dreckig, da redet nur keiner darüber weil es glücklicher Weise keine Verletzung gab.
      Es gibt immer einen Grund wenn Szwez einen Gegner angeht, diesmal schoß er halt übers Ziel hinaus, was ihm meiner Meinung nach sofort bewusst wurde und auch leid tat.
      Da sollte man mal die Kirche im Dorf lassen mit dem fordern einer Laangen Sperre, zumal Macholda auch noch mit dem Schläger Richtung Vajs ging und im Verhältnis zum Urteil Rupprich sowieso.
    • Diese Selbstgeißelung mit der Forderung nach einer längeren Strafe gegen Jeff Szwez hat schon etwas Irrationales. Würde mich interessieren, ob man sich in Dresden ebenfalls das Hirn zermartert, ob Sportskamerad Rupprich nicht doch auch eine Strafe verdient hätte. Schätze, dass die sich eher einen Ast lachen über das zweierlei Strafmaß und die Kaufbeurer Schwächung.