Doppelreihige Stehplatzstufen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ach, und ich Dummkopf hätte wirklich gedacht, dass wir in Zukunft einen höheren Zuschauerschnitt gerade wegen dem neuen Eisstadion generieren können.
    Wenn natürlich unser Anspruch weiterhin 1842 Zuschauer im Schnitt sind, dann ist das neue Stadion für uns völlig überdimensioniert.

    ... und @Blake,
    Erst mal Danke, dass Du eingestehst, wegen dem Vergleich mit Weißwasser, dass wir 3.100 Zuschauer im Normalfall haben und nicht die immer genannten 3.500.
    Ich war schon zweimal in Weißwasser und NIE in 2. Reihe, das lag daran, dass im Gästeblock immer soviel los ist, wenn wir dort spielen. In erster Reihe hat man natürlich eine optimale Sicht.
    Wie ein Mensch, der selber "nur" 1.70m groß ist, behaupten kann, in 2. Reihe eine optimale Sicht zu genießen, erschließt sich mir überhaupt nicht, weil das einfach nicht den Tatsachen entspricht - da haben kleine Menschen schon Probleme ordentlich was zu sehen, wenn sie auf den "normalen Stufen" eine weiter oben stehen (z.B. auch in Kaufbeuren aktuell).

    Wenn das wriklich alles kein Problem ist, warum sieht man diesen Sachverhalt nicht aktuell bei uns im Stadion, dass die Leute in Zweierreihen hintereinander stehen auf gleicher Stufe, z.B. vor den Wellenbrechern in der Kurve unter der Anzeigetafeln oder vor den Gittern bei den abgesperrten Bereichen. Warum um alles in der Welt stehen da nur Einerreihen?
    Emanuel Viveiros #8
  • Blake schrieb:

    Das stimmt so nicht. Die derzeitige Zuschauer-Kapazität in Weißwasser beträgt 3050 Zuschauer und kann natürlich, wie bei uns, je nach Sitzplatz Bestuhlung variieren. Nachzulesen hier: lausitzer-fuechse.de/eisarena/eckdaten.html
    In Weißwasser sind die 3050 Zuschauer aufgrund der großen Sitzplatz Nachfrage derzeit die maximale Kapazität.

    Unsere Arena ist, von wenigen Unterschieden abgesehen, im Prinzip baugleich zur Arena in Weißwasser - die großen Betonmauern hinter den Toren fehlen bei uns zum Beispiel, weswegen wir auch eine geringfügig höhere Kapazität haben, weil dort bei uns Zuschauer stehen können.

    Wenn man sich informiert und mit den Leuten dort spricht, dann bekommt man zu hören, dass das Stehen in Zweierreihen kein so großes Problem ist, wie hier befürchtet wird - aus mehreren Gründen...
    - zum Einen scheint das mit der Größenaufteilung dort überwiegend zu klappen.
    - es wird immer wieder betont, dass die Sicht auf das Eis sehr gut ist - was auch in den Sprade Übertragungen aus Weißwasser zu erkennbar ist.
    Mir ist nicht genau klar, warum das bei uns nicht so sein soll. Auch ich war in der Arena und hatte von den Standorten, die ich ausprobiert habe, eine gute Sicht, bei knapp 1,70 m Körpergröße.

    Auch die Aussage, dass irgendwer hier für irgendwen irgendwas schreiben SOLL finde ich mehr als befremdlich. Ich habe meine Meinung und zu der stehe ich - war schon immer so. Vor irgendwelche Karren hab ich mich noch nie spannen lassen.
    Ich finde, dass das dem Club gegenüber eine üble Unterstellung ist - wie es leider öfter vorkommt.

    Der entscheidende Punkt ist doch der, dass die neue Arena für einige hier schon immer sch....e war und die Stadt genau für die deshalb nie eine reelle Chance hatte irgendwas richtig zu machen. Und genau diese Leute führen hier von Beginn an das Wort, und schreiben fleißig, was wieder und noch alles bescheiden ist. In jeder Halle wird man etwas finden, was nicht gut umgesetzt ist oder einigen nicht gefällt, ganz egal wo man hingeht und welches Beispiel man nimmt.

    Genau aus dem Grund war das in dem Thread, zu dem Thema auch mein letzter Beitrag, weil mich dieses zum großen Teil Konglomerat aus Halb- und Unwahrheiten einfach nur noch nervt. Jetzt dürft ihr gerne über mich herfallen. Damit das für einige hier besser einzuordnen ist: Es sind im Übrigen viele, die das hier, auch von der Art und Weise, mittlerweile nervt.

    Wir sind uns aber schon einig dass eine Person pro Stufe die bessere Lösung ist? Oder darf das bei einem NEUBAU auch nicht mehr angemerkt werden?
  • ESVK_Franconia schrieb:

    Ach, und ich Dummkopf hätte wirklich gedacht, dass wir in Zukunft einen höheren Zuschauerschnitt gerade wegen dem neuen Eisstadion generieren können.
    Wenn natürlich unser Anspruch weiterhin 1842 Zuschauer im Schnitt sind, dann ist das neue Stadion für uns völlig überdimensioniert.
    Du wirst doch nicht ernsthaft glauben, dass in diesem viel zu kleinen Stadion mit furchtbarer Sicht mehr Zuschauer kommen.

    Schau doch einfach, dass du immer rechtzeitig um stadion bist, dann hast du auch keine Probleme mit der Sicht. Und ich bin auch gern bereit mich dann hinter dich in die zweite Reihe zu stellen.

    Ich hätte auch lieber so ein tolles Stadion wie in Bietigheim aber wir bekommen es halt leider nicht. Auch wenn hier noch so viel rumgeheult wird.
  • Ich glaube schon, dass man mit dem neuen Stadion zumindest in der jetzt kommenden Saison mehr Zuschauer haben wird. Zum einen wird der ESVK nach der noch laufenden höchst erfolgreichen und erfreulichen Spielzeit einen regen Zulauf erfahren. Zum anderen werden die Leute neugierig sein auf die neue Halle. Außerdem wird ein neuer Kreis von potentiellen Zuschauern angesprochen, Leute, die Wert auf den Komfort in der geschlossenen und klimatisierten Halle legen und sich einen Sitzplatz gönnen. Die erste Saison wird sicher mit höheren Zuschauerzahlen glänzen, vor allem dann, wenn auch der sportliche Erfolg anhalten sollte. Interessant wird es, wenn der Klub sportlich wieder einmal auf dem Zahnfleisch daherkommen sollte und sich vielleicht wieder einige Jahre hintereinander in den Niederungen der Tabelle befinden sollte. Dann wird sich zeigen, ob man es geschafft hat, den harten Kern von 1.000 bis 1.200 Zuschauer zu bewahren.

  • Jetzt werd ich mir doch untreu - aber gut, dann ist DAS eben der letzte post in diesem Thread. ;)
    Wieder ist es so, dass nicht richtig gelesen wird und man in seinen Stereotypen verbleibt. Danke ESVK_Franconia und karlsondach 71 für diese Bestätigung.

    @ ESVK_Franconia: Wo habe ich etwas davon geschrieben, dass ich in zweiter Reihe gestanden bin? In Weißwasser arrangiert man sich offensichtlich tatsächlich überwiegend gut darin, dass die Kleineren nach vorne dürfen. Das kann ja vielleicht bei uns, gerade bei DEN Fangruppen, wo sich ja doch viele untereinander kennen, auch klappen -oder?
    @ karlsondach 71: Wo schreibe ich, dass die einstufige Lösung die bessere ist? Wo steht das bei mir? Im Gegenteil habe ich doch geschrieben, dass man in jeder Halle etwas finden wird, was nicht gut umgesetzt ist. So ist das bei uns auch. Frage ist doch nur, ob man sich damit arrangieren will oder nicht, bzw. ob man es nicht wenigstens versuchen will.

    Das war endgültig mein letzter post hier - nervig...
  • ich möchte mal bei diesem thema in eine andere kerbe schlagen .
    Grundsätzlich kann es natürlich sein das mann bei den doppelreihigen stehplätzen eingeschränkte sicht hat .
    Aber wenn man einige aussagen hier im forum liest wo zuschauer aus anderen stadien mit der gleichen problematik es schon ausprobiert haben sagen das es kein problem ist kann auch das sein .ehrlich gesagt muss man es erst sehen.
    ABER Grundsätzlich wollen wir doch um eine geile stimmung zu haben und für den verein mehreinnahmen zu generieren so viele zuschauer wie möglich für das neue stadion zu begeistern aber wir wissen doch alle wenn irgendwas im vorfeld sehr negativ diskutiert wird vermiest man den zuschauern die stimmung und die bleiben einfach weg deswegen abwarten und nicht schon im vorfeld negative stimmung machen um nicht durch sowas unnötigerweise zuschauer zu verlieren ich glaube dies wäre für alle die beste option bevor man klarer sieht
  • Buko schrieb:

    ... Ich hätte auch lieber so ein tolles Stadion wie in Bietigheim aber wir bekommen es halt leider nicht. Auch wenn hier noch so viel rumgeheult wird.

    Darum geht es doch gar nicht mehr. Das Stadion steht doch schon und ändern kann man daran nichts mehr - da stimme ich dir zu, da hilft kein Geheule, aber auch kein pausenloses Jubeln mehr.
    Vielmehr sollten wir uns darauf konzentrieren, dass die gröbsten Mängel doch noch beseitigt werden, mit z.B. sog. Zwischenstufen in den Stehplatzbereichen installieren.
    Wenn jetzt aber immer wieder "von der anderen Seite" behaupten wird, dass das doch kein Problem darstellt, dann werden wir auch hier keine Änderrungen erfahren.
    Traurig ist doch nur, dass letztendlich der ESVK darunter zu leidern haben wird, wenn potentielle Zuschauer gerade deswegen in Zukunft von einem Stadionbesuch absehen werden, weil die Verhältnisse auf den doppelreihigen Stufen für viele Menschen suboptiomal sind - Bereitschaft von vielen Menschen sich freiwillig in 2. Reihe zu stellen hin oder her ... warum sind denn bei den Stehplätzen immer zuerst die Plätze vor den Wellenbrechern weg? Genau, damit die Leute sich anlehnen können, was ja auch sehr bequem ist, da kann ich doch nicht erwarten, egal wie groß (oder breit oder was auch immer) ein Mensch ist, dass er sich dann in die 2. Reihe stellt, nur weil ein kleinerer Mensch keine (gute) Sicht aufs Spielfeld hat.

    zerspaner1 schrieb:

    ... ABER Grundsätzlich wollen wir doch um eine geile stimmung zu haben und für den verein mehreinnahmen zu generieren so viele zuschauer wie möglich für das neue stadion zu begeistern aber wir wissen doch alle wenn irgendwas im vorfeld sehr negativ diskutiert wird vermiest man den zuschauern die stimmung und die bleiben einfach weg deswegen abwarten und nicht schon im vorfeld negative stimmung machen um nicht durch sowas unnötigerweise zuschauer zu verlieren ich glaube dies wäre für alle die beste option bevor man klarer sieht
    Also, ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass neugierige Zuschauer von Meinungen im Vorfeld (ob positiv oder negativ) sich davon abhalten lassen, sich das Stadion zumindest einmal persönlich anzusehen.
    Auf der anderen Seite ist es ja auch nicht förderlich, wenn man die Schwachstellen im Vorfeld "unter den Tisch kehrt", bzw. marginalisiert, denn dann werden Zuschauer, die sich auf das neue Stadion freuen eher enttäuscht sein - das kann nicht das Ziel sein.

    @Blake,
    so kann man es auch machen. Keiner, der nicht meiner Meinung ist, versteht was und es ist nervig darüber zu diskutieren. Deshalb einfach ausklinken und schöne rote Thumbs down vergeben - wenn das Dein Stil ist, bitte, meiner ist es nicht!
    Emanuel Viveiros #8
  • ESVK_Franconia schrieb:

    Vielmehr sollten wir uns darauf konzentrieren, dass die gröbsten Mängel doch noch beseitigt werden, mit z.B. sog. Zwischenstufen in den Stehplatzbereichen installieren.
    Wenn jetzt aber immer wieder "von der anderen Seite" behaupten wird, dass das doch kein Problem darstellt, dann werden wir auch hier keine Änderrungen erfahren.
    Ja aber wenn man sich andauernd darüber nur im Forum beschwert wird man halt auch nichts erreichen. Wenn es euch so massiv stört dann unternehmt was dagegen. Wendet euch doch an die zeitung oder startet eine unterschriftenaktion. Spätestens dann sieht man wieviele Leute sich ebenfalls daran stören.
  • Es lesen hier ja Vereinsoffizielle mit, also muß man sich nicht an die Zeitung wenden, oder eine Unterschriftenaktion starten. DAS würde eher schaden. Es ist auch schwierig, wenn noch keine Spiel in der Halle stattgefunden hat.

    Klar könnte man einfach Ruhe geben und sagen, die Halle ist gebaut, jetzt ist gut und Ende. Aber angenommen die Diskussion hier führt zu einer Verbesserung, z.B. Einbau von Zwischenstufen und zu einer größeren Zufriedenheit der Zuschauer, dann ist es doch richtig, hier da drüber zu diskutieren, oder? Es kann doch nichts wichtiger sein, als daß möglichst viele Leute zu den Spielen kommen, daß es ihnen dann gefällt, und daß sie dann wiederkommen.
  • Buko schrieb:

    Die Vereinsführung wird doch nix unternehmen weil 10-20 leuten in einem forum das nicht gefällt.
    Falls aber eine Liste mit z.B. 1000 Unterschriften vorliegt mit Personen wo alle gegen dieses Doppelreihenprinzip sind, sind sie fast gezwungen eine Lösung anzustreben.
    Natürlich nicht, aber die 1k Unterschriften sind mehr als absehbar und vor dem 1. Spiel wirst Du die nicht zusammenbekommen - aber, der ESVK und die Offiziellen könnten sich vorab eine Menge Ärger und Gespött sparen. Wie peinlich wäre denn so eine Liste nach den ersten paar Spielen? Da würde doch viel davon in den Köpfen hängen bleiben über Jahre hinweg - ob es das Wert ist?
    Emanuel Viveiros #8
  • Jetzt muss ich auch Mal meinen Senf dazu geben. Ich finde schade, dass die Freude über unsere diesjährige tolle Truppe schon wieder langsam verfliegt und erneut die Depression einsetzt. Es wird gnadenlos über das neue Stadion gelästert (und was ich noch schlimmer finde, über die angebliche Inkompetenz der ESVK Führung, obwohl die Stadt baut) , ohne das einer auch nur einen Fuß in die neue Arena gesetzt hat. Ja, klar, die Baustellenführung.....
    Die Bietigheim Arena ist toll, sicher, aber ich glaube auch unsere wird das sein. In unseren Möglichkeiten halt.
    Meine Gedanken:
    - Die Zuschauer zahlen werden erstmal steigen, weil jeder die neue Halle sehen will. Das glaub ich auch. Sie werden sich aber auch bei knapp über 2000 einpendeln. Einen viel höheren Schnitt, haben doch eh nur die Großstadtvereine.
    Da bleiben genug freie Plätze und es kann jeder was sehen.
    - Die Sitzplätze werden voller sein als heute. Viele stehen bei Eisschranktemperaturen lieber als sie sitzen. Das ändert sich wahrsch. und tut dem Budget gut. Und hält Stehplätze frei..
    - Die Weißwasser Fans mögen ihr Stadion und hatten einen guten Schnitt..
    -ICH brauche keine Stadionkneipe bei Spielen der Ersten. ICH hol mir mein Bier und ne Wurst, und will meinen ESV siegen sehen. Danach schau ich mir die PK auf YouTube an. Halt, die kann ich ja dann auf dem Videowürfel sehen...Toll!!
    - ICH komm rechtzeitig ins Stadion, dann hab ich ne Stange zum drauflümmeln und beste Sicht. Wenn ich zu spät bin, dann muss ich mich irgendwo reinquetschen und stehe nicht so komfortabel. Übrigens, so passiert in den Playoffs. Sparkassen Arena.
    Fazit: Ich freue mich auf die neue Halle. Stimmung ist von den Fans abhängig, von der Leistung des Teams, aber nicht explizit von der Spielstätte.
    Ich schaue den besten Hockeyclub der Welt auch in einem Kuhstall an, wenns sein muss. Entscheidend wird sein, das wir Fans wieder einen Hexenkessel drauß machen. Und: viel wichtiger als Stadionkneipe oder doppelte Stehplätze wäre, dass Brockmann und der Großteil der Mannschaft verlängern.
    Wie gesagt, so seh ich's halt.
  • Man muss aber auch mal sagen, dass breite ebene Stufen auch einen gewissen Sicherheitsvorteil haben. Ich kann mich noch gut erinnern wie wir früher im Stadion (noch ohne Wellenbrecher und somit mit einer viel höheren Zuschauerkapazität) des öfteren wenn einer gefallen ist gleich 10 - 20 Personen mit gefallen sind, da sich keiner durch einen z.B. Spreizschritt abstützten konnte.
    Im Übrigen glaube ich dass im "Neuen Stadion" andere Leute lieber als heute hinter mir stehen - da die Stufen höher sind können sie auch mal über mich hinwegschauen (ich lasse übrigens immer kleinere vor mir stehen). Jetzt ist meistens mindestens eine Stufe hinter mir frei ;)

    Außerdem finde ich wer mehr sehen will hat ja auch mehrere Möglichkeiten:
    1 sehr früh kommen
    2 einen Platz in der Gästekurve nehmen (da ist meistens nicht so viel los - da gehört der Meter wohl teils einem alleine
    3 Sitzplatz!!!!!!!!!!!!!!!!! ;)
  • Icejag72 schrieb:

    ..ich finde schade, dass die Freude über unsere diesjährige tolle Truppe schon wieder langsam verfliegt und erneut die Depression einsetzt. Es wird gnadenlos über das neue Stadion gelästert..

    Icejag72 schrieb:

    ..viel wichtiger als Stadionkneipe oder doppelte Stehplätze wäre, dass Brockmann und der Großteil der Mannschaft verlängern...
    Ich finde dein Beitrag kommt positiv rüber und macht Mut, aber die Freude über unsere tolle Truppe hat nichts mit der Kritik am neuen Stadion zu tun und umgekehrt die Stadionkritik nichts mit Brockmann und Team.
    Man muß den Leuten schon zutrauen, dass sie sich über Etwas freuen können und gleichzeitig über was Anderes nicht.
    Es muß nicht zwangsläufig Alles rosarot oder aber dunkelgrau sein ;)
  • großer schrieb:

    Man muss aber auch mal sagen, dass breite ebene Stufen auch einen gewissen Sicherheitsvorteil haben. Ich kann mich noch gut erinnern wie wir früher im Stadion (noch ohne Wellenbrecher und somit mit einer viel höheren Zuschauerkapazität) des öfteren wenn einer gefallen ist gleich 10 - 20 Personen mit gefallen sind, da sich keiner durch einen z.B. Spreizschritt abstützten konnte.
    So beim letzten Heimspiel passiert als sich neben der DJ Hütte ein paar in die Haare bekommen haben und einer den anderen mal munter die Treppe runtergestossen hat. Und damit vor ihm die halbe Treppe abgeräumt hat. (Weil halt da immer auf der Treppe gestanden wird und der Block sonst eh zu klein wäre für die vielen Leut.
  • Wie schon gesagt, von einem neuen Stadion erwarte ich gute Sicht von allen Plätzen, und nicht schlechtere
    Bedingungen wie im alten Stadion, für mich nicht nachvollziehbar, und ganz einfach Murks !

    Und wenn mir jemand erzählt, das würde jetzt überall so gemacht, dann würde ich bitte gerne wissen wo das so ist ?
    Ich hab mir jetzt viele Photos angeschaut, und keine Tribüne gefunden, auch auf Photos von aktuell in Bau befindlichen
    Tribünen nicht, da frag ich mich doch, wieso wird das in 95 Prozent der Arenen nicht gemacht, wenn das so toll ist ?
    Dateien
    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung......Heinrich Heine !
  • Diese Seite bringt Licht ins Dunkel
    daz-augsburg.de/?p=16697

    DAZ Augsburg schrieb:

    Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch, also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.


    Auf der Grafik ist auch zu erkennen, daß man bei dem Konzept mit 2 Leuten auf einer Stufe auch einen
    steileren Winkel braucht, da der dahinterstehende Fan, ja auch in einem flacheren Winkel aufs Eis
    schaut. Man sieht auch, daß die Stufenhöhe nach oben sich verändert !
    Dateien
    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung......Heinrich Heine !
  • Nun kann man wohl nicht bei allen beteiligten Planern und Entscheidungsträgern die Kenntnis dieser "komplizierten" optisch-architektonischen Berechnungen voraussetzen; eine simple Stellprobe mit 10 oder 20 Kandidaten auf den doppelreihigen Stehplatzstufen hätte sicher zu einer zielführenden und befriedigenden Lösung geführt.
    Die Hoffnung auf eine angenehme Überraschung bei den ersten ausverkauften Spielen hält sich im Gegensatz zu den Aktivitäten auf dem Eis, bei den Besuchern auf den breiten Stufen jedenfalls in Grenzen.
  • Icejag72 schrieb:

    ....
    Es wird gnadenlos über das neue Stadion gelästert (und was ich noch schlimmer finde, über die angebliche Inkompetenz der ESVK Führung, obwohl die Stadt baut) ,
    ...



    Stimmung ist von den Fans abhängig, von der Leistung des Teams, aber nicht explizit von der Spielstätte.
    ....
    Ersteres habe ich nicht so gelesen. Das kreiden die Fans schon der Stadt an, nicht dem Verein.

    Das zweite stimmt so auch nicht ganz. Da gibt es von vielen Stadien Klagen.

    Es ist auch nicht richtig, den Leuten, die am Stadion etwas kritisieren, gleich zu unterstellen, sie würden den Verein, das Eishockey mies machen, nicht zur Mannschaft stehen, etc.. Das stimmt in den meisten Fällen nicht.