PO Halbfinale 4. Spiel: ESV Kaufbeuren vs Bietigheim Steelers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielen Dank an Humpa - das war heute auch ein klasse Abschluss für ihn! Sehr würdig am Schluss mit dem Megaphon auf dem Eis...

      Die ESVK-Mannschaft hat sich heute vorzüglich vom Berliner Platz verabschiedet - das Power Play war der große Unterschied zwischen uns und BB. Trotzdem danke ich jedem einzelnen Spieler dieser geilen Truppe! Hey, und wenn ihr nicht wisst, wo ihr nächste Saison spielt, warum nicht hier bei uns in KF. Die Mannschaft - die Fans - eine Einheit, die bis zum Ver****ken fightet - ihr seid willkommen weiter dabei zu sein, auch nächstes Jahr!

      Ich wünsche euch einen schönen Sommer und bis (hoffenlich) nächste Saison!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rebel ()

    • Glückwunsch zu einer geilen Saison, lieber ESVK! Leider bin ich beruflich aktuell im Ausland und habe kein PO Spiel bei euch im Stadion verfolgen können. Ich hoffe ihr hattet einen schönen letzten Abend in eurer "Lady". Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie ist mir der ESVK dieses Jahr richtig ans Herz gewachsen. Habe jeden Spieltag nach dem Ergebniss geschaut und die Daumen gedrückt.

      Wüsche euch eine schöne Sommerpause und eine gute neue Saison, hoffentlich mit dem Kooperationspartner ERCI :)
    • Historisch war die Abschiedssaison vom Berliner Platz schon aus sich selber heraus. Trainer, Mannschaft und Fans ist es aber gelungen, etwas Einzigartiges aus ihr zu machen. Phantastische Leistung, phantastische Stadionatmosphäre. Und mit ein bisschen Abstand wird uns noch stärker bewusst werden, was da wirklich abgegangen ist in dieser denkwürdigen Saison. Das hatte Leidenschaft, das hatte Stil.

      Nicht obwohl, sondern weil wir verloren haben, wird gerade auch der gestrige Abend unvergesslich bleiben, denn er hat eindrucksvoll gezeigt, was den Verein und seine Anhänger ausmacht. Das ist etwas Kostbares, das es nicht von der Stange gibt. Lasst es uns bewahren. Hockeytown Kaufbeuren.
    • Kaufbeuren ist eine der wahren Eishockeyhochburgen mit allem was eine Hockeytown ausmacht. Begeisterung, Leidenschaft, Talentschmiede, Tradition, Identität, Authentiziät. In der jüngeren Vergangenheit aber wurden wir eher in Zusammenhang mit der nicht greifbaren Tristesse des Kellerkinds und der grauen Maus gebracht. Deshalb ist es von unschätzbarem Wert, was Verein, Mannschaft und Anhänger in dieser begeisternden Saison geleistet haben, denn sie haben die deutschlandweite Wahrnehmung des Traditionsstandorts Kaufbeuren massiv verändert, ein verstaubtes Bild wieder zum Glänzen gebracht und dem David von der Wertach den ihm gebührenden Respekt verschafft. Und ganz nebenbei ist das erlebnisreiche Spieljahr Balsam für die rotgelbe Seele.

      Ich möchte an dieser Stelle auch einmal die Herren Thomas Petrich, Karl-Heinz Kielhorn, Werner Höbel und Thomas Hübner hervorheben. Sie haben durch ihren großen persönlichen Aufwand erheblichen Anteil an der Renaissance des ESVK.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von martinec ()

    • Was für ein Abend! Ich bin immer noch überwältigt, was sich gestern abgespielt hat. Sowohl die Leistung auf dem Eis (trotz 0:3-Serienrückstand war unser Team bei 5 gegen 5 lange Zeit deutlich besser als der Hauptrundenmeister, es hatte jeder nochmal alles gegeben) als auch auf den Rängen, sowohl während als auch nach dem Spiel. Es hat sich gelohnt, nach dem Spiel noch sehr lange zu bleiben. Das waren ganz besondere Momente in unserem alten Stadion.

      Ja, unser altehrwürdiges Stadion. Ehrlich gesagt war ich schon ziemlich fertig als ich es gestern verlassen habe. Altersbedingt bin ich zwar bei weitem nicht so lange dabei wie manch anderer, aber auch ich habe schon einiges erlebt. Endphase DEL, Wiederauferstehung, der Abstieg 2007, Wiederaufstieg 2009, dreimal in Folge PlayOff-Viertelfinale, daach vier eher magere Jahre Jahre und jetzt das: Eine unglaubliche, fantastische, überragende, einfach nur geile letzte Saison am Berliner Platz. Vielen Dank an alle Beteiligten!!! Ich will jetzt keine Aufzählung anfangen, da ich garantiert jemanden vergessen würde, der unbedingt auch erwähnt werden müsste. Diese Saison war ein Gemeinschaftswerk aller Beteiligten und wird unvergessen bleiben.

      Und nun? Geht es in ein neues Zuhause. Trotzdem, dass diesbezüglich nicht alles optimal gelaufen ist (auch ich hätte mir manches anders gewünscht) freue ich mich auf unser neues Stadion! Es eröffnet dem Kaufbeurer Eishockey neue Chancen. Die gilt es in Zukunft zu nutzen. Angesichts der aktuellen Verantwortlichen bin ich in der Hinsicht optimistisch. Auf dass unser ESVK im neuen Stadion ebenfalls viele bewegende Geschichten schreiben wird!
    • Sehr tolle Gesten, Respekt gegenüber dem Gegner (uns) und ein hohes Maß an Fairness nach dem Kampf - einfach vorbildlich, finde ich. Unser Support einzigartig in der DEL2, absolute Gänsehautstimmung, die auch jetzt noch spürbar und greifbar ist, nach über 24 Std.
      Allen Verantwortlichen, den Spielern, ganz besonders dem Trainer und nicht zuletzt uns Fans ist es gelungen, Einzigartiges zu schaffen und deutschlandweit für Furore zu sorgen.
      Tragen wir diesen Hype in die kommende Spielzeit, nehmen wir die vielen Fans mit, die zum Teil jahrelang nicht mehr im Hockey waren, machen wir aus dem neuen Stadion die Festung, die das alte bei so vielen Spielen 16/17 war und unterstützen wir weiter unseren Traditionsverein, dann war diese Saison ein so wichtiger Wendepunkt. Kaufbeuren ist wieder wer und man kann wieder darauf stoz sein Fan dieser Stadt und seines Eishockeyvereins zu sein. Gänsehaut, wie gesagt!!
      (P.S. Das Aufräumen der Fan-Klamotten macht (nach so vielen Jahren) wieder richtig wehmütig...und man denkt nochmal darüber nach, ob es wirklich wahr war!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ladislav Lubina ()