16. Spieltag: ESV Kaufbeuren vs Dresdner Eislöwen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Aufgrund vermehrter Registrierungen von Spam-Bots haben wir uns dazu entschieden, die freie Registrierung für das Forum vorübergehend zu deaktivieren. Wer dennoch Mitglied werden möchte, kann uns an socials@esvk.de eine E-Mail schreiben und wir werden Euch dann manuell ein Nutzerprofil anlegen.

    • 16. Spieltag: ESV Kaufbeuren vs Dresdner Eislöwen

      New

      Sonntag, den 21.11.2021 um 17:00 Uhr in der EGSA

      Uns steht die zuschauertechnische Henkersmahlzeit ins Haus. Am Sonntag ist noch ein volles Stadion möglich. Ab Mittwoch besteht bis auf weiteres vermutlich die 25% Obergrenze. Bin gespannt wieviel Zuschauer tatsächlich kommen werden. Zumal wir unseren ehemaligen Erfolgstrainer mit seiner neuen Mannschaft in Kaufbeuren begrüssen dürfen. Bei den Eislöwen setzt Andreas Brockmann seine gute Arbeit fort. Platz 3 mit 29 Punkten sieht für die Sachsen im Vergleich zum Vorjahr richtig gut aus. Sie sind sehr heimstark und belegen Platz 1 in der Heimtabelle, auswärts sind die Eislöwen mit Platz 11 in der Gasttabelle schwächer. 8 Punkte in 7 Auswärtsspielen zeigen unsere Chancen auf. Auffällig bei den Dresdnern sind Top-Scorer Knackstedt mit 22 Punkten und Kruminsch der über die beste Bully-Quote der Liga verfügt. Von den letzten 5 Spielen haben die Sachsen 4 gewonnen. Da kommt eine dicker Brocken auf unsere Mannschaft zu. Eine typische Brockmann-Mannschaft: lauf- und kampfstark mit einem Blick für die Defensive. Deshalb sind vermutlich alle vier Konti‘s in Elbflorenz Schweden.

      Info zu DD: Eislöwen.de

      Schiedsrichtereinteilung:

      HSR Bauer, Stephan
      HSR2 Sicorschi, Ulpi
      LSR1 Pletzer, Alexander
      LSR2 Sauer, Michael


      ESV Kaufbeuren Dresdner Eislöwen
      8Platz3
      14 / 19Spiele/Pkt.15 / 29
      49 : 53 -4Torverhältnis55 : 45 +10
      15 %Überzahl22,4 %
      63,6%Unterzahl89,1%




      Vorbericht ESVK: esvk.de

      Bei uns läuft es gerade nicht ganz rund: unterbrochener Spielrythmus wegen Corona, Ausfälle durch Verletzungen, Ergebnisse passen nicht. Nur ein Sieg aus den letzten 5 Spielen ist zu wenig. Es wird Zeit für den Turnaround. Ein Heimspiel gegen Dresden ist der ideale Zeitpunkt um wieder in den Aufwärtstrend zu kommen. Allerdings wird es kein leichtes Unterfangen. Es werden alle Beteiligten ihr Bestes geben dürfen. Auch wir Fans werden mindestens unseren besten Support abliefern müssen. Schön dass Sami wieder spielen kann, bei Gracy und Burghart bleibt es zu hoffen. Offen ist auch ob es aus der DNL Verstärkung für die Defensive nach dem Ausfall von Fabian Koziol geben wird. Egal wer schlussendlich aufläuft es zählt nur ein Heimdreier. Dafür muss Alles getan werden.
      Ich freu mich trotz Maskenpflicht auf das Heimspiel und den Heimsieg. Wer weiß wann wir wieder so zahlreich in ein Eisstadion dürfen. Ich kann zur sagen:

      Auf geht’s ESVK !!!
    • New

      Eine leicht melancholische Stimmung passend zum Novembernebel machte sich heute breit, da wir alle wissen, dass heute das letzte Spiel für eine lange Zeit war. Viele Gesprächsfetzeb die man aufschnappte drehten sich darum. Einfach nur traurig, denn mit dieser Jahreszeit sollte es ja erst richtig los gehen.

      The post was edited 2 times, last by tiefdenpuck ().

    • New

      Ich bin von der Gesamtsituation einfach nur genervt.

      Corona raubt uns wieder eine Saison im Stadion.

      Sportlich sehe ich seit dem Abgang keinen Plan mehr, was hat die sportliche Leitung vor? Für was steht der ESVK? Was sind die Ziele? Was ist unser Spielstil? Warum lässt man ohne Not eine Kaufbeurer Legende wie Oppolzer ziehen? Irgendwie bin ich überhaupt nicht mehr glücklich mit der sportlichen Situation des ESVK seit dem Abgang von Brockmann, aber vielleicht gehts ja nur mir so...

      Bei Brockmann wusste man, es wird immer mit vier Reihen durchgepowert, ein klares System war auch jederzeit zu erkennen.
    • New

      Ja, die Gesamtsituation nervt mich aber so langsam kommt ja die richtige Diskussion auf. Mal schauen was daraus wird , ob sich 70% der Bevölkerung von 30% weiter auf der Nase rumtanzen lassen müssen.
      Ähnlich sieht es auch bei uns aus. Konzept ist keines erkennbar, zumindest für mich nicht. Die Reihen werden permanent ohne Not geändert. So eine richtigen Spirit Im Team kann ich zur Zeit nicht erkennen. So bleibt auf den Eis Vieles Stückwerk. Ich denke wir brauchen einen klaren Plan, den wir auch verfolgen und umsetzen.
    • New

      tevion wrote:

      Wo willst du denn die vier Reihen aktuell hernehmen? Sollen wir noch Leute verpflichten, dann können wir an Weihnachten zusperren!
      Red doch kein schmarrn. Wir hatten doch diese und letzte Saison oft vier Reihen auf dem Papier, haben allerdings oft nur mit drei dann agiert und nicht wie unter Brockmann dauerhaft mit vier durchgefahren, egal wie der Spielveriauf war. Das war unsere Stärke über Jahre. Hat jetzt null mit Corona zu tun.
    • New

      Daniel Kunce wrote:

      Ja, die Gesamtsituation nervt mich aber so langsam kommt ja die richtige Diskussion auf. Mal schauen was daraus wird , ob sich 70% der Bevölkerung von 30% weiter auf der Nase rumtanzen lassen müssen.
      Ähnlich sieht es auch bei uns aus. Konzept ist keines erkennbar, zumindest für mich nicht. Die Reihen werden permanent ohne Not geändert. So eine richtigen Spirit Im Team kann ich zur Zeit nicht erkennen. So bleibt auf den Eis Vieles Stückwerk. Ich denke wir brauchen einen klaren Plan, den wir auch verfolgen und umsetzen.
      Ok. Du hast angefangen. Mit Genesenen und Dunkelziffer bei den Geimpften sind es 80:20. Und wenn man die Jugendlichen abzieht, welche keinen einzigen Krankenhausplatz belegen, vielleicht noch 90:10.
      Wir sollten es uns nicht so einfach machen, obwohl es uns so eingeredet wird. Aber wir (du) sollten hier nicht schon wieder abschweifen.
    • New

      Die gesundheitspolitische Situation hat leider großen Einfluss auf den Eishockey-Sport. Mein Vergleich bezieht sich auf die Führungsschwäche die ich in beiden Bereichen zu erkennen glaube. Bei uns wird die Verantwortung beim Torabschluss auch weiter geschoben. Ohne Verantwortungsbewußtsein und Selbstvertrauen wird es in allen Bereichen schwierig.
    • New

      Muss sagen, dass es mir Spaß gemacht hat heute. Haben gut gespielt und vorallem gekämpft. Das erste Gegentor war ein klasse Schuss, da war nix zu machen. Das zweite Gegentor leider ein riesen Bock von Vajs und das dritte ein katastrophaler Fehler von Voit. Somit leider knapp verloren. Sehe das jetzt nicht so schwarz.
    • New

      Daniel Kunce wrote:

      Da bin ich schon bei Dir. Der Aufwand den unsere Mannschaft betrieben hat war enorm. Allerdings sollte man sich für den Einsatz auch belohnen. Das klappt leider schon länger nicht mehr.
      Das stinkt unserem Team mit Sicherheit selbst am meisten.
      Unsere Jungs geben jedenfalls zur Zeit alles um Erfolg zu haben und so wäre auch heute mit etwas mehr Glück ein Sieg gegen den Tabellendritten möglich und nicht unverdient gewesen.
      Wie die Entwicklung momentan aussieht, zählt diese Saison letztendlich nur das finanzielle Überleben und wenn unser Team mit den vielen Talenten aus den eigenen Reihen, den "Großen" nebenbei Paroli bieten kann, ist das umso schöner.
    • New

      Mir hat heute über weite Strecken der Plan gefehlt. Zumindest habe ich keinen erkennen können. Erst im letzten Drittel war wohl der Plan, alles in die erste Reihe zu stecken. Hat leider nicht funktioniert, weil wieder einmal ein krasser Fehler das Spiel entschieden hat. Es kann doch nicht sein, dass wenn ein Topstürmer fehlt, keine zwei Reihen mehr auf dem Eis stehen, die ein Spiel prägen und auch mal drehen können. Da hilft dann der viele Wind, den die jungen Wilden machen auch nicht viel. Ist halt meist nur Wind, der zwar ganz schön frisch bläst, aber keine Häuser zum Einsturz bringt.
    • New

      Einsatz war gut, aber nach vorne ohne Durchschlagskraft oder Ideen, meist sinnlose Verlegenheitsschüsse zentral auf den TW oder ganz daneben, mit 2 Toren gewinnt man halt daheim nicht. Die ersten beiden Reihen absolut enttäuschend, insbesondere Lammers und Blomqvist derzeit nur ein Schatten ihrer selbst! Insgesamt viel zu harmlos!
      Wenn schon bei nur 2 Ausfällen kaum noch was funktioniert, wird das eine harte Saison!
      Hoffentlich kriegen sie schnell wieder die Kurve.