51.Spieltag: EHC Freiburg vs ESV Kaufbeuren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Wir haben das Forum wieder für neue Anmeldungen geöffnet. Sollten die Spam-Bot Anmeldungen jedoch wieder unkontrollierbar werden, müssen wir es wieder deaktivieren.

    • 51.Spieltag: EHC Freiburg vs ESV Kaufbeuren

      Freitag, den 01.03.2024 um 19:30 Uhr

      Das letzte Wochenende in der Hauptrunde beginnt mit einem Auswärtsspeil im Breisgau. So langsam springt der Frosch ins Wasser für 13 Teams der DEL2. Außer Bietigheim können alle Mannschaften ihren Tabellenplatz noch verbessern bzw. verschlechtern. Auch die Freiburger kämpfen als Neunter darum in die Pre-Playoffs zu kommen und die Playdowns zu vermeiden. Zwei Punkte Vorsprung auf die Playdown-Plätze und zwei Punkte Rückstand auf Platz 8 bieten für die Wölfe noch viele Möglichkeiten. Folglich werden wir auf eine hochmotivierte Freiburger Mannschaft treffen. Sie haben einen Aufwärtstrend zu verzeichnen mit zwei gewonnen Spielen am Stück. Aus den letzten 6 Spielen gab es 3 Siege und 3 Niederlagen für die Breisgauer, also eher eine gemischte Bilanz. Die drei bisherigen direkten Vergleiche konnten wir gewinnen. Darf gerne so bleiben. Die wichtigsten Personalien zu den Wölfen hat der Vorbericht des ESVK. Beim Blick auf die Quoten der Special-Teams sind die Leistungen ähnlich, die Freiburger haben die bessere Überzahlquote, unsere Mannschaft die besseren Zahlen im Unterzahlspiel. Angesichts der Tabellensituation wird es eine hart umkämpfte und intensive Partie werden. Darauf sollten wir vorbereitet sein.

      Info zu Freiburg: EHC Freiburg

      Teamvergleich: DEL2 | Teamvergleich (del-2.org)

      Vorbericht des ESVK: Joker kämpfen um die direkte Playoff-Qualifikation - Buron Joker (esvk.de)

      Die Informationen zum Kader sind positiv. Die Rückkehr von Max Qswald und Max Hops sind sicherlich ein Gewinn. Sten Fischer wird am Wochenende sein 20.-tes Spiel machen und damit für die Playoffs spielberechtigt sein. Einzig das Fragezeichen hinter Thomas Heigl stimmt mich etwas unruhig. Thomas Heigl ist mittlerweile ein wichtiger Faktor in unserem Spiel. Auf der anderen Seite gönne ich ihm natürlich die Spiele in der DEL, hat er sich auch erarbeitet. Leon Sivic steht evtl. auch zur Disposition , womit meine Hoffnung steigt mit vier kompletten Reihen im Breisgau auflaufen zu können. Damit könnten wir wieder zu unserem Tempo-Spiel finden, macht es jedem Gegner schwer uns zu bespielen. Es nützt wenig auf die anderen Mannschaften zu schauen, wir müssen unsere Hausaufgaben erledigen, dann klappt es mit der direkten Qualifikation zu den Playoffs. Das ist das Ziel und dafür darf Alles in die Waagschale geworfen werden. Ob es am Ende Platz 4, 5 oder 6 ist momentan relativ egal und hängt ein Stück weit von den anderen Teams ab. Wichtig sind die drei Punkte aus Freiburg. Die ESVK-Ordner fahren mit einem Bus ins Breisgau, damit die Unterstützung vor Ort auch klappt. Plätze sind noch frei. Ich denke die Mannschaft freut sich über jede einzelne unterstützende Stimme. Jetzt gilt es.

      Auf geht's ESVK !!!
    • Daniel Kunce wrote:

      ..Die Rückkehr von Max Oswald und Max Hops...
      Auf geht's mit Max Power (für alle Simpson Fans ;) ) zum "Peak" aka Auswärtssieg :thumbup:

      Den, was sich reimt, ist gut 8) (für alle Pumuckl Fans) und Auswärtssiege unserer Joker sowieso!

      Schau ma mal ob Kassel den Trainer-Effekt nutzen und auch am Ende den Gipfel erklommen haben wird oder ob wir doch mal wieder einen bayerischen Hauptrunden "Meister" bestaunen dürfen, sollte Regensburg (falls nicht) gleichzeitig in der Lage sein konzentriert die beiden letzten durch zu bringen.

      Edit und PS: Danke dir nochmals für deine tollen Eröffnungen - "keep it Up" :thumbsup:

      The post was edited 3 times, last by Born in Buron ().

    • ds12 wrote:

      Ein Landshuter als Schiedsrichter am letzten Wochenende bei uns einzuteilen, wo wir theoretisch Landshut noch einholen könnten finde ich auch nicht so glücklich...
      Hoffentlich gibt es kein Grund zur Diskussion nach dem Spiel

      Das ist eine unverschämte Unterstellung! Kein Schiedsrichter pfeift auf Grund seiner Herkunft für oder gegen eine andere Mannschaft. Die wollen auch in jedem Spiel ihre beste Leistung zeigen. Gelingt vielleicht nicht immer, aber das passiert sicherlich nicht mit Vorsatz.
    • meenzer wrote:

      ds12 wrote:

      Ein Landshuter als Schiedsrichter am letzten Wochenende bei uns einzuteilen, wo wir theoretisch Landshut noch einholen könnten finde ich auch nicht so glücklich...
      Hoffentlich gibt es kein Grund zur Diskussion nach dem Spiel
      Weißt du wo der zweite HSR im Nachwuchs gespielt hat? Richtig, in Kaufbeuren.
      eliteprospects.com/player/193205/alexander-singer
      Zitat:
      Von reiner C-Wert-Arithmetik zwecks guter Sicht hält Architekt Schlenker, der schon viele Stadien besucht hat, nichts.
      Viel dramatischer für den subjektiven Seheindruck sei es, wenn man zwischen den Köpfen hindurch,
      also beim Blick über den Schulterbereich der Vorderleute, die Bande nicht sehen könne.
    • Feldwebel Schultz wrote:

      ds12 wrote:

      Ein Landshuter als Schiedsrichter am letzten Wochenende bei uns einzuteilen, wo wir theoretisch Landshut noch einholen könnten finde ich auch nicht so glücklich...
      Hoffentlich gibt es kein Grund zur Diskussion nach dem Spiel
      Das ist eine unverschämte Unterstellung! Kein Schiedsrichter pfeift auf Grund seiner Herkunft für oder gegen eine andere Mannschaft. Die wollen auch in jedem Spiel ihre beste Leistung zeigen. Gelingt vielleicht nicht immer, aber das passiert sicherlich nicht mit Vorsatz.
      wo unterstellt er denn dem Schiedsrichter irgendwas ?
    • niklas wrote:

      Feldwebel Schultz wrote:

      ds12 wrote:

      Ein Landshuter als Schiedsrichter am letzten Wochenende bei uns einzuteilen, wo wir theoretisch Landshut noch einholen könnten finde ich auch nicht so glücklich...
      Hoffentlich gibt es kein Grund zur Diskussion nach dem Spiel
      Das ist eine unverschämte Unterstellung! Kein Schiedsrichter pfeift auf Grund seiner Herkunft für oder gegen eine andere Mannschaft. Die wollen auch in jedem Spiel ihre beste Leistung zeigen. Gelingt vielleicht nicht immer, aber das passiert sicherlich nicht mit Vorsatz.
      wo unterstellt er denn dem Schiedsrichter irgendwas ?
      Natürlich unterstellt er ihm indirekt, heute Abend eher "pro Freiburg" zu pfeiffen, wenn es seinem "Heimatclub" nutzen könnte. Ich bin da ganz bei Feldwebel Schultz. Solche unterschwelligen Behauptungen in einer Profiliga aufzustellen ist meiner Meinung nach Unsinn.
    • Gonginger wrote:

      Natürlich unterstellt er ihm indirekt, heute Abend eher "pro Freiburg" zu pfeiffen, wenn es seinem "Heimatclub" nutzen könnte. Ich bin da ganz bei Feldwebel Schultz. Solche unterschwelligen Behauptungen in einer Profiliga aufzustellen ist meiner Meinung nach Unsinn.
      Nein, er hat nur gesagt, daß die Einteilung unglücklich war. Damit hat er recht. Man könnte die Schiedsrichter dadurch schützen, daß man sie nicht in so eine Lage bringt. Wenn er keinen Bezug zu den beiden Parteien hat, kann ihm auch nichts unterstellt werden. Vor allem in der Endphase der Hauptrunde könnte man da mehr Fingerspitzengefühl zeigen.