Straubing Tigers neuer Kooperationspartner

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Aufgrund vermehrter Registrierungen von Spam-Bots haben wir uns dazu entschieden, die freie Registrierung für das Forum vorübergehend zu deaktivieren. Wer dennoch Mitglied werden möchte, kann uns an socials@esvk.de eine E-Mail schreiben und wir werden Euch dann manuell ein Nutzerprofil anlegen.

    • Straubing Tigers

      Genau das glaube ich nun eben nicht. Der ist so talentiert dass er den Sprung in die DEL schafft. Die anderen beiden, Brandt und Keil bekommen wir wahrscheinlich regelmäßig abgestellt.

      Ob die so talentiert sind wie unsere eigenen Jungs?

      Kooperation ist begrüßenswert, würde mir allerdings im nächsten Jahr wieder Erzfeind AEV als Partner wünschen.

      Dennoch brauchen wir noch einen erfahrenen Stürmer, damit wir zumindest nominell mit 4 Stürmern (+1 Spieler) auftreten können.

      Wenn schon Partnerschaft, dann sollte es auch zumindest ein Freundschaftsspiel gegen die Tigers geben!
    • RE: Straubing Tigers

      Lukas wrote:

      Genau das glaube ich nun eben nicht. Der ist so talentiert dass er den Sprung in die DEL schafft. Die anderen beiden, Brandt und Keil bekommen wir wahrscheinlich regelmäßig abgestellt.

      Ob die so talentiert sind wie unsere eigenen Jungs?

      Kooperation ist begrüßenswert, würde mir allerdings im nächsten Jahr wieder Erzfeind AEV als Partner wünschen.

      Dennoch brauchen wir noch einen erfahrenen Stürmer, damit wir zumindest nominell mit 4 Stürmern (+1 Spieler) auftreten können.

      Wenn schon Partnerschaft, dann sollte es auch zumindest ein Freundschaftsspiel gegen die Tigers geben!
      Wieso den AEV zurückwollen, bevor überhaupt nur ansatzweise einer der Straubinger Jungs seine Tasche gepackt hat um nach KF zu fahren? ?(
      "Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind auch keine Play-offs." - Bernie Johnston


    • RE: Straubing Tigers

      Lukas wrote:

      Genau das glaube ich nun eben nicht. Der ist so talentiert dass er den Sprung in die DEL schafft. Die anderen beiden, Brandt und Keil bekommen wir wahrscheinlich regelmäßig abgestellt.

      Ob die so talentiert sind wie unsere eigenen Jungs?

      Kooperation ist begrüßenswert, würde mir allerdings im nächsten Jahr wieder Erzfeind AEV als Partner wünschen.

      Dennoch brauchen wir noch einen erfahrenen Stürmer, damit wir zumindest nominell mit 4 Stürmern (+1 Spieler) auftreten können.

      Wenn schon Partnerschaft, dann sollte es auch zumindest ein Freundschaftsspiel gegen die Tigers geben!
      Glauben heisst nichts wissen. Warum gleich wieder negativ??????
      Lassen wir erstmal die Vereine die Vereinbarung mit Leben erfüllen.
      Es bekommen die jungen Spieler Chancen sich auf und neben dem Eis bei beiden Vereinen zu beweisen. Der ESVK muß hoffen, dass Straubing möglichst oft die Fölis abstellt und sie die entsprechenden Eiszeiten bekommen.
      Augsburg hat sich für einen anderen Partner entschieden und damit ist die Sache vorerst entschieden. Solche Kooperationen sollten sich nicht kurz- sondern langfristig wachsen und gedeihen........
    • Der Sinn eine Kooperation ist nicht den eigenen Kader möglichst einfach (und kostengünstig) aufzufüllen, sondern die jeweiligen jungen Spieler in ihrer Entwicklung zu fördern:
      • Die Spieler der höherklassigen Mannschaft erhalten beim Kooperationspartner Eiszeit um die Trainingsarbeit im Spiel anzuwenden
      • Die Spieler der unterklassigen Mannschaft erhalten beim Kooperationspartner die Möglichkeit sich an Tempo und Spielweise in der höheren Klasse zu gewöhnen. Die findet aber vorwiegend im Training statt - 3 bis 4 Wechsel im Spiel nutzen da nix.
      (Diese Gründe würden im übrigen auch für eine Kooperation mit einem OL sprechen, wenn wir nicht eine DNL hätten)

      Von daher ist es wichtig, dass die Trainings und Spielkonzepte der beiden Teams zusammenpassen - da muss man mal schauen wie sich das mit Straubing entwickelt. Bei Larry Michell war ich mir nie sicher, ob er den jungen deutschen wirklich vertraut, oder nicht doch nur mit 2 1/2 Reihen Importspielern und 3 ausgesuchten Deutschen arbeitet. Außerdem finde ich positiv, dass Straubing mit ~2h Fahrzeit wirklich nur soweit weg ist, dass man auch wirklich zwischen den Standorten wechseln kann.
      "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
      (zugeschrieben Karl Valentin, Mark Twain, Winston Churchill u.a.)

    • Beppo wrote:

      22 wrote:

      Beppo wrote:

      Nur 2 Stunden nach Straubing ?
      Ich weiß ja ncht, was Du für ein Auto hast, aber ich glaube Dein Führerschein ist echt in Gefahr :D
      http://www.falk.de/?start=kaufbeuren,%20Deutschland&dest=straubing,%20Deutschland&utm_source=uim&utm_medium=fix&utm_campaign=route

      zumindest das was die Routenplaner hergeben.....


      Genau: Ohne Verkehr und Bergab mit Rückenwind :D
      M7ss ja nicht jeder soviel Gewicht mitschleifen wie du